Search

Your search for 'dc_creator:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" ) OR dc_contributor:( "Barceló, Pedro (Potsdam)" )' returned 263 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Pylai

(354 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Wiesehöfer, Josef (Kiel) | Hild, Friedrich (Wien) | Olshausen, Eckart (Stuttgart) | Sauer, Vera (Stuttgart)
[English version] [1] P. Gadeirides Die Meerenge von Gibraltar (Πύλαι Γαδειρίδες). Die Meerenge von Gibraltar, der an der engsten Stelle 13 km breite, etwa 60 km lange Sund (Satteltiefe 286 m) zw. Mittelmeer ( mare nostrum ) im Osten und Okeanos im Westen bzw. der Südspitze der spanischen Halbinsel und dem afrikanischen Kontinent. Die ant. Bezeichnungen des Sundes orientieren sich an Gades (Plin. nat. 3,3; 5; 74; 4,93: Gaditanum fretum; Plut. Sertorius 8,1: Γαδειραῖος πορθμός), am Herakles-Tempel in Gades (“Säulen” bzw. besser “Tafeln des Herakles”, vgl. dazu …

Italica

(223 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Coloniae | Hispania, Iberia | Straßen Stadt in der Nähe von Santiponce bei Sevilla. 206 v.Chr. von P. Cornelius Scipio gegr. und mit Veteranen besiedelt (App. Ib. 38) als vicus civium Romanorum (CIL II 1119). Seit Caesar erscheint I. als municipium (Bell. Alex. 52,4; Mz.), seit Hadrianus (117-138 n.Chr.) als colonia (Gell. 16,13,4; CIL II 1135; XI 2699; XII 1856). I. war die Heimat der Kaiser Traianus und Hadrianus, aber schwerlich auch des Dichters Silius. In I. waren die legio VII (CIL II 1125f.) und die cohors III Galli…

Lauro

(200 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] [1] Stadt zw. Saguntum und Valentia Iberische [1] Stadt zw. Saguntum und Valentia auf dem Hügel La Pedrera [2; 3]; die römerzeitliche Siedlung liegt etwas westl. davon an der Stelle des h. Puig. L. wurde in den Kämpfen zw. Pompeius und Sertorius zerstört (Plut. Sertorius 18, Plut. Pompeius 18; App. civ. 1,109; Frontin. strat. 2,5,31; Oros. 5,23,6f.). Von Plin. nat. 14,71 wegen ihres trefflichen Weins erwähnt. Mz. [4], Inschr. CIL II 3875, XV 4577f. Wein, Weinbau Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 2, 163 2 C. Konrad, Plutarch's Sertorius. A historical …

Corduba

(299 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Coloniae | Handel | Hispania, Iberia | Limes | Pyrenäenhalbinsel | Roma | Roma | Wein | Straßen Heute Córdoba am Ufer des Guadalquivir (Baetis), der von C. bis zur Mündung schiffbar ist; die Stadt liegt inmitten einer landwirtschaftl. äußerst fruchtbaren Gegend. Ihre Bed. verdankt C. auch den günstigen Verkehrsverbindungen, der alten via Herculea, und dem Bergbau der Umgebung. In vorröm. Zeit lagen hier bed. Zentren der tartessischen Kultur (Colina de los Quemados, Montoro). Im Zusam…

Carmo

(90 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Hispania, Iberia | Phönizier, Punier | Pyrenäenhalbinsel Siedlung der Turdetani, h. Carmona (Prov. Sevilla in Spanien). C. erlangte in den röm.-karthagischen Auseinandersetzungen Bed. (3./2.Jh.; App. Ib. 25; Liv. 33,21,6ff.). Caes. civ. 2,19,4 und Strab. 3,2,2 bezeichnen C. als eine der wichtigsten Städte der Baetica. Aus der Mz.-Prägung [1. 199] und den Inschr. (CIL II 1378ff.; 5120) kennen wir eine Reihe von Amtsträgern dieses municipium civium Romanorum bzw. Latinorum. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliograp…

Grac(c)urris

(114 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt im oberen Ebrotal; genauere Lage unbekannt. 179 v.Chr. als Gracchuris von Tib. Sempronius Gracchus an Stelle der Ibererstadt Ilurcis gegr. (Liv. epitome 41; Festus p. 86,5). Erwähnt wird G. später im Krieg gegen Sertorius 76 v.Chr. (Liv. epitome 41). Plinius (nat. 3,24) nennt G. unter den oppida Latii veteris des conventus von Caesaraugusta. Inschr. fehlen, aber auf einigen Mz. aus der Zeit des Tiberius erscheint G. als municipium [1. 113f.]. G. wird später nicht mehr erwähnt. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Vives, La moneda hispánica 4, 1924. Tova…

Lusitani, Lusitania

(508 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Name iberisch [1], ebenso das Volk mit ausgeprägtem kelt. Einschlag, der unterschiedlich eingeschätzt wird [2]. Urspr. siedelten die L. zw. Durius und Tagus (vgl. [3]) und drangen bis zum Anas vor (App. Ib. 239). Die spätere, von Augustus eingerichtete röm. Prov. L. entspricht ungefähr dem h. Portugal und umfaßt somit ein weitaus größeres Gebiet als der urspr. Siedlungsraum. Die Landschaft umfaßte nur wenige Städte [4], die vermutlich urspr. - wie bei den Celtiberi - als Fluchtburgen dienten. Bes. im Norden finden sich zahlreiche sog. castros, d.h. Ringwälle die…

Asturia

(99 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Landschaft im Norden Spaniens am Atlantik. Sie deckte sich mit den h. Prov. Asturias, Leon und Valladolid. Die Astures zerfielen in Stammesgruppen ( populi), über die uns Poseidonios (bei Strab. 3,3,7) als erster berichtet. Sie wurden wie die Cantabri von Augustus unterworfen. Die Goldreserven des Landes waren legendär. In der Stadt Astorga gab es eine dem procurator metallorum unterstellte Militäreinheit (Flor. epit. 2,33,60; ILS 9125ff.). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography F.J.Lomas Salmonte, Asturias preromana y altoimperial, 1989  N.Santos Yanguas,…

Contestani(a)

(73 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Landschaft und Stamm zw. Cartagena und dem Júcar in den Prov. Murcia und Valencia; der Name scheint kelt. zu sein [1. 1107]. C. wird im Zusammenhang des Sertorius-Kriegs erwähnt (Liv. fr. B. 91), außerdem Plin. nat. 3,19f.; Ptol. 2,6,14,61; s. auch [2. 131; 3. 222]. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 Holder 1 2 A. Schulten, Fontes Hispaniae Antiquae 1, 21955 3 Ders., Fontes Hispaniae Antiquae 6, 1952. L. Conesa, Contestania ibérica, 1972  Tovar 3, 31.

Emporiae

(553 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Etrusci, Etruria | Hispania, Iberia | Kolonisation | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Straßen | Straßen (Emporion). Seehandelshafen, h. Ampurias am Ostrand der Pyrenäen, Prov. Gerona, an der Costa Brava. Quellen: [1; 2]. Hier fand seit Anf. des 20.Jh. eine in Spanien beispiellose Ausgrabungstätigkeit statt, die ihren Niederschlag in einer umfangreichen Lit. gefunden hat [3. 334ff.; 4. 66ff.; 5. 94; 6; 7; 8. 273ff.]. Die Inschr. haben wenig ergeben; …

Pollentia

(333 words)

Author(s): Mennella, Giovanni (Genua) | Barceló, Pedro (Potsdam) | Olshausen, Eckart (Stuttgart)
[English version] [1] Stadt im Gebiet der Ligures Bagienni Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater Stadt im Gebiet der Ligures Bagienni nahe der Mündung der Stura in den Tanarus am südl. Abschnitt der Via Fulvia zw. Appenninus und dem Oberlauf des Padus, h. Pollenzo nahe Cuneo, wohl z.Z. der Feldzüge des Fulvius [I 9] (eher als Fulvius [I 12]) 125-123 v. Chr. gegr. Die Stadt war berühmt für ihre Woll- und Keramikproduktion (Plin. nat. 8,191; 35,160). P. ergriff im Mutinensischen Krieg 43 v. Chr. Partei für Antonius [I 9] (Cic. Phil. 11,14; Cic. fam. 11,14). P. war wohl muni…

Mellaria

(130 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
(Μελλαρία). Name zweier Städte (nach [3] fraglich, ob iberisch, kelt. oder lat., nach [1; 2. Bd. 8, 352] lat. “Honigstadt”). [English version] [1] Stadt im Westen der Meerenge von Gibraltar Im Westen der Meerenge von Gibraltar zw. Traducta (bei h. Tarifa) und Baelo, bekannt durch die Landung des Sertorius 80 v.Chr. nahe bei M. (Plut. Sertorius 12; [2. Bd. 4, 169]; vgl. Strab. 3,1,8; Mela 2,96; Plin. nat. 3,7; Ptol. 2,4,6; Itin. Anton. 407,2). Barceló, Pedro (Potsdam) [English version] [2] Stadt beim h. Fuente Ovejuna M. (Baeturiae) beim h. Fuente Ovejuna (CIL II 2344-2346). Barceló, Pe…

Bilbilis

(112 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Theater | Straßen Keltiberische Siedlung auf dem Cerro de Bámbola nahe Calatayd (Prov. Zaragoza); der Name leitet sich evtl. vom Birbilis (Iust. 44,38), einer anderen Bezeichnung des Salo, oder einem Nebenfluß desselben ab. In röm. Zeit führte die Straße von Augusta [2] Emerita nach Caesaraugusta durch B. Ob B. colonia oder municipium war, ist umstritten. Martialis, der den Reichtum seiner Heimat besungen hat, wurde hier geboren. Die Stadt zerfiel in spätröm. Zeit (Paul. Nol. epist. 2,221-238). Barceló, Pedro (Po…

Baliares

(341 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] A. Allgemein Die h. Balearen wurden von den Griechen Gymnḗsiai gen., weil die Bewohner im Sommer nackt gingen. Die beiden Hauptinseln wurden insula maior bzw. insula minor genannt; die Formen Maiorica und Menorica (h. Mallorca und Minorca) finden sich erst seit dem 3.Jh. n.Chr. (Georgios Cyprianus, p. 108, 673 Gelzer). Plin. nat. 3,78 nennt außer diesen beiden noch Capraria, Triquada und parva (sc. insula) Hannibalis, außerdem Menariae. Man kann sie wohl identifizieren mit den Inseln Cabrera, Porrasa, Sech und der Gruppe Las Isletas. Barceló, Pedro (Potsdam) …

Gades

(874 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam) | Niemeyer, Hans Georg (Hamburg)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Caesar | Handel | Hispania, Iberia | Kolonisation | Phönizier, Punier | Punische Kriege | Punische Kriege | Pyrenäenhalbinsel | Wein | Straßen (älteste, phönik. Namensform Gdr, “Mauer”, “Burg”, “Festung”, vgl. Avien. 85, 267, 269, dazu [1. I 119; 3. 101f.], griech. Γάδειρα, lat. Gades, h. Cádiz). Das Gründungsdatum hängt mit der Frage nach der Gründung von Utica und Karthago zusammen und ist nach lit. Quellen um 1100 v.Chr. anzusetzen (Vell. 1,2; Iust. 44,5,2; Mela 3,46; Plin. n…

Laeetani

(115 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Iberischer Volksstamm ( laiescon [1. 19]) an der spanischen Ostküste zw. Barcelona und Blanes; zu den verschiedenen Schreibungen und Verschreibungen des Namens ( Laietani, Leetani, Lacetani, Laletani, Lasetani) vgl. [2. Bd. 6, 235; 3; 4]; Plin. nat. 3,21; Strab. 3,4,8; Ptol. 2,6,18; 72; ILS 2714a; CIL II Suppl. 6171. Dort wuchs viel minderwertiger Wein (Plin. nat. 14,71; Mart. 1,26; [2. Bd. 1, 136, Bd. 3, 51, Bd. 6, 235f.; 5. Bd. 8, 184, 195, 292]). Wein, Weinbau Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography 1 A. Hübner ,Monumenta Linguae Ibericae, 1893 2 A. Schulten (Hr…

Gerunda

(132 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Christentum | Pyrenäenhalbinsel (h. Gerona). Der ON ist wohl iber. (bei [1. 2015] eine fast vollständige Belegstellenslg.). Ob die iber. Mz. mit Krsa (?) auf G. bezogen werden können, ist fraglich [2. 81]. Auf Inschr. ist der Ort öfters erwähnt (CIL II p. 614; Suppl. p. 1145). Nach Plin. nat. 3,23 war G. ein oppidum civium Latinorum. Eine Rolle spielte G. in christl. Zeit als Stadt des Märtyrers Felix (gest. unter Diocletianus; Prud. 4,29f.), als Bistum und westgot. Münzstätte [3. 448]. Im J…

Callaici

(136 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Kelt. Stamm im Nordwesten Hispaniens, von dem die h. Region Galicia ihren Namen hat. In Zusammenhang mit den keltiberischen Kriegen (181-133 v.Chr.) werden sie erstmalig erwähnt (App. Ib. 300). Der röm. Statthalter Iunius Brutus, der sie 138-136 v.Chr. niederwarf, erhielt den Beinamen Callaicus. Auch Caesar hatte während seiner Propraetur 60 v.Chr. mit ihnen zu tun. Zeitweise traten die C. auf die Seite der Astures und Cantabri, als Augustus diese bekriegte und 19 v.Chr. definiti…

Saguntia

(33 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
[English version] Stadt im Westen der Hispania Baetica (Liv. 34,19,10; Plin. nat. 3,15) am Ufer des Guadalete; h. Baños de Gigonza (Paterna de Rivera). Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography Tovar 1, 54 f.

Noega

(145 words)

Author(s): Barceló, Pedro (Potsdam)
(Νοῖγα). [English version] [1] Küstenstadt in Nordspanien Küstenstadt in Nordspanien im Gebiet der Astures (Asturia), östl. vom Melsus (= Nelo bei Plin. nat. 4,111; h. Nalón), evtl. in der Nähe von Gijón (Strab. 3,4,20; Ptol. 2,6,6: Νοῖγα Οὐκεσία). Mela 3,113-15 macht die ausführlichsten Angaben zu ihrer Lage; sie ist aber bis h. trotz intensiver Diskussion ungeklärt. Barceló, Pedro (Potsdam) Bibliography C.Fernández Ochoa, N.-Gigia: reflexiones sobre dos enclaves astur-romanos, in: Leyenda y arqueología de las ciudades prerromanas de la península ibérica 3, 1994, 53-60  F.J. …
▲   Back to top   ▲