Search

Your search for 'dc_creator:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" ) OR dc_contributor:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" )' returned 263 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Pollentia

(333 words)

Author(s): Mennella, Giovanni (Genua) | Barceló, Pedro (Potsdam) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] [1] Stadt im Gebiet der Ligures Bagienni Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Stadt im Gebiet der Ligures Bagienni nahe der Mündung der Stura in den Tanarus am südl. Abschnitt der Via Fulvia zw. Appenninus und dem Oberlauf des Padus, h. Pollenzo nahe Cuneo, wohl z.Z. der Feldzüge des Fulvius [I 9] (eher als Fulvius [I 12]) 125-123 v. Chr. gegr. Die Stadt war berühmt für ihre Woll- und Keramikproduktion (Plin. nat. 8,191; 35,160). P. ergriff im Mutinensischen Krieg 43 v. Chr. Partei für Antonius [I 9] (Cic. Phil. 11,14; Cic. fam. 11,14). P. war wohl muni…

Mellaria

(130 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
(Μελλαρία). Name zweier Städte (nach [3] fraglich, ob iberisch, kelt. oder lat., nach [1; 2. Bd. 8, 352] lat. “Honigstadt”). [English version] [1] Stadt im Westen der Meerenge von Gibraltar Im Westen der Meerenge von Gibraltar zw. Traducta (bei h. Tarifa) und Baelo, bekannt durch die Landung des Sertorius 80 v.Chr. nahe bei M. (Plut. Sertorius 12; [2. Bd. 4, 169]; vgl. Strab. 3,1,8; Mela 2,96; Plin. nat. 3,7; Ptol. 2,4,6; Itin. Anton. 407,2). Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [2] Stadt beim h. Fuente Ovejuna M. (Baeturiae) beim h. Fuente Ovejuna (CIL II 2344-2346). Barceló, Pe…

Bilbilis

(112 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater | Straßen Keltiberische Siedlung auf dem Cerro de Bámbola nahe Calatayd (Prov. Zaragoza); der Name leitet sich evtl. vom Birbilis (Iust. 44,38), einer anderen Bezeichnung des Salo, oder einem Nebenfluß desselben ab. In röm. Zeit führte die Straße von Augusta [2] Emerita nach Caesaraugusta durch B. Ob B. colonia oder municipium war, ist umstritten. Martialis, der den Reichtum seiner Heimat besungen hat, wurde hier geboren. Die Stadt zerfiel in spätröm. Zeit (Paul. Nol. epist. 2,221-238). Barceló, Pedro (Po…

Baliares

(341 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] A. Allgemein Die h. Balearen wurden von den Griechen Gymnḗsiai gen., weil die Bewohner im Sommer nackt gingen. Die beiden Hauptinseln wurden insula maior bzw. insula minor genannt; die Formen Maiorica und Menorica (h. Mallorca und Minorca) finden sich erst seit dem 3.Jh. n.Chr. (Georgios Cyprianus, p. 108, 673 Gelzer). Plin. nat. 3,78 nennt außer diesen beiden noch Capraria, Triquada und parva (sc. insula) Hannibalis, außerdem Menariae. Man kann sie wohl identifizieren mit den Inseln Cabrera, Porrasa, Sech und der Gruppe Las Isletas. Barceló, Pedro (Potsdam) …

Gades

(874 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Handel | Hispania, Iberia | Kolonisation | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Wein | Straßen (älteste, phönik. Namensform Gdr, “Mauer”, “Burg”, “Festung”, vgl. Avien. 85, 267, 269, dazu [1. I 119; 3. 101f.], griech. Γάδειρα, lat. Gades, h. Cádiz). Das Gründungsdatum hängt mit der Frage nach der Gründung von Utica und Karthago zusammen und ist nach lit. Quellen um 1100 v.Chr. anzusetzen (Vell. 1,2; Iust. 44,5,2; Mela 3,46; Plin. n…

Laeetani

(115 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm ( laiescon [1. 19]) an der spanischen Ostküste zw. Barcelona und Blanes; zu den verschiedenen Schreibungen und Verschreibungen des Namens ( Laietani, Leetani, Lacetani, Laletani, Lasetani) vgl. [2. Bd. 6, 235; 3; 4]; Plin. nat. 3,21; Strab. 3,4,8; Ptol. 2,6,18; 72; ILS 2714a; CIL II Suppl. 6171. Dort wuchs viel minderwertiger Wein (Plin. nat. 14,71; Mart. 1,26; [2. Bd. 1, 136, Bd. 3, 51, Bd. 6, 235f.; 5. Bd. 8, 184, 195, 292]). Wein, Weinbau Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Hübner ,Monumenta Linguae Ibericae, 1893 2 A. Schulten (Hr…

Gerunda

(132 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Pyrenäenhalbinsel (h. Gerona). Der ON ist wohl iber. (bei [1. 2015] eine fast vollständige Belegstellenslg.). Ob die iber. Mz. mit Krsa (?) auf G. bezogen werden können, ist fraglich [2. 81]. Auf Inschr. ist der Ort öfters erwähnt (CIL II p. 614; Suppl. p. 1145). Nach Plin. nat. 3,23 war G. ein oppidum civium Latinorum. Eine Rolle spielte G. in christl. Zeit als Stadt des Märtyrers Felix (gest. unter Diocletianus; Prud. 4,29f.), als Bistum und westgot. Münzstätte [3. 448]. Im J…

Callaici

(136 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Kelt. Stamm im Nordwesten Hispaniens, von dem die h. Region Galicia ihren Namen hat. In Zusammenhang mit den keltiberischen Kriegen (181-133 v.Chr.) werden sie erstmalig erwähnt (App. Ib. 300). Der röm. Statthalter Iunius Brutus, der sie 138-136 v.Chr. niederwarf, erhielt den Beinamen Callaicus. Auch Caesar hatte während seiner Propraetur 60 v.Chr. mit ihnen zu tun. Zeitweise traten die C. auf die Seite der Astures und Cantabri, als Augustus diese bekriegte und 19 v.Chr. definiti…

Saguntia

(33 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt im Westen der Hispania Baetica (Liv. 34,19,10; Plin. nat. 3,15) am Ufer des Guadalete; h. Baños de Gigonza (Paterna de Rivera). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 1, 54 f.

Noega

(145 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
(Νοῖγα). [English version] [1] Küstenstadt in Nordspanien Küstenstadt in Nordspanien im Gebiet der Astures (Asturia), östl. vom Melsus (= Nelo bei Plin. nat. 4,111; h. Nalón), evtl. in der Nähe von Gijón (Strab. 3,4,20; Ptol. 2,6,6: Νοῖγα Οὐκεσία). Mela 3,113-15 macht die ausführlichsten Angaben zu ihrer Lage; sie ist aber bis h. trotz intensiver Diskussion ungeklärt. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography C.Fernández Ochoa, N.-Gigia: reflexiones sobre dos enclaves astur-romanos, in: Leyenda y arqueología de las ciudades prerromanas de la península ibérica 3, 1994, 53-60  F.J. …

Belli

(52 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Keltiberischer Stamm am Jalón, einem Nebenfluß des Duero, Hauptort Segeda. Die B. spielten in den keltiberischen Kriegen (154-133 v.Chr.) eine herausragende Rolle; danach werden sie nicht mehr erwähnt (Pol. 35,2,3; 11; App. Ib. 44ff.). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography H. Simon, Roms Kriege in Spanien, 1962, 200  Tovar 3, 92.

Bebrykes

(48 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Die spanischen B. werden von Skymn. 201 (vor 202 v.Chr.) erwähnt. Avien. 485 beschreibt die ›Berybrakes‹ als rauhes, wildes Volk, über dessen Siedlungsräume keine Klarheit besteht. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography F.J. Fernández Nieto, Beribraces, edetanos e ilercaones, in: Zephyrus 19/20, 1968/69, 115-142  Tovar 3, 64.

Pyrene

(455 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Stadt im äußersten Osten der Pyrenäen bei Rhode (Πυρήνη). Stadt iberischen oder phokaiischen Urspr. im Gebiet zw. den Stämmen der Sordi und der Ceretes (Avien. 559), also im äußersten Osten der Pyrenäen (P. [2]) bei Rhode. Nach Hdt. 2,33 entsprang dort der Istros [2] (Donau); P. war eine reiche Stadt, von Pylai [1] Gadeirides sieben Tagesreisen entfernt (Avien. 562-565) und oft von Kaufleuten aus Massalia besucht. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 460. [English version] [2] Gebirge, h. Pyrenäen (Πυρήνη, Πυρηναῖα, Πυρηναῖον, lat. Pyrenaei, Pyrenae…

Munigua

(155 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt in Südspanien (Sierra Morena) beim h. Villanueva de las Minas, Prov. Sevilla (Namensform erschlossen aus dem überl. municipium [ Flavium] Muniguense, CIL II 1049-1051 [2]), h. Castillo de Mulva. Wohl iber. ON [1]. Unter Vespasianus (69-79 n.Chr.) municipium; M. besaß zur Anwendung der munizipialen Rechte einen speziellen Beamten, den promotor (?) iuris Latini (CIL II 1052). Im 2. Jh. wurde M. durch Bergbau eine blühende Stadt mit großem Terrassenheiligtum (Kaiserkult?) [3; 4]. Um 300 n.Chr. verödete M., wahrscheinlich infolge Erschöpfung der Erzgruben. B…

Baecula

(62 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Punische Kriege Ortschaft im Bergbaugebiet des oberen Baetis (h. Bailen). 208 v.Chr. fand hier eine der entscheidenden Schlachten des 2. Pun. Krieges statt, in der Hasdrubal von P.C. Scipio Africanus geschlagen wurde. Er verließ daraufhin Spanien (Pol. 10,38,7; 11,20,5; Liv. 27,18,1; 28,13,5; App. Ib. 24). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 3, 153-154.

Akra Leuke

(191 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia García y Bellido [2. 59-60] sah in der von Diod. 25,10,3 f.; 25,10,12 erwähnten Gründung durch Hamilkar auf Grund des griech. Namens den Beleg für eine griech. Vorgängersiedlung bei A. Allg. wird A. L. mit fragwürdiger Interpretation der Toponymie von A. - Castrum Album /Lucentum /Alicante - im Stadtgebiet von Alicante vermutet; andere Vorschläge wie der von Sumner [3. 205-246] postulierte Ansatz von A. nach Castulo haben m…

Hispania Baetica, Hispania Ulterior

(125 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Die Anfänge der Prov. H.B. stehen im Zusammenhang mit der Neuordnung der Provinzen durch Augustus 27 v.Chr. (Cass. Dio 80,2). Das älteste Dokument, das die H.B. nennt, ist eine Inschr. vom Forum Augustum in Rom (ILS 103). Ab dem 2. Jh. n.Chr. wird die H.B. Baetica provincia bzw. Hispania Baetica gen. (ILS 269). Die Grenze der H.B. bilden im Westen der Anas (Guadiana), im Norden die Sierra Morena, im Süden Atlantik und Mittelmeer. Hauptstadt dieser senatorischen Prov. war Corduba. Lusitania Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography C.Castillo Garcia, Städte und Perso…

Centobriga

(66 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Ort, der nur im Rahmen der Anekdote von der Milde des Metellus gegen die Belagerten von C. erwähnt wird (142 v.Chr.; Val. Max. 5,1,5; Liv. POxy. 161-163). C. - der Name ist kelt. [1. 989] - lag vermutlich im Tal des Jalón [3. 354]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 1 2 A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 4, 1937, 33f. 3 Ders., Numantia 1, 1914 4 Tovar 3, 369-370.

Il(l)urco

(70 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Pyrenäenhalbinsel Ibererstadt in der Prov. Hispania Baetica, h. Pinos Puente bei Illora la Vieja westl. von Granada (Plin. nat. 3,10). Ihre Lage ist inschr. gesichert (CIL II p. 284; Suppl. p. 1147). Mz. [1. 107f.; 2. 1234]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Vives, La moneda hispánica 3, 1924 2 J.B. Keune, s.v. I., RE Suppl. 3, 1233-1235. Tovar 1, 136; 3, 163ff.

Salo

(90 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Rechter Nebenfluß des Iberus [1] (h. Ebro) in Celtiberia (Celtiberi), h. Jalón. Er berührt in seinem Lauf Ocilis, Arcobriga, Aquae Bilbilitanorum, Bilbilis, Nertobriga [1] und Allobone. Sein eiskaltes Wasser war bes. geeignet, Eisen zu härten (Mart. 1,49,12; 4,55,15; 12,21,1). In den keltiberischen Kriegen (2. Jh. v. Chr.) war das Tal Operationsbasis der Römer (App. Ib. 188 ff.; [1]). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 W. V. Harris, Roman Expansion in the West III. Spain, in: CAH 8, 21989, 118-142. Schulten, Landeskunde 2, 314 f.  TIR K 30 Madrid, 1993, 196.
▲   Back to top   ▲