Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Paradox
(977 words)

[English Version]

I. Philosophisch

Eine Aussage, die einfach »nicht zu glauben« ist, wird in Philos. und Logik als P. (auch: Paradoxie) bez., wenn sie ihrer »Unglaublichkeit« zum Trotz aus akzeptablen Prämissen korrekt geschlossen zu sein scheint. Von dieser Art ist z.B. das Sokratische P., das Handeln wider besseres Wissen für unmöglich erklärt (vgl. Plato Prot. 351b – 358e): Aus der prima facie plausiblen handlungstheoretischen…

Cite this page
Schütt, Hans-Peter and Mühling-Schlapkohl, Markus, “Paradox”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 20 May 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_024266>



▲   Back to top   ▲