Search

Your search for 'dc_creator:( "Brennecke, Hanns Christof" ) OR dc_contributor:( "Brennecke, Hanns Christof" )' returned 14 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Studioskloster

(244 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] Studioskloster, Kloster in der Psamathiaregion von Konstantinopel, gegründet von Studios (Patricius und Konsul i.J. 454). Die Kirche, eine Johannes dem Täufer geweihte dreischiffige Basilika, wurde 450 begonnen (nach 1453 in eine Moschee umgewandelt, heute die einzige vorjustinianische Kirchenruine Istanbuls). Eines der größten und wichtigsten Klöster der Hauptstadt mit reichem Besitz, wurde das S. im ausgehenden 8. und frühen 9.Jh. unter seinem Abt (hegoumenos) Theodoros Studites während des Bilderstreites (Bilderkult: VI.) zum wichtigsten intellektuellen und theol. Zentrum der Bilderverehrung in Byzanz, wobei das Kloster in den vielfältigen Auseinandersetzungen zw. Kaiser und Patriarch einen selbständigen Weg suchte. Zentrum einer monastischen Reform nach dem Vorbild des Basilius von Caesarea mit Ausstrahlungen in den griech. (Athos) und slaw. Raum und kulturell wichtig für die Verbreitung der Minuskelschrift (Studites-Minuskel) im 9.Jh. Nach einem Niedergang während der Zeit der lat. Herrschaft (1204–1…

Ulfila

(268 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] (Ulfilas/Wulfila; Anfang 4. Jh. – 383), gotischer Nachfahre von im 3.Jh. verschleppten kappadokischen Christen. Nach seinem Biographen Auxentius von Dorostorum dreisprachiger Lektor der gotischen christl. Gemeinde, wohl 336 anläßlich einer gotischen Gesandtschaft an Konstantin von Eusebius von Nikomedien zum Bf. der Christen im gotischen Herrschaftsbereich ordiniert. In den 40er Jahren kam er mit einer Gruppe gotischer Christen als Flüchtling in das Reich und wurde von Konstantiu…

Theophylakt

(162 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] von Achrida/Ochrid (ca.1050 – ca.1126), Schüler des Michael (eigentlich Konstantin) Psellos, Diakon an der Hag…

Petrus Mongus

(179 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] (S…

Silvester I.

(164 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] Silvester I., röm. Bf. 31.1.314–31.12.335. Nach dem LP und der hagiographischen Überlieferung Römer, Presbyter unter Bf. Miltiades und Confessor in der diokletianischen Verfolgung (Christenverfolgungen: I.). Als Nachfolger des Miltiades ist er während der Herrschaft Konstantins als röm. Bf. nicht hervorgetreten. Über die Ergebnisse der Synode von Arles (Donatismus), an der er wohl wegen Gefährdung seines Episkopats nicht teilgenommen hatte, wurde er informiert; im arianischen Streit (Arius) spielte er keine Rolle. Während seines Episkopats entstanden auf Initiative des Kaisers zahlreiche Kirchen in Rom. Im Zusammenhang der Begründung eines Primats des röm. Bf. in der Gesamtkirche entstanden Ende des 4. oder Anfang des 5.Jh. die »Actus Silvestri«, die im 8.Jh. in…

Severin

(187 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] von Noricum. Nach der einzigen Quelle, dem »Commemoratorium vitae s. Severini« (511) des Eugippius, Angehöriger der röm. Oberschicht, der als Anachoret im Osten lebte, nach dem Tod Attilas (453) nach Ufernoricum gekommen war und dort als monastischer Asket, Charismatiker und Wundertäter die romanische Bevölkerung im Nied…

Symeon Stylites

(188 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] d. Ä. (um 390 im kilikischen Sis – 24.7. [1.9.] 459), ging Anfang des 5.Jh. ohne Schulbildung in ein Kloster, das er wegen seiner extremen Askese verlassen mußte; Eremit in Telanissus (ca.60 km östlich von Antiochien), seit Anfang der 20er Jahre des 5.Jh. dort…

Symeon Stylites

(188 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] d.J. (521 Antiochien – 24.5.[3.9.?] 592), als Sohn der hl. Martha und eines aus Edessa stammenden Vaters geb., mit sechs Jahren Stylit (Säulenheilige) und Wundertäter (S. Thaumatúrgos). Seit ca.540/41 auf dem mons mirabilis nahe Antiochien, wurde S. als Stylit zum Diakon und später Presbyter ordiniert, bes. als Wunderheiliger von Pilgern aufgesucht. Er vf. asketische Werke, Hymnen, Gebete und Briefe (an Justinian I. und Justin II.). Der Pilgerbetrieb um seine Säule scheint ebenso wie seine Eulog…

Papst

(185 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] Papst, Bez. für den Bischof von Rom als Nachfolger des Petrus, Oberhaupt der (röm.) kath. Kirche und Inhaber eines universellen kirchl. Lehr- und Jurisdiktionsprimats (Primat, Papsttum). Πα´πας/pa´pas war in der griech. Kirche urspr. Bez. oder Anrede für …

Säulenheilige

(300 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] (Styliten), Sonderform frühchristl. Asketentums (Askese), das im dauernden, meist lebenslangen Stehen auf einer Säulenplattform bestand, wobei die Säule (griech. στυ˜λος/stýlos, daher Styliten) oft sukzessiv erhöht wurde (z.T. über 20 m) als sichtbarer Ausdruck für das asketische Ideal der Unbehaustheit und Ortsstabilität. Die Versorgung mit Nahrung und Eucharistie oblag Mönchen. Als Motiv nennen die Quellen eine möglichst vollständige Trennung von der Welt und Nähe zum Himmlischen; vermutete außer…

Thebäische Legion

(165 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof
[English Version] Thebäische Legion, nach der »Passio Acaunensium martyrum« des Eucherius von Lyon (vor 450) eine Gruppe von Soldaten unter Führung des Mauritius, die unter Kaiser Maximian Anfang des 4.Jh. im Wallis als Christen hingerichtet wurden (Christenverfolgungen: I.). Der durch Eucherius bezeugte Märtyrerkult geht auf die Erhebung der Reliquien durch Bf. Theodor von Octodunum (Sitten) Ende des 4.Jh. zurück. V.a. im Früh-MA erlebte der Kult der Th. eine europaweite Ausweitung mit Schwerpunk…

Primat/Papat

(1,498 words)

Author(s): Brennecke, Hanns Christof | Weitlauff, Manfred | Wolf, Hubert
[English Version] I. Zum Begriff Als Primat (P.) bez. man die rechtliche Vorrangstellung des Papstes (Papat) als Bischof von Rom in der Gesamtkirche, d.h. seine höchste und unmittelbare Leitungsgewalt in der Gesamtkirche als Haupt des Bischofs…