Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 4 of 10 |

Streben
(714 words)

[English Version]

. Der dt. Ausdruck S. (griech. hormē´; órexis; lat. inclinatio; appetitus; conatus) ist ein fundamentalethischer Grundbegriff (s. bes. Trappe), dessen phänomenale Erhellung stets durch fundamentalanthropologische (persontheoretische) Einsichten bedingt ist. In der Sicht der christl. Glaubenslehre bez. er ein »Aus-Sein«, ein Ausgerichtet-Sein auf ein »Worumwillen«, ein Ziel bzw. ein Gefüge von Zielen, das durch die Gewißheit eines höchsten Gutes bestimmt ist und jeder kontinuierlichen Selbsttätigkeit individueller oder sozialer Subjekte…

Cite this page
Stock, Konrad, “Streben”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 02 December 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_124989>



▲   Back to top   ▲