Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Praxis/Poiesis
(536 words)

[English Version]

Praxis/Poiesis, griech. πρα˜ξις/ποι´ησις, »Handeln/Herstellen«. Schon Plato erwähnt die Unterscheidung Pr./P. (vgl. Charmides 162e7–164c5) und definiert die P. als »Ursache für etwas, aus dem Nichtsein ins Sein überzugehen« (vgl. Symposion 205b7–c1; soph. 265b8–10). Erst Aristoteles faßt sie terminologisch: Als Aktivitäten sind P. und Pr. dem »Erleiden« (πα´σχειn̆/pa´schein) entgegengesetzt (vgl. Arist.metaph. IX 1, 1046a15–29; e.N. II 5, 1106b16–28). Im Unterschied zur Aktivität der Theorie (Theorie und Praxis), die auf das Ewige (Ewigkeit: II.) …

Cite this page
Rese, Friederike, “Praxis/Poiesis”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 03 June 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_124454>



▲   Back to top   ▲