Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Stiftungen
(370 words)

[English Version]

nennt man die Widmung eines Vermögens für einen vom Stifter bestimmten Zweck (Stiftungsgeschäft) und die vom Stifter dazu geschaffene Institution (Stiftung). Solche S. gibt es seit der Antike. Urspr. wurde das Vermögen meist einem Treuhänder (Kirche, Kloster) anvertraut, der die Erträge des Vermögens dem vom Stifter festgelegten Zweck zuführt. Solche unselbständigen oder fiduziarischen S. sind v.a. für kleinere Vermögen sinnvoll. Sie unterliegen nicht der Stiftungsaufsicht, sind …

Cite this page
Campenhausen, Axel Frhr. v., “Stiftungen”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 21 January 2022 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_124975>



▲   Back to top   ▲