Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Takt
(288 words)

[English Version]

(franz. tact, lat. tactus, »Berührung, Tastsinn, Gefühl, Einfluß«) bez. erstens das praktische Urteilsvermögen, das die treffsichere Anwendung von Regeln im konkreten Einzelfall ermöglicht, indem es aus der Gesamtheit der Bestimmungsgründe schöpft, wie sie im Gemüt als allg. Regeln des gesunden Menschenverstandes bzw. der Erfahrung vorliegen, ohne zum Bewußtsein wiss. Klarheit erhoben zu sein (I. Kant). In sittlicher Hinsicht meint T. das feinfühlige Gespür für das Richtige und Schickliche angesichts der Besonderheit der jeweiligen …

Cite this page
Huxel, Kirsten, “Takt”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 18 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_025929>



▲   Back to top   ▲