Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Sabellius/Sabellianer
(292 words)

[English Version]

. In den theol. Streitigkeiten des 4.Jh. war »Sabellianismus« häufig Bez. für den als Häresie verurteilten modalistischen Monarchianismus. V.a. Markell von Ancyra und seine Anhänger galten als »Sabellianer«, weil sie die Lehre von den drei göttlichen Hypostasen (vgl. Origenes) als Tritheismus verwarfen und statt dessen die Einheit Gottes unter Berufung auf Joh 10,30 als μοn̆α´ς/monás betonten. Eusebius von Caesarea sah in Markell einen »neuen S.«, teilte jedoch nichts näheres über den Urheber dieser Häresie mit, so daß in späterer Zeit…

Cite this page
Bienert, Wolfgang A., “Sabellius/Sabellianer”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 06 June 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_025135>



▲   Back to top   ▲