Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Parömien
(116 words)

[English Version]

. Als P. (griech. παροιμι´αι/paroimi´ai, »Sprüche«) bez. werden die atl. Lesungen des orth. Stundengebetes (: IV.). Während die übliche Sonntagsvesper keine Schriftlesungen enthält, werden an den Vorabenden von Christus-, Gottesmutter- und Heiligenfesten in der Regel bis zu drei P. gelesen, die oft atl. Ereignisse typologisch auf die ntl. Heilsgesch. deuten. Am Vorabend von Weihnachten werden acht, zu Epiphanias 13, am Karsamstag 15 P. gelesen. An Apostelfesten werden sie durch Apostolos-Lesun…

Cite this page
Felmy, Karl Christian, “Parömien”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 17 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_024373>



▲   Back to top   ▲