Search

Your search for 'dc_creator:( "Baumbach, Manuel" ) OR dc_contributor:( "Baumbach, Manuel" )' returned 34 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Obelos

(120 words)

Author(s): Baumbach, Manuel (Heidelberg)
[English version] (ὀβελός). Textkritisches Zeichen der alexandrinischen Philologie in Form eines Striches (- -) am linken Textrand [2. 204], dessen Verwendung auf Zenodotos von Ephesos zurückgeht [3. 9f.]. Der o. wurde - ausgehend von der Homerkritik - vornehmlich in poetischen Texten zur Markierung von unechten oder für verderbt gehaltenen Textstellen verwendet [4. 115; 5. 9]. In Verbindung mit dem asterískos bezeichnet der o. einen für interpoliert gehaltenen versus iteratus (“wiederholter Vers”). Korrekturzeichen; Kritische Zeichen; Textv…

Zosimos

(1,618 words)

Author(s): Albiani, Maria Grazia; Ü:L.FE. | Neudecker, Richard | Baumbach, Manuel | Wermelinger, Otto | Meier, Mischa | Et al.
(Ζώσιμος). [English version] [1] von Thasos, Epigrammatiker, wohl zw. 150 v. Chr. und 50 n. Chr. Z. von Thasos. Griech. Epigrammdichter, dessen Werke wohl zw. 150 v. Chr. und 50 n. Chr. zu datieren sind: drei (Anth. Pal 6,183-185; auch 6,15 wird ihm zugeschrieben, alternativ dem Antipatros [8] von Sidon) sind Variationen zum Thema “Weihung an Pan” von seiten eines Jägers, eines Vogelfängers und eines Fischers (vgl. Satyrios). Ein weiteres behandelt das ungewöhnliche Thema eines als rettendes Floß benutzten Schildes (Anth. Pal. 9,40, vgl. Diokles [10]). Albiani, Maria Grazia; Ü:…

Pamphila

(273 words)

Author(s): Baumbach, Manuel (Heidelberg)
[English version] (Παμφίλη) aus Epidauros. Bedeutende Philologin und Schriftstellerin zur Zeit Kaiser Neros (Mitte 1. Jh.n.Chr.); verm. Tochter des Grammatikers Soteridas [1. 58-61; 2. 310-312]. Von ihren Schriften sind nur aus dem Hauptwerk, den 33 B. umfassenden Ἱστορικὰ ὑπομνήματα ( Historiká hypomnḗmata, ‘Histor. Denkwürdigkeiten), 10 Fr. erhalten (FHG 3, 520-522). Aus den übrigen Werken, unter denen sich mehrere Epitomaí befanden, nennt die Suda Περὶ ἀμφισβητήσεων (‘Über Meinungsverschiedenheiten), Περὶ ἀφροδισίων (‘Über Liebesfreuden) und eine…

Zenodotos

(1,614 words)

Author(s): Baumbach, Manuel | Eder, Walter | Albiani, Maria Grazia; Ü:L.FE. | Matthaios, Stephanos | Neudecker, Richard | Et al.
(Ζηνόδοτος). [English version] [1] aus Ephesos, alex. Philologe Alexandrinischer Philologe aus Ephesos (ca. 325-260 v. Chr.; Suda s. v. Ζ. Ἐφέσιος). Baumbach, Manuel [English version] I. Leben Alexandrinischer Philologe aus Ephesos Z. war als Prinzenerzieher am Hof der Ptolemäer tätig, ehe er im Jahr 285/4 zum ersten Vorsteher [1. 147-148] der Bibliothek (II. B.2.a.) von Alexandreia [1] ernannt wurde. Neben der Klassifizierung griech. Dichtung (v. a. epischer und lyrischer Werke) entwickelte Z. in seinen philol. Arbeiten ei…

Menogenes

(61 words)

Author(s): Baumbach, Manuel (Heidelberg)
[English version] (Μενογένης). Griech. Grammatiker. Bei Eust. 2,494 (zu Hom. Il. 2,494) wird er neben Porphyrios und Apollodoros [7] als Kommentator des homer. Schiffskatalogs genannt. Von seinem Werk, das 23 B. umfaßt haben soll, ist nichts erhalten. Ebensowenig ist seine Lebenszeit bekannt: [1] setzt ihn zw. Apollodoros und Porphyrios. Baumbach, Manuel (Heidelberg) Bibliography 1 A. Gudeman, s.v. M., RE 15, 917.

Lysimachides

(60 words)

Author(s): Baumbach, Manuel (Heidelberg)
[English version] (Λυσιμαχίδης). Griech. Grammatiker der augusteischen Zeit (geb. ca. 50 v.Chr.). L. gilt als Kritiker seines Zeitgenossen Caecilius [III 5] aus Kale Akte [1. 168]. Aus seiner Schrift ‘Über die athenischen Monate (Περὶ τῶν Ἀθήνησι μηνῶν) sind in Harpokrations [2] ‘Lex. zu den zehn Rednern drei Zeugnisse erhalten (FGrH 366). Baumbach, Manuel (Heidelberg) Bibliography 1 E. Ofenloch, Caecilii Calactini fragmenta, 1907.

Theodoretos

(390 words)

Author(s): Rist, Josef | Baumbach, Manuel
(Θεοδώρητος). [English version] [1] Bf. von Kyrrhos, 1. H. 5. Jh. Bischof von Kyrrhos (* um 393, Bischof 423, † um 466). Im monastischen Milieu Antiocheias [1] erhielt Th. eine solide klass. Ausbildung. Als eifriger Seelsorger bekämpfte er in seinem Sprengel Häretiker (Häresie) und bemühte sich um die Verbesserung der Lebensverhältnisse. Im christologischen Streit zw. Kyrillos [2] von Alexandreia und Nestorios stellte sich Th. vorbehaltlos hinter letzteren. Seiner Absetzung durch die Synode von Ephesos 449…

Stephanos

(2,343 words)

Author(s): Walter, Uwe | Hidber, Thomas | Neudecker, Richard | Savvidis, Kyriakos | Eck, Werner | Et al.
(Στέφανος). [English version] [1] athen. Politiker, 4. Jh. v. Chr. Athener, Sohn des Antidorides aus dem Demos Eroiadai (Syll.3 205 = IG II/III2 213 = Tod 168: Antrag auf Erneuerung von Freundschaft und Bündnis mit Mytilene im Frühjahr 346 v. Chr.), als Ankläger und Politiker auf der Linie des Kallistratos [2]. Viel Aufsehen erregte sein von Apollodoros [1] inkriminierter angeblicher Versuch, die Kinder (mit?) seiner Lebensgefährtin Neaira [6], einer Ex-Hetäre aus Korinth, als seine eigenen aus legitimer Ehe mit eine…

Timolaos

(497 words)

Author(s): Beck, Hans | Stanzel, Karl-Heinz | Baumbach, Manuel | Franke, Thomas
(Τιμόλαος). [English version] [1] aus Korinth, Politiker, um 400 v. Chr. Führender Politiker Korinths. Zuerst spartan. Parteigänger, brachte er 411/10 v. Chr. Thasos zum Abfall von Athen [1. 216-231]. Aus persönlichen Motiven [2. 83 gegen 3. 73 f.] wechselte er später seinen Kurs: 395 trat er für ein Zusammengehen mit Argos ein und wurde aufgrund seines Sachverstandes [4. 411] zu einer treibenden Kraft in der Korinthischen Allianz (StV 2, 225), wofür er reichlich Gelder des Timokrates [2] eingestrichen hab…

Tauriskos

(230 words)

Author(s): Baumbach, Manuel | Neudecker, Richard | Hoesch, Nicola
(Ταυρίσκος). [English version] [1] Grammatiker, 2. Jh. v. Chr. Grammatiker des 2. Jh. v. Chr. und Schüler des Krates [5] aus Mallos, auf den seine Definition der philologischen Wiss. (κριτικὴ τέχνη, kritikḗ téchnē) zurückgeht [1. 56]. Laut S. Emp. adv. math. 248-249 unterschied T. drei Teilgebiete: Grammatik (λογικόν, logikón), Dialektologie und Stilkritik (τριβικόν, tribikón) und Kommentierung (ἱστορικόν, historikón) erklärungsbedürftiger Inhalte. Zur Einordnung von T.' Gliederung innerhalb des grammatischen Diskurses seiner Zeit vgl. [2. 184-186]. Baumbach, Man…

Tyrannion

(251 words)

Author(s): Baumbach, Manuel
(Τυραννίων). [English version] [1] griech. Grammatiker, 1. Jh. v. Chr. T. aus Amisos, griech. Grammatiker des 1. Jh. v. Chr. (gest. ca. 25); nach seiner Ausbildung bei Hestiaios und Dionysios [17] Thrax wohl seit 68 v. Chr. in Rom tätig [1. 29], wo er u. a. in Kontakt mit Caesar, Atticus und Cicero stand [2. 94]. Zu seinen Schülern gehörte Strabon. T. markiert mit anderen Grammatikern (z. B. Tryphon [3]) den Beginn der normativen Grammatik [3. 27]; zu seiner Rolle bei der Etablierung des gramm. Vierermode…

Salustios

(620 words)

Author(s): Baumbach, Manuel (Heidelberg) | Brisson, Luc (Paris) | Goulet-Cazé, Marie-Odile (Antony)
(Σαλούστιος). [English version] [1] griech. Grammatiker Griech. Grammatiker (vielleicht 4./5. Jh. n. Chr. [3. 31]); Verf. eines Komm. zu Kallimachos' [3] ‘Hekale (fr. 9; 29; 179 Hollis), dessen Gebrauch sich noch in der Suda feststellen läßt [4. 13-18]. Die Zuschreibung einer Ed. der Hymnen des Kallimachos [5. 78] sowie der Hypotheseis zu Sophokles' ‘Antigone und ‘Oidipus in Kolonos [6. 17-20] ist wahrscheinlich. Wohl mit dem von Stephanos von Byzanz s. v. Ἄζιλις erwähnten S. identisch. Baumbach, Manuel (Heidelberg) Bibliography Ed.: 1 A. S. Hollis, Callimachus. Hekale, …

Neoteles

(113 words)

Author(s): Baumbach, Manuel (Heidelberg)
[English version] (Νεοτέλης). Griech. Grammatiker und vermutlich Schüler des Aristarchos [4] [1. 78]. Verf. eines Ilias-Komm. (Reste in den Homerscholien): Didymos [1] erwähnt ihn zu Hom. Il. 24,110, und Nikanor [10] aus Kyrene gibt N.' Beobachtung zur Teukros-Szene (Hom. Il. 8,325) wieder, daß Teukros seinen Bogen nach skythischer Art gespannt habe [2. 31f.]. Ausgehend von dieser Stelle schrieb Porphyrios (1,123,11ff. Sch.) N. sogar ein ganzes Werk (ὅλην βίβλον) über das Bogenschießen zu (Περὶ τῆ…

Mnesimachos

(195 words)

Author(s): Hidber, Thomas (Bern) | Baumbach, Manuel (Heidelberg)
(Μνησίμαχος). [English version] [1] Dichter der Mittleren Komödie Komödiendichter, den sowohl Athenaios wie auch die Suda der Mittleren Komödie zurechnen [1. test. 1, 2]. Auf der Liste der Lenäensieger unmittelbar nach Antiphanes mit einem Sieg verzeichnet [1. test. 3], erstreckt sich seine Wirkungszeit von den 360er bis in die 340er Jahre v.Chr. [2]. Sieben Stücktitel sind noch bekannt: Ἀλκμαίων (oder -έων), Βούσιρις, Δύσκολος, Ἱπποτρόφος, Ἰσθμιονίκης, Φαρμακοπώλης, Φίλιππος. Das weitaus längste Fr. (f…
▲   Back to top   ▲