Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Rāmāyaṇa
(379 words)

[English Version]

ist neben dem Mahābhārata eines der beiden bedeutendsten Sanskrit-Epen des Hinduismus. Die ältesten Teile des Epos datieren in das 5.Jh. v.Chr.; im 3.Jh. n.Chr. dürfte das R. in einer relativ abgeschlossenen Textgestalt vorgelegen haben. Es beschreibt den Lebenslauf des Titelhelden Rāma. Für viele Hindus ist das R. ein rel. Text, seine Hauptgestalten Rāma, Sı̄tā und Hanumat (auch: Hanumān) haben göttlichen Status. Sı̄tā gilt als das Ideal einer treuen Ehefrau. Die indische Tradition rühmt …

Cite this page
Mertens, Annemarie, “Rāmāyaṇa”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 11 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_124531>



▲   Back to top   ▲