Search

Your search for 'dc_creator:( "Dan, J." ) OR dc_contributor:( "Dan, J." )' returned 86 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Exempla

(304 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Exempla, in der hebr. Erbauungslit. des MA und der Neuzeit verbreitete lit. Gattung, deren Ursprung in der Midrashlit. liegt (Midrash); wohl durch vergleichbare Stilmittel in der christl. Lit. des MA beeinflußt. Ein frühes ma. Beispiel für die Verwendung von E. ist die Sammlung »Midrash Aseret ha-Dibrot« (»Erklärung der Zehn Gebote«), deren Ursprung im Babylon des 7. und 8.Jh. zu vermuten ist. Dieses Werk enthält Beispiele für den Gehorsam gegenüber jedem einzelnen Gebot in Form …

Abrabanel

(533 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] , 1.Isaak ben Judah (1437 Lissabon – 1508 Venedig), bedeutender jüd. Führer, Diplomat, Exeget und Philosoph in der Zeit vor und nach der Vertreibung der Juden aus Spanien (1492). A. ging aus einer vornehmen Familie hervor, der nachgesagt wurde, vom Hause Davids abzustammen. Er war Finanzberater bei König Alfonso V. von Portugal, mußte jedoch aufgrund der Anschuldigung, an einer Verschwörung gegen Alfonsos Nachfolger Joao II. beteiligt gewesen zu sein, das Land verlassen. Daraufhin …

Luzzatto

(312 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Luzzatto, Mose Chajjim  (1707 Padua – 6.5.1747 Akko), gehört zu den einflußreichsten Persönlichkeiten der jüd. Kultur in der frühen Neuzeit. – Gemäß der damaligen lit. Mode vf. er seine Gedichte und Theaterstücke im ital. allegorischen Schreibstil, die ihm den Status des ersten Schriftstellers der modernen hebr. Lit. zuwiesen. Mit einer kleinen Gruppe von Anhängern gründete er eine myst.-messianische Sekte (Messias/Messianismus: III., 2.). Er behauptete, ihm sei 1727 ein Maggid ers…

Alnakawa,

(234 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Israel ben Joseph (gest. 1391 in Toledo), Führer der jüd. Gemeinde in Toledo im 14.Jh. und mit »Menorat ha-Ma'or« (»Kandelaber des Lichts«) Autor eines der wichtigsten ethisch-theol. Werke der Zeit. A. war Sohn einer einflußreichen Familie in Toledo und Schüler der großen Halakhisten (Halakha) Rabbi Asher ben Jechiel und seines Sohnes Jakob. Im Vorwort zu seinem Buch berichtet A., er habe in einer Vision den Auftrag zu dieser Abhandlung erhalten, um die Gemeinde in schwieriger Zeit…

Ethische Literatur/Sifrut musar

(291 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] . Der Ausdruck »sifrut musar« wird sowohl im traditionellen Judentum als Bez. für die lit. Gattung wie in der modernen Forschung als Name für das an die weitere Öffentlichkeit gerichtete Textkorpus geistl. Lit. gebraucht, das Juden im täglichen Leben Orientierung bietet. Der Akzent liegt in den meisten Fällen nicht auf dem rein praktischen Aspekt ethischen Verhaltens (das in der Halakha, dem rel. Gesetz, kodifiziert ist), sondern auf den geistl. und weltanschaulichen Grundlagen, …

Märtyrer

(5,937 words)

Author(s): Beinhauer-Köhler, B. | Wischmeyer, W. | Köpf, U. | Strohm, C. | Hauptmann, P. | Et al.
[English Version] I. Religionsgeschichtlich Der Terminus Martyrium (griech. μαρτυ´ριον/martýrion) wurde im frühen Christentum geprägt und bez. dort ein tödliches Selbstopfer als Glaubenszeugnis im Konflikt der Rel. Hist. und syst. Bezüge finden sich in vielen Kontexten, wobei vergleichbare Begriffe leicht anderes implizieren, z.B. der isl. šahīd, »Zeuge«, der vornehmlich im Kampf fällt und sich diesem Schicksal motiviert durch die Hoffnung auf das Paradies (: V.) aussetzt. Beim christl. Martyrium und nah verwandten Formen steht das Erdulden von Verfolgung b…

Elijahu ben Shlomo Salman

(167 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Elijahu ben Shlomo Salman, der Gaon von Wilna (Seletz bei Horadna, April 1720 – Wilna, April 1797). Die wichtigste Autorität in Fragen der Halakha im osteur. Judentum des letzten Drittels des 18.Jh., Oberhaupt der litauischen Juden, sowie Führer der Opposition gegen den aufkommenden Chassidismus. In Anerkennung seiner Führungsposition in der talmudischen Wiss. nannte man ihn »Gaon« (»Hoheit«, Amtstitel des Leiters einer hohen rabb. Schule). Er vf. mehrere kabbalistische Abhandlungen (Ka…

Abraham berabbi Azriel

(136 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] war einer der Hauptautoren des Kalonymus-Kreises von Esoterikern und Mystikern im Rheinland im 13.Jh. und gehörte zur dritten Gelehrtengeneration dieser Schule. Er kam aus Böhmen nach Speyer, um bei Rabbi Juda dem Frommen (gest. 1217) und bes. bei Rabbi Eleazar von Worms, den er als seinen direkten Lehrer bezeichnete, zu studieren. A. ist der Autor des 1234 vollendeten Buchs »Arugat ha-Bosem« (»Balsambeete«, Hhld 5,13), einem umfassenden Komm. über die Lieder im jüd. Gebetbuch. …

Dov Baer

(160 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] von Mezeritch (1704 [1710?] Lukazch, Polen – 1773 Anapoli). Der wichtigste Schüler des Gründers der chassidischen Bewegung (Chassidismus), Rabbi Israel Baal Shem Tov, und Oberhaupt des ersten chassidischen Hofes, der sich von 1760 bis 1772 um ihn in Mezeritch versammelte. Er war ein Mystiker und Prediger. Sein Hof wurde von S.Maimon in dessen Autobiogr. beschrieben. Von seinen Schülern wurden mehrere Sammlungen von Predigten zusammengestellt, deren bekannteste »Maggid Devaraw le-J…

Apokalyptik

(4,318 words)

Author(s): Hellholm, D. | Kratz, R.G. | Frankfurter, D. | Dan, J. | Collins, A.Y. | Et al.
[English Version] I. Begriffsdefinition als religionsgeschichtliches Problem A. als rel.gesch. Phänomen stellt eine Offenbarungsmitteilung dar und unterscheidet sich von anderen Arten wie Prophetie (Prophet: I.), Orakel, Mantik (Divination), Weisheit (Weiheitslit.) und Gnosis. Sie kommt in der indo-ir.-germ., griech.-röm., mesopotamischen, äg., jüd.-christl., gnost., isl. sowie in der Maya- bzw. aztekischen Rel. vor. Die Offenbarungsmodi inner- und außerhalb der lit. Gattung Apokalypse sind: Himmelsreisen;…

Eschatologie

(17,885 words)

Author(s): Filoramo, G. | Müller, H. | Lindemann, A. | Sauter, G. | Rosenau, H. | Et al.
[English Version] I. Religionswissenschaftlich 1. Das terminologische Problem E. (»Rede« oder »Lehre«, griech. λο´γος/lógos, von den »letzten Dingen«, griech. ε῎σχατα/éschata) ist ein Neologismus, der Mitte des 17.Jh. im Zusammenhang mit der Bestimmung der »Letzten Dinge«, der novissima der ma. Theol. (Tod, Auferstehung, Gericht, endgültige Vorsehung) entstanden ist. Im 19.Jh. wurde die E. ein vordringliches Thema der philos. und theol. Diskussion. So wurde mit der zunehmenden Bedeutung der vergleichenden Religion…

Abraham Maimuni

(205 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] (Abraham ben Moses ben Maimon; 1186 Kairo – 1237 ebd.), Sohn des M.Maimonides, erbte die Position seines Vaters als Führer der jüd. Gemeinde in Ägypten (Ägypten: III., 3., b); er führte das philos. Werk seines Vaters fort und entwickelte es weiter. Als 1232–1235 die große Auseinandersetzung über die rationalistischen Werke des Maimonides in Nordspanien und in der Provence einsetzte, verfaßte A. mit »Die Kriege des Herrn« (»Milchamot ha-Shem«) eine Apologie der rationalistischen …

Delmedigo

(171 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Delmedigo, Elijahu (1460 Kandia, heute Heraklion, Kreta – 1497 ebd.). Ein rationalistischer Philosoph, der die Renaissancekultur durch seine Übersetzungen zahlreicher Werke des Averroes ins Lat. beeinflußte. Dazu zählt auch dessen Komm. zu Platos Staat und seine Fragen zur Logik des Aristoteles. D. war Leiter der Talmudakademie von Padua und gehörte später zum Kreis der platonischen Humanisten in Florenz. Er war einer der Lehrer von G.Pico della Mirandola und wanderte mehrmals von…

Bachja ben Asher

(159 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] (ibn Hlawa; 2.Hälfte des 13.Jh., Spanien), bedeutender Exeget, Moralprediger, Ethiker und Kabbalist (Kabbala), der Überlieferung nach Richter und Prediger in Saragossa. Vf. eines umfangreichen Komm. zur Tora (gedr. Neapel 1492) und eines verbreiteten ethischen Werkes »Kad ha-Qemach« (»Eine Schale Mehl«), das alphabetisch angeordnete Predigten über jüd. Moral behandelt. B.s Vorbild ist Nachmanides; er steht vermutlich auch dem kabbalistischen Kreis von Rabbi Salomon ben Adret nah…

Diaspora

(2,430 words)

Author(s): Baumann, M. | Rajak, T. | Dan, J. | Fleischmann-Bisten, W. | Gerloff, R.
[English Version] I. Religionsgeschichtlich Das griech. Subst. διασπορα´/diasporá leitet sich her von dem Kompositumverb διασπει´ρω/dia-speírō, übers. als »ausstreuen; sich zerstreuen, getrennt werden«. Epikur verwendete Plutarch zufolge diasporá im Rahmen seiner philos. Atomlehre im Sinne von »Auflösung in letzte Einheiten, zusammenhanglos geworden sein«. Die jüd. Übersetzer der HB ins Griech. (LXX; Bibelübers.: I.,1.) griffen auf diesen im philos. Zusammenhang verwandten Begriff zurück, gaben ihm jedoch ei…

Abulafia

(268 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Abulafia, Abraham (1240 Saragossa – ca.1291 Italien), einer der bedeutendsten Mystiker unter den Kabbalisten des MA, Schöpfer einer bes. individuellen Weise mystischer Kontemplation, die auf einem mystischen Sprachverständnis basiert. Von Spanien aus durchwanderte er mehrere Länder, erreichte 1260 Akko und lebte und lehrte in Sizilien, Griechenland und Italien. G.Scholem charakterisierte sein Werk als »ekstatische« oder als »prophetische« Kabbala (A. beschrieb sich selbst manchmal…

Isaak ben Abraham

(151 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] (der Blinde; ca.1160 Posquières, Provence – 1235), Autor des ersten nicht anonymen kabbalistischen Werkes (ein Komm. zum Sefer Jezira; Kabbala) und der bekannteste Kabbalist im frühen Kreis Südfrankreichs am Ende des 12. und Anfang des 13.Jh. Es ist unbekannt, ob er blind geboren wurde oder ob er erst im Laufe seines Lebens erblindete. Sein Komm. und viele andere kurze Abh., z.B. »Zum Geheimnis des Opfers«, »Über die Absichten des Gebetes«, und von seinen Schülern ges. Zitate ze…

Levi

(302 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] ben Gerson (Gersonides; Akronym RaLBaG; 1288 Bagnols, Provence – 1344 Perpignan), gehört zu den führenden rationalistischen Philosophen, Wissenschaftlern und Bibelexegeten des ma. Judentums (: II.). Er wuchs in einer berühmten provenzalischen Familie auf und verbrachte fast sein ganzes Leben in Orange und Avignon. In Europa war er als Messer Leon de Bagnols oder Magister Leo Hebreo de Bonnolis bekannt. Einige seiner Abhandlungen wurden ins Lateinische übers. und wirkten sich somit…

Devequt

(217 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] Devequt, der hebr. Terminus für die Bindung an oder die Vereinigung mit Gott, der von den jüd. Kabbalisten (Kabbala), Frommen und den Lehrern der modernen chassidischen Bewegung (Chassidismus) gebraucht wurde, um die größtmögliche Nähe zu Gott zu bezeichnen, die durch einen Mystiker erreicht werden kann. Oft wird es als Äquivalent zur lat. unio mystica gebraucht. Der Begriff wird auch für die Beziehung zw. göttlichen Kräften (den Sefirot) gebraucht, v.a. aber für den Prozeß des A…

Jechiel ben Jekutiel

(137 words)

Author(s): Dan, J.
[English Version] von Rom wirkte als jüd. Arzt, Halakhist und ethischer Schriftsteller in der 2.Hälfte des 13.Jh. in Italien. Sein bekanntestes Werk ist die ethische Abhandlung »Ma'alot ha-Midot« (Die aufsteigenden ethischen Qualitäten), geschrieben ca.1287, eines der bedeutendsten ethischen Werke seiner Zeit. J. gründet seine Lehren sowohl auf die traditionelle rabb. Bildung wie auf die rationalistische philos. Ideologie, die unter den jüd. Intellektuellen seiner Zeit vorherrschte. Seine Haltung is…
▲   Back to top   ▲