Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access

Zeichen
(2,608 words)

[English Version]

I. Begrifflich

Der Begriff Z. meint in der Regel etwas sinnlich Faßbares, das auf etwas anderes verweist und dadurch spezifische Bedeutung erhält. Theol. und philos. ist er vom Symbolbegriff (Symbol/Symbole/Symboltheorien) zu differenzieren, obwohl dieser in der Semiotik und in der Mathematik sowie in der Logik teilweise mit dem Zeichenbegriff synonym verwendet wird.

Während Aristoteles den Ausdruck σημ…

Cite this page
Esterbauer, Reinhold, Alles, Gregory D., Kober, Michael, Ochs, Peter, Linde, Gesche and Bärsch, Jürgen, “Zeichen”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 21 January 2020 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_COM_025441>



▲   Back to top   ▲