Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 2 of 4 |

Theophilanthropen
(146 words)

[English Version]

Theophilanthropen, eine rel. Gesellschaft der natürlichen Rel. im revolutionären Frankreich. Die Th. – gegründet u.a. von Jean-Baptiste Chemin-Dupontès, der im September 1796 den »Manuel des Théoanthropophiles« veröff., und von Valentin Haüy – kompilierten Elemente aus der franz., dt. und engl. Aufklärung. Sie glaubten an die Existenz Gottes und die Unsterblichkeit der Seele. Der Tagesablauf war rel. ritualisiert. Neben der Feier bes. Feste, u.a. Frühjahrs-, Sommer-, Herbst- und Winterfest, erachteten die Th. die Teiln…

Cite this page
Wiggermann, Uta, “Theophilanthropen”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 30 November 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_026027>



▲   Back to top   ▲