Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 9 of 10 |

Unbedingte, das
(688 words)

[English Version]

I. Religionsphilosophisch

Das dt. Wort »das U.« begegnet in den philos. Texten erst im letzten Drittel des 18.Jh. als Übers. des lat. »absolutum«. Seine spezifische, die weitere Theol. und Religionsphilos. nachhaltig bestimmende Prägung erhielt der Begriff durch I. Kant (s.u. II.).

Das U. ist das letzte Prinzip, welches seinerseits durch nichts anderes bedingt ist und in dem das Mannigfaltige seine begründete Einheit findet. In dieser methodischen Begründungsf…

Cite this page
Danz, Christian and Sandkaulen, Birgit, “Unbedingte, das”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 06 March 2021 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_025217>



▲   Back to top   ▲