Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Temporalien
(153 words)

[English Version]

. Als T. bez. man das »zeitliche« Vermögen der Kirche, d.h. solche (Vermögens-)Güter und Rechte, die im Gegensatz zu den »Spiritualien« nicht unmittelbar geistl. Charakter haben. Die Trennung der T. von den Spiritualien war hist. insbes. für die Lösung des Investiturstreits von Bedeutung, wo zw. der Einsetzung der Bischöfe in das geistl. Amt und in die weltl. Herrschafts- und Vermögensrechte unterschieden wurde. Im röm.-kath. Kirchenrecht wird das kirchl. Vermögensrecht im V. Buch des CIC/1983 nach wie vor unter der Überschrift »De Bonis Ecclesia…

Cite this page
de Wall, Heinrich, “Temporalien”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 21 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_025967>



▲   Back to top   ▲