Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 70 of 76 |

Weizsäcker
(317 words)

[English Version]

1.Karl Heinrich v.

, (11.12.1822 Öhringen – 13.8.1899 Tübingen). Ab 1840 Theologiestudium, 1847 PD und Stiftsrepetent in Tübingen, nach Pfarrtätigkeit 1851 zweiter Hofprediger in Stuttgart, 1859 Oberkonsistorialrat, 1861 in Tübingen Nachfolger F. Ch. Baurs und Erhebung in den Adelsstand, 1889 Kanzler der Universität und Mitglied der Abgeordnetenkammer in Württemberg, 1894 Staatsrat. W. trat als Kirchenhistoriker, v.a. jedoch als Neutestamentler hervor und bemühte sich in vermittlungstheol. Duktus (Vermittlungstheologie…

Cite this page
Christophersen, Alf and Pautler, Stefan, “Weizsäcker”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 16 December 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_224132>



▲   Back to top   ▲