Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Verwerfung
(336 words)

[English Version]

. Als Gegenbegriff zur Erwählung oder Rettung Gottes muß V. – anders als im üblichen dogmatischen Sprachgebrauch – von Verdammnis insofern unterschieden werden, als mit V. nicht zwangsläufig eschatische Konsequenzen im Sinne eines definitiven Ausschlusses vom Heil (Reich Gottes: IV.) verbunden sind. Insbes. das Ringen des Apostels Paulus um das Geschick des auserwählten Volkes Israel angesichts des von ihm mehrheitlich nicht anerkannten neuen Bundes Gottes mit allen Menschen in Jesus Christus (Röm 9–11) zeigt, wie die Spannung von Erwählung…

Cite this page
Rosenau, Hartmut, “Verwerfung”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 27 June 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_125346>



▲   Back to top   ▲