Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Parodie
(135 words)

[English Version]

. Auf dem Gebiet der Kirchenmusik fehlt dem Begriff meist die im allg. Sprachgebrauch übliche pejorative oder scherzhafte Bedeutung. Die P.-Messe der Renaissance (Messe: IV.) erhielt durch die Verwendung von geistl. oder weltl. Melodien oder von Partien aus polyphonen Kompositionen in allen Einzelsätzen ihre Werkeinheit (z.B. die Messen über »L'homme arme´«). Als P.-Verfahren wird die Umarbeitung weltl. zu geistl. Vokalwerken v.a. bei J.S. Bach diskutiert, am bekanntesten beim Weihnachts-Oratorium. Sie beruht auf der Übereinstimmung des Aff…

Cite this page
Marti, Andreas, “Parodie”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 20 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_024372>



▲   Back to top   ▲