Search

Your search for 'dc_creator:( "Achenbach, Reinhard" ) OR dc_contributor:( "Achenbach, Reinhard" )' returned 5 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "achenbach, reinhard" ) OR dc_contributor:( "achenbach, reinhard" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Tora

(2,877 words)

Author(s): Achenbach, Reinhard | Lehnardt, Andreas | Liss, Hanna | Ochs, Peter
[English Version] I. Altes TestamentDer Begriff T. (תּוֹרָה) wird meist von dem Verbum ירה/jrh, »zeigen«, Hifil, »unterweisen«, abgeleitet. In der israelit. Weisheit (Weisheitsliteratur: II.) bez. er die ethische und rel. Unterweisung durch Eltern (Spr 1,8; 4,1; 6,20; 31,26) oder Weisheitslehrer (Spr 13,14) sowie die sakrale Anweisung durch Priester (Jer 18,18). Als Bez. für das Gesetz (: II.; LXX: n̆ο´μος/nómos) steht er am Ende der sukzessiven Theologisierung des Gesetzes im Alten Israel im Gefolge der dtn. Kultuszentralisation (Josia/Josiareform) u…

Wüstenwanderung/Wüstenwanderungsüberlieferung

(726 words)

Author(s): Achenbach, Reinhard
[English Version] . Nach Ex 13,17–22; 15,22–19,1 führte die Wüstenwanderung (W.) Israels nach dem Exodus (s.a. Exodusüberlieferung) aus Ägypten und dem Schilfmeerwunder (bei 'Etām, Ex 13,20; nahe dem Golf von Suez oder bei Pi-hā-Ḫîrôt gegenüber dem Baal-Zefon [Katīb al-Qals], Ex 14,1f.) zunächst zum Gottesberg (har hā'ælohîm, Horeb [ Sinai], Gˇabal Mūsā?), von dort zur Südgrenze Kanaans und nach einem gescheiterten Landnahmeversuch (Dtn 1,9–46; Num 10,12–14,45 [Landnahme/Landnahmeüberlieferung]), ausgehend von Kadesh (ʿAin al-Qudērāt, nah…

Teufel

(7,228 words)

Author(s): Felber, Anneliese | Hutter, Manfred | Achenbach, Reinhard | Aune, David E. | Lang, Bernhard | Et al.
[English Version] I. Namen und Begriffe 1.TeufelProfangriech. δια´βολος/diábolos, von διαβα´λλω/diabállō, »auseinanderbringen«, daher Bedeutungen wie »anklagen, verleumden, täuschen«, lat. diabolus, daraus dt. T. In der LXX wird hebr. שָׂטָן/śāṭān mit diábolos übers., was am besten mit »Widersacher« wiedergegeben wird. In den Apokryphen finden sich sowohl T. (3Bar 4,8; AssMos 10,1) wie Satan, weiters Beliar (zumeist TestXII), Mastema (Jub 10; 11), Samma'el (3Bar 4,8; bes. rabb. Schriften). Das NT kennt keinen inhaltlich…

Zorn Gottes

(2,907 words)

Author(s): Jödicke, Ansgar | Achenbach, Reinhard | Herzer, Jens | Volkmann, Stefan | Bieritz, Karl-Heinrich
[English Version] I. ReligionswissenschaftlichWie andere Eigenschaften Gottes ist der Z.G. (vgl. Zorn) ein Anthropomorphismus, der sich in der Ikonographie (: I.; z.B. Thangkas [tʾan˙ Ka] in Tibet), aber v.a. in der Mythologie vieler Rel. findet und dort zu diversen Verwicklungen des Geschehens führt. In der griech. Mythologie z.B. schickt der von Prometheus hintergangene Zeus im Z. den Menschen die Büchse der Pandora und bringt so das Übel in die Welt.Je nach Situation kann der Z.G. Willkür oder Berechenbarkeit der Götter versinnbildlichen und sich für den Men…

Samaria

(2,313 words)

Author(s): Na'aman, Nadav | Achenbach, Reinhard
[English Version] I. StadtS. (hebr. שֹׁמְרוֹן/Šom erôn) war Hauptstadt des Königreichs Israel (: II.,1.) und vom Ende des 8.Jh. an bis in spätbyz. Zeit das Zentrum der im Bergland von S. errichteten Provinz (s.u. II.). Nach einer in 1Kön eingegangenen Volksetym. stammt die Bez. S. daher, daß Omri den »Berg S.« von einem Mann namens Shemer erwarb und dort eine Stadt baute, die er nach dem urspr. Besitzer des Hügels nannte (16,24). Die Bez. leitet sich von der Wurzel שׁמר/šmr, »beobachten, bewachen«, ab. הַר/har Šom erôn bedeutet »Wächterberg«, was gut zu dem Ort paßt, der auf ei…