Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Rechtsfähigkeit der Kirche
(119 words)

[English Version]

. Als rechtsfähige juristische Personen sind kirchl. Körperschaften (ev. Landeskirchen, kath. Diözesen, ihre Kirchengemeinden etc.) von der Rechtsordnung anerkannt als Träger von Rechten und Pflichten. Für die kirchl. Rechtsordnung ist das selbstverständlich (Rechtsfähigkeit, kirchliche). Die staatl. Rechtsordnung in Deutschland eröffnet in Art.140 GG, 137 IV WRV allen »Religionsgesellschaften« die R. »nach den allg. Vorschriften des bürgerlichen Rechts«, daneben in Art.137 V WRV die R. als Körperschaft des öffentlichen Rechts. Auf die R. gr…

Cite this page
Germann, Michael, “Rechtsfähigkeit der Kirche”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 20 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_024856>



▲   Back to top   ▲