Religion in Geschichte und Gegenwart

Get access
Search Results: | 4 of 6 |

Zwangshandlung/Zwangsstörung
(477 words)

[English Version]

. Zwangsstörungen (Zs.) sind gekennzeichnet durch das Auftreten von Zwangsgedanken und/oder Zwangshandlungen (Zh.). Bei dieser Erkrankung dringen Zwangsgedanken ungewollt ins Bewußtsein ein, ohne Abwehrmöglichkeit. Sie gehen einher mit starken Ängsten. Meist sind es aggressive Vorstellungen, die sich immer wieder aufdrängen, oder Ideen, die sich mit dem Thema Verschmutzung beschäftigen. Für Zh. ist charakteristisch, daß der betroffene Mensch bestimmte Verhaltensweisen immer wieder durchführen muß, z.B. Hände…

Cite this page
Beine, Karl-H., “Zwangshandlung/Zwangsstörung”, in: Religion in Geschichte und Gegenwart. Consulted online on 12 November 2019 <http://dx.doi.org/10.1163/2405-8262_rgg4_SIM_125476>



▲   Back to top   ▲