Search

Your search for 'dc_creator:( "Birley, A. R. (Düsseldorf)" ) OR dc_contributor:( "Birley, A. R. (Düsseldorf)" )' returned 79 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Censorinus

(446 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf) | Portmann, Werner (Berlin) | Sallmann, Klaus (Mainz)
[English version] [1] einer der 30 Tyrannen Vom Verf. der Historia Augusta erfundene Person, einer der sog. 30 Tyrannen, angeblich Usurpator unter Claudius Gothicus, der nach 7 Tagen getötet wurde. Zur vita, SHA trig. tyr. 31,12; 32,8-33,6. PIR2 C 656. Birley, A. R. (Düsseldorf) Bibliography K.-P. Johne, Kaiserbiographie und Senatsaristokratie, 1976, 122-28. [English version] [2] Caelius C., C. Spätantiker Beamter, 4. Jh. n.Chr. Hoher Beamter in der Zeit Constantinus' d. Gr. Er ist nur durch eine Inschr. aus Campanien bezeugt (ILS 1216), die seine Ämter nennt. PLRE 1,196 Nr. 2. Port…

Celerinus

(36 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] Präfekt von Ägypten. Er lehnte 283 n.Chr. die von den Soldaten nach dem Tode des Carus angebotene Kaiserwürde ab (Claudian. epithal. Palladii et Celerinae 25,70-82). PIR2 C 635. Birley, A. R. (Düsseldorf)

Eros

(756 words)

Author(s): Graf, Fritz (Princeton) | Birley, A. R. (Düsseldorf)
(Ἔρως). [English version] [1] Personifikation der sexuellen Liebe Griechische Personifikation der Liebe als des sexuellen Begehrens (lat. Amor, Cupido). Gewöhnlich gilt E. als Sohn von Aphrodite, aus deren Machtbereich er einen zentralen Bereich darstellt. Als Vater wird Ares genannt (Sim. fr. 43B). Bei Homer nicht erwähnt, wird E.' Bild in der archa. Dichtung zum Ausdruck der komplexen und widersprüchlichen Erfahrung individueller Liebe ausgestaltet [1]: “gliederlösender” Bezwinger von Göttern und Mens…

Decius

(1,418 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Birley, A. R. (Düsseldorf) | Strothmann, Meret (Bochum)
Plebeischer Gentilname, in der lit. Überlieferung seit dem 5. Jh. bezeugt; bedeutendste Familie sind die Decii Mures (D. [I 1-3]), vielleicht aus Campanien stammend [1], deren (z.T. unhistor.) Selbstaufopferung in der Schlacht sie in der Tradition zu oft zitierten Exempla machte. I. Republikanische Zeit [English version] [I 1] D. Mus, P. (Herkunft des Cognomens unbekannt), 352 v.Chr. Kommissionsmitglied zur Regelung einer Schuldenkrise in Rom (Liv. 7,21,6); als Kriegstribun 343 soll er das Heer des Consuls A. Cornelius [I 22] Cossus Arvina vor d…

Carausius

(175 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] M. Aurelius Maus(aeus?) C. (286-293 n. Chr.), Menapier, ehemaliger Steuermann, zeichnete sich im Bagaudenkrieg unter Maximianus aus. Anschließend wurde er als Befehlshaber einer Flotte beauftragt, den seeräuberischen Franken und Sachsen von Bononia (Boulogne-sur-Mer) aus zu wehren; wegen des Verdachts, Kriegsbeute unterschlagen zu haben, erging Befehl, C. zu töten, woraufhin sich C. 286 zum Kaiser ausrufen ließ und die Macht über Britannien übernahm. Er konnte auch Bononia und Te…

Dacicus

(103 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] Den Siegerbeinamen D. hat Domitianus [1], anders als bei Mart. 8 pr. berichtet, nicht angenommen. D. hieß offiziell erst Traianus seit 102; Maximinus nannte sich und seinen Sohn Maximus 236 D. Maximus. Bei späteren Kaisern war der Titel wohl inoffiziell: Decius (D. maximus seit 250, aber nur auf spanischen Meilensteinen), Gallienus (D. max. nur ILS 552, vom J. 257), Aurelianus [3] (ILS 581, vom J. 275). Constantinus [1] I. nannte sich D. Maximus im J. 336 (AE 1934, 158), wohl weg…

Dexippos

(685 words)

Author(s): Meier, Mischa (Bielefeld) | Birley, A. R. (Düsseldorf) | Nutton, Vivian (London) | Chase, Michael (Victoria, BC)
(Δέξιππος). [English version] [1] Spartaner, Söldnerführer um 400 v.Chr. Lakedaimonier, 406 v.Chr. Söldnerführer auf Seiten von Akragas im Krieg gegen Karthago, in dem er eine undurchsichtige Rolle spielte. Die Syrakusaner setzten ihn zum Befehlshaber in Gela ein, wo er aber dem Dionysios I. seine Unterstützung versagte, der ihn darauf in die Heimat zurücksandte (Diod. 13,85,3f.; 87,4f.; 88,7f.; 93; 96,1). Vielleicht ist D. identisch mit einem Perioiken, der im Heer des jüngeren Kyros durch seine üblen U…

Aurelianus

(885 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf) | Leppin, Hartmut (Hannover)
[English version] [1] Aurelius A. Consul suff. zw. 180/182 n. Chr. Prätorischer Legat Arabiens unter zwei Augusti (AE 1965, 23); cos. suff. zw. 180/182 n.Chr. (CIL VIII 10570=ILS 6870). PIR2 A 1424. Birley, A. R. (Düsseldorf) [English version] [2] Konsularer Senator, Hinrichtung ca. 217/8 n. Chr. Konsularer Senator. Seine von den Soldaten geforderte Hinrichtung wurde von Kaiser Macrinus (217-18) zunächst verweigert (Cass. Dio 78,12,4), aber wohl doch bald darauf vollzogen (Cass. Dio 78,19,1). PIR2 A 1425. Birley, A. R. (Düsseldorf) [English version] [3] Imperator Caes. L. Dom…

Carinus

(203 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] Imperator Caesar M.A.Carinus Augustus, ältester Sohn von Carus, Bruder von Numerianus, etwa November 282 n.Chr. vom Vater zum Caesar und princeps iuventutis ernannt, im Frühjahr 283, als sein Vater gegen die Perser zog, wurde Carinus zum Augustus erhoben. Nach einem Feldzug gegen die Quaden (F. Gnecchi, I Medaglioni Romani 2, 1912, Taf. 123, Nr. 8) nannte er sich Germanicus maximus; nach dem Sieg des Carus im Osten auch Persicus maximus, wie auch, aus unbekannten Gründen, Britannicus maximus (CIL XIV…

Albinus

(412 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Birley, A. R. (Düsseldorf) | Zanoncelli, Luisa (Mailand)
Cognomen der Clodii, Decii, Iunii, Lucceii, Mummii, Pescennii, Postumii (fingierter Name bei Mart. 4,37,2). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [1] Imperator Caesar D. Clodius Septimius Albinus (193-197 n. Chr.) D. Clodius Albinus = imperator Caesar D. Clodius Septimius Albinus, afrikanischer Herkunft, aus Hadrumetum (SHA Alb. 1,3; 4,1). Diese Angabe, wie sehr viel anderes in dieser Vita, wurde zwar manchmal als fiktiv bezeichnet (vgl. schon [1]), könnte aber wegen der außergewöhnlichen Goldmünze des A. mit Saeculum Frugiferum (die Colonia Hadrumetum hat den…

Esuvius

(354 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] [1] Imperator Caesar C. Pius E. Tetricus Augustus Augustus in Gallien und Britannien 271-274 n. Chr. Er stammte aus vornehmer (Aur. Vict. Caes. 33,14), sicherlich (wegen des Namens E.) gallischer Familie und war schon vor seiner Erhebung zum Augustus Senator und Statthalter Aquitaniens, als Victorinus die Herrschaft über das gallische Teilreich ausübte (Eutr. 9,10). Nach der Ermordung des Victorinus wurde er wohl im Fr…

Quintillus

(68 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] Imp. Caes. M. Aurelius Claudius Q. Aug., Bruder des Claudius [III 2] II. Gothicus. Nach dessen Tod im August 270 n. Chr. wurde Q. zum Kaiser ausgerufen, doch nach wenigen Wochen von den Soldaten in Aquileia getötet (Eutr. 9,12; [Aur. Vict.] epit. Caes. 34,5; Hier. chron. p. 222 Helm; Zos. 1,47). Birley, A. R. (Düsseldorf) Bibliography Kienast 2, 233  PIR2 A 1480  PLRE 1, 759 (Nr. 1).

Aper

(143 words)

Author(s): Rottler, Christoph (Tübingen) | Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] [1], M. A., 1. Jh., Gesprächspartner in Tacitus' Dialogus lebte von etwa 23 n. Chr. bis ins letzte Viertel des 1. Jh. Röm. Redner aus Gallien (Tac. dial. 10,2; vermutl. Tres Galliae [4. 799 f.]), möglicherweise Vater des Flavius A. (PIR2 F 206). Erhielt wohl während des Britannienfeldzugs 43 (Tac. dial. 17,4) den latus clavus, was dem homo novus eine Karriere als Quästor, Volkstribun und Prätor eröffnete (7,1). In Tacitus' Dialogus tritt er als Gesprächspartner auf, die einzige Quelle für den berühmten Rhetor (14,3). Rottler, Christoph (Tübingen) …

Aiacius

(55 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] A. Modestus Crescentianus, Q. Nahm als XV vir sacris faciundis im J. 204 n. Chr. an den ludi saeculares teil; er war praetorischer kaiserlicher Legat in Arabien. Cos. suff., Legat der Germania superior im J. 209 und cos. II ord. im J. 228. PIR2 A 470. Birley, A. R. (Düsseldorf)…

Caracalla

(811 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] (Spitzname nach seinem kelt. Gewand; urspr. hieß er Bassianus, Cass. Dio 78,9,3) = M. Aurelius Antoninus Caesar (seit 195, ILS 8805; RIU 3,840) = M. Aurelius Severus Antoninus Augustus (seit 198, vgl. [1]). Geb. am 4. April 188 als erster Sohn des Septimius Severus und der Iulia Domna in Lyon (Cass. Dio 78,6,5; vgl. 77,10,2; [Aur. Vict.] epit. Caes. 21,1; SHA Sept. …

Iulianus/-os

(4,346 words)

Author(s): Giaro, Tomasz (Frankfurt/Main) | Nutton, Vivian (London) | Franke, Thomas (Bochum) | Johnston, Sarah Iles (Princeton) | Montanari, Franco (Pisa) | Et al.
Beinamen bei vielen Gentilicia [1]. Bekannte Personen: der Jurist Salvius I. [1], der Arzt I. [2], der Kaiser I. [11], gen. “Apostata”, die Bischöfe I. [16] von Aeclanum und I. [21] von Toledo. [English version] [1] L. Octavius Cornelius P. Salvius I. Aemilianus röm. Jurist, 2. Jh. Jurist, geb. um 100 n.Chr. in Nordafrika, gest. um 170 n.Chr., war ein Schüler des Iavolenus [2] Priscus (Dig. 40,2,5) und der letzte Vorsteher der sabinianischen Rechtsschule (Dig. 1,2,2,53). I., dessen Ämterfolge die Inschr. aus Pupput/Prov. Africa (CIL VIII 24…

Elagabal

(1,110 words)

Author(s): Niehr, Herbert (Tübingen) | Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] [1] Gottesname Gottesname, läßt sich etym. aufgrund seines ältesten Belegs (palmyren. Stele von Nazala, 1. Jh.n.Chr.) auf lhgbl zurückführen (Herodian 5,3,4: Elaiagabalos). Da hierin lh im status emphaticus vorliegt, muß E. als “der Gott Berg” aufgefaßt werden [8. 503f.]. Dafür spricht auch die Abb. auf der Stele [1. 707]. Der Berg meint den Zitadellenhügel von Emesa (Ḥimṣ) mit dem Tempel des E. [6. 257f.; 8. 509f.], worauf ant. Beschreibungen (Avien. Descriptio orbis 1083…

Constitutio Antoniniana

(174 words)

Author(s): Birley, A. R. (Düsseldorf)
[English version] Erlaß des Caracalla (212 n.Chr.), durch den er fast allen Reichsangehörigen das röm. Bürgerrecht erteilte (Cass. Dio 77,9,5; Dig. 1,5,17); vgl. Aur. Vict., Caesares 16,12, der versehentlich diese Maßnahme dem Marcus Aurelius statt M. Aur. Antoninus Caracalla zuschreibt. Ob der viel diskutierte PGiss. 40 I das Edikt beinhaltet, wurde von [1] bezweifelt. Das Problem der im Papyrus offenbar vom Bürgerrecht bzw. von damit verknüpften Rechten bzw. Privilegien ausgeschlossenen [de]diticii wird möglicherweise durch die sog. Tabula Banasitana (AE 1971, 5…
▲   Back to top   ▲