Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 5 of 139 |

Panathenäen
(310 words)

[English Version]

. Das Jahresfest im Hochsommer in Athen, alle vier Jahre groß (seit 566 v.Chr.), sonst klein begangen, vereinigte die ganze Polis, die die Stadt und die ganze Region Attika umfaßte. Die Athener leiteten später das Fest der P. von der Eingemeindung der Siedlungen Attikas durch Theseus (Plut. Theseus 24) ab, also das Fest »ganz Athens«. Wenn sich die Prozession jedoch auf den zentralen Tempel der Stadtgöttin zubewegte, ist die ältere Bedeutung »das Zentralfest der Athene«. Jede Siedlung, jede Kolonie hatte zum Opfer ein Rind beizusteuern. Der Fries auf dem Parthenon

Cite this page
Auffarth, Christoph, “Panathenäen”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 01 October 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_124253>



▲   Back to top   ▲