Search

Your search for 'dc_creator:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" ) OR dc_contributor:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" )' returned 263 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Clunia

(207 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Theater | Straßen Die bed. Ruinen von C. liegen ca. 40 km nordwestl. von Uxama Argaela (h. Osma bei Coruña del Conde; CIL II p. 382). Der Name lautet auf augusteischen Mz. Clounioq, später C. [2. 111ff.) und ist wohl kelt. ([1. 131]; anders [3. 1048]). C. spielte eine Rolle im Aufstand des Sertorius (75 v.Chr.: Liv. per. 92; 72 v.Chr.: Exsuperantius 8; Flor. 2,10,9), in dem des J. 55 v.Chr. (Cass. Dio 39,54) und dem des Galba 68 n.C…

Contrebia

(195 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (keltisch für “gemeinsame Wohnung” [1. 1109]). Fluchtburg der keltiberischen Lusones [1. 136]. Ihre Lage läßt sich nicht genau bestimmen; wohl nicht identisch mit h. Daroca, doch lag C. in der Nähe, im Tale des Hiloca südwestl. von Zaragoza ([1. 136; 2. 212]; s. auch die Vermutungen in [4. 247]). Inschr. fehlen fast ganz (nur CIL II 4935?), dagegen fanden sich Mz. mit iberischer Legende [5. 93]. Im Zusammenhang mit den Keltiberer-Kriegen wird C. öfters erwähnt (181 v.Chr.: Liv. 40,33; App. Ib. 42 [ Complega wohl = Contrebia]; Diod. 29,28; 33,24 [ Kemelon wohl = Comp…

Egelasta

(85 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Die iberische [1. 58] Siedlung lag bei den Salinen von Men Baca zw. Castulo und Linares und Vilches (CIL II 5091, p. 710) - irrig die Identifikation mit Iniesta in [2. 175] - und gehörte zum conventus von Carthago Nova (Plin. nat. 3,25). Plinius lobt das Salz von E. wegen seiner einzigartigen medizinischen Wirkung (nat. 31,80). Sonst nur selten erwähnt (Strab. 3,4,9; Ptol. 2,6,56, Egelésta). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten, Numantia 1, 1914 2 Enciclopedia Universal Ilustrada 19. Tovar, 3, 1989, 155f., 234.

Bastetani, Bastuli

(89 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Der Name dieses südspanischen Stamms hängt wohl mit der Stadt Basti (h. Baza) zusammen, die als ihr Hauptort zu gelten hat (Ptol. 2,6,13; 60). Nach der Einnahme von Carthago Nova 207 v.Chr. schickte P. Scipio seinen Bruder L. zu den B., wo dieser den Karthager Mago besiegte (Liv. 28,1f.; Zon. 9,8,8). Zur Rolle der B. beim Aufstand des Viriatus vgl. App. Ib. 66. Bastetania ist noch in westgot. Zeit bezeugt, als Leovigild hier die Byzantiner bekämpfte (Chron. min. 2,212,3). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3,26f.

Castulo

(245 words)

Author(s): Blech, Michael (Madrid) | Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Pyrenäenhalbinsel | Straßen Iberische Siedlung 7 km südl. von Linares (h. evtl. Cazlona, Prov. Jaén) über dem rechten Ufer des Guadalimar. Blei- und Silberminen, Verbindungen zur iberischen Ostküste und zum Atlantik ( via Augusta und Guadalquivir) und ein fruchtbares Umland bestimmen die Geschichte von C. Die erste Siedlung (La Muela) belegt u.a. eine metallurgische Werkstatt (8.Jh. v.Chr.) und ein später darüber angelegtes Heiligtum. Nekropolen, aber auch die weite Ver…

Ilurcavones

(51 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Ilercavones). Ein Ibererstamm um Dertosa am unteren Ebro. 218 v.Chr. unterwarfen sie sich den Römern (Liv. 21,60,3; für spätere Zeiten vgl. auch Liv. 22,21,6; Caes. civ. 1,60,2; Ptol. 2,6,16; Plin. nat. 3,21). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography A. Schulten (Hrsg.), Fontes Hispaniae Antiquae 4-8, 1925ff. (Index)  Tovar 3, 34f.

Pyrenaei Portus

(62 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Hafenort an der spanischen NO-Küste, nördl. von Rhode (h. Ciutadella de Roses), wo Cato [1] auf der Fahrt in seine Prov. Hispania Citerior 195 v. Chr. Station machte (Liv. 34,8,5). P. P. entspricht wohl Portus Veneris (h. Port-Vendres am Cap Béar). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography J. Jannoray, s. v. Portus Veneris (1), RE 22, 411-418, bes. 415 f.

Ilipula

(173 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
Es gab in der Prov. Hispania Baetica mehrere Ortschaften dieses Namens [3. 1225]. Oft sind sie schwer zu unterscheiden von Ilipa, Ilipla, Elepla, Elipla [1]. Hier werden nur die wichtigsten kurz angeführt. [English version] [1] I. Magna (Ptol. 2,4,9) oder I. Laus ( Iulia?, Plin. nat. 3,10). Lage unbekannt. Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [2] I. Minor (Plin. nat. 3,12; CIL II 1469f.), h. Repla, südl. von Osuna. Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [3] I., Ilipla ([2]; Ptol. 2,410). Zw. Baetis und Anas, h. Niebla. Die Ruinen der alten Stadt stammen haupt…

Calagurris

(144 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Fibularia Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum Siedlung der Vascones, wohl das h. Loarre/Prov. Huesca in Spanien. Evtl. kam der Bischof Ianuarius, einer der Teilnehmer am Konzil von Illiberis, aus C. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 381-382. [English version] [2] Nasica Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum Iberische Stadt am Iberus in der spanischen Prov. Zaragoza, h. Calahorra. Sie spielte eine Rolle in den keltiberischen Kriegen (181-133 v.Chr.) und im Aufstand des…

Althia

(65 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Laut Pol. 3,13,5 die mächtigste Stadt der Olkades im oberen Guadianatal, von Hannibal 220 v. Chr. erobert. Liv. 21,5,4 nennt sie Cartala. Ihre Lage bleibt unbekannt. Die von [1. 216] vorgeschlagene Identifizierung mit dem h. Altea (Prov. Alicante) ist wenig wahrscheinlich. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 G. V. Sumner, Roman Policy in Spain before the Hannibalic War, in: HSPh 72,1968,205-246. Tovar 3, 1989,185.

Consabura

(74 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Reste dieser wohl kelt. Stadt [1. 1105] bei Consuegra südl. von Toledo (CIL II p. 431; [3. 177]). Frontin. strat. 4,5,19 erwähnt C. im Zusammenhang mit dem Sertorius-Krieg zum J. 78 v.Chr. Weitere Zeugnisse: Plin. nat. 3,25; Ptol. 2,6,57; Itin. Anton. 446,6; Geogr. Rav. 313,15; CIL II 2,2166; 4211. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 1  E. Hübner, s.v. C., RE 4, 889 3 A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 4, 1937. Tovar 3, 222-224.

Olkades

(82 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm im Gebiet des h. Alcoy nördl. von Alicante in SO-Spanien mit Zentrum in Althaia bzw. Cartana (Pol. 3,13f.; 33,9; Liv. 21,5; Lage unbekannt), von Hannibal [4] gleich nach seiner Ernennung zum Strategen 221 v.Chr. unterworfen. Truppen der O. wurden 219 zur Sicherung der libyschen Küste nach Afrika geschickt. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography P. Barceló, Hannibal, 1998, 35  G.V. Sumner, Roman Policy in Spain before the Hannibalic War, in: HSPh 72, 1967, 205-246, bes. 215f.  Tovar 2, 94f.

Palma

(76 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Handel | Hispania, Iberia | Straßen Stadt auf Maiorica (h. Mallorca), der größeren Insel der Baliares, nach einem Sieg über die dortigen Bewohner vom Consul Caecilius [I 19], nachmals Baliaricus, 122 v.Chr. gegr., benannt nach der Siegespalme (Strab. 3,5,1; Mela 2,124; Plin. nat. 3,77f.; Ptol. 2,6,78). Sie hat ihren Namen bis h. behalten. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 2,3, 1989, 277  TIR K/J 31 Tarraco, 1997, 117.

Ilici

(177 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Straßen Alte Ibererstadt, in der Spätant. Elece, h. Elche. Man nimmt an, daß hier Hamilkar [3] Barkas 228 v.Chr. den Tod fand, doch ist dies zugunsten von Helike (Elche de la Sierra) zu korrigieren [2. 11f.]. In röm. Zeit war I. colonia immunis (Plin. nat. 3,19). In ihrem Hafen wurde 460 n.Chr. die Flotte des Maiorianus von Vandali vernichtet [3. 81f.]. In westgot. Zeit wird I. oft als Bistum gen. [3. 449]. Der ant. Ort lag etwas näher a…

Augusta

(2,629 words)

Author(s): Gaggero, Gianfranco (Genua) | Barceló, Pedro (Potsdam) | Sonnabend, Holger (Stuttgart) | Walser, Gerold † (Basel) | Cresci Marrone, Giovanella (Turin) | Et al.
[English version] [1] Bagiennorum Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Ligurische Stadt am Oberlauf des Tanaro, h. Bene Vagienna. Gegr. vor dem J. 5 v.Chr., regio IX (Plin. nat. 3,49; Ptol. 3,1,35), municipium (CIL V 7135) der tribus Camilia. Monumente: Reste von Forum, Basilica, Thermen, Theater, Amphitheater, Aquädukt. Gaggero, Gianfranco (Genua) Bibliography Fontes Ligurum et Liguriae antiquae, 1976, s.v.a. B.  Inscriptiones Italiae 9,1, 1948  G. Mennella, Cristianesimo e latifondi tra Augusta B. e Forum Vibi Caburrum, in: RAC 69, 1993, 205-222  A.T. Sar…

Damania

(108 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] (Name auf iberischen Mz. [1. Nr. 86]: dmaniu) war ein oppidum stipendiarium des conventus von Caesaraugusta (Plin. nat. 3,24) und rechnete zum Stamm der Sedetani oder der Edetani (Ptol. 2,6,62); Hübner [2] vermutet hier zwei verschiedene Stämme, während Schulten beide identifiziert (vgl. [3. 229]). Trotz Inschr. (CIL II 2960; 3990; 4249) läßt sich die Lage nicht genauer feststellen. Span. Lokalforscher haben sie mit h. Mediana (Prov. Zaragoza), andere mit Domeño (Prov. Valencia) identifiziert [4. 859]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 E. Hübner, Mon…

Iuliobriga

(104 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia (kelt. “Burg des Iulius”; [1. 87]). Wohl eine Gründung des Augustus aus der Zeit des kantabrischen Feldzugs [2. 195]. Überreste beim Dorf Retortillo, 3 km südl. von Reinosa, nicht weit von der Ebroquelle. Belegstellen: Plin. nat. 3,21; 27; 4,111; Ptol. 2,6,50; Not. Dign. occ. 42,30; CIL II Suppl. p. 1148. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 2, 1919 2 A. Schulten, Los Cántabros y Astures, 1943. A.García y Bellido, Excavaciones en Iuliobriga, in: Archivio español de arqueologí…

Aeso

(65 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt der Lacetani, h. Isona, gehörte zum conventus Tarraconensis (Plin. nat. 3,23) und wurde der tribus Quirina zugeschlagen, prägte Mz. mit der iberischen Legende E-S-O [1. II,63; MLI, 32]. Ein episcopus ecclesiae Aesonensis nahm am 6. Konzil von Toledo teil (Conc. 246; Fuentes Históricas Aragonenses 9,294). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Vives y Escudero, La moneda hispánica, 1926. Tovar 3, 1989, 451.

Lutia

(102 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Evtl. h. Cantalucia bei Osma in der span. Prov. Soria [1]. Name vermutlich iberisch [2]. Als 134/3 v.Chr. die Lage der von den Römern belagerten Festung Numantia unhaltbar wurde, war die Jugend in L. geneigt, den bedrängten Numantinern Hilfe zu bringen. Aber die Älteren verrieten dies Scipio, der herbeieilte und zur Strafe 400 jungen Männern die Hände abschlagen ließ (App. Ib. 409-411). L. wird auf der Br.-Tafel von Luzaga als Mitglied eines arevakischen Städtebundes erwähnt und auf Mz. gen. ( lutaqs). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Schulten (Hrsg.), F…

Cauca

(71 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Keltiberische Stadt, h. Coca (Prov. Segovia). Erstmals erwähnt anläßlich der grausamen Kriegsführung des Lucullus 151 v.Chr. (App. Ib. 51f.). Auch Scipio verwüstete das Stadtgebiet im Kampf gegen Numantia (App. Ib. 89). In der Kaiserzeit gehörte die Stadt zum conventus von Clunia (Plin. nat. 3,26) und wurde als Geburtsort des Kaisers Theodosius I. (Zos. 4,24,4) bekannt. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 334  F. Wattemberg, La región vaccea, 1959.
▲   Back to top   ▲