Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 16 of 132 |

Warschau
(229 words)

[English Version]

(Warszawa), die Hauptstadt Polens mit 1,65 Mio. Einwohnern (1998), geht auf eine Handelssiedlung am linken Weichselufer aus dem 11./12.Jh. zurück, die 1413 die Kulmer Stadtrechte erhielt und 1406–1526 Residenz der masowischen Piastenherzöge war. Nach deren Aussterben wurde W. der Krone Polens eingegliedert, 1529 erstmals und seit 1569 regelmäßig Tagungsort des Sejm, worauf der Hofsitz der Könige 1596 von Krakau nach W. verlegt wurde. Im 16. – 18.Jh. entwickelte sich W. zu einem eur. Kulturzentrum. Es blieb aber im Archidiakonat Czersk,…

Cite this page
Hauptmann, Peter, “Warschau”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 21 July 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_224066>



▲   Back to top   ▲