Search

Your search for 'dc_creator:( "Dynner, Glenn" ) OR dc_contributor:( "Dynner, Glenn" )' returned 3 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "dynner, glenn" ) OR dc_contributor:( "dynner, glenn" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Chassidismus

(6,306 words)

Author(s): Dynner, Glenn
Der Chassidismus ist eine populäre Form der jüdischen Mystik und geht auf die Lehren des Ba’al Schem Tov (ca. 1700–1760) aus Medzibozh (Międzybóż, heute Ukraine) zurück. Während diese spirituelle Bewegung heute mit der jüdischen Ultraorthodoxie in Verbindung gebracht wird, hatten seine Begründer noch ein begrenztes Maß an Akkulturation akzeptiert, um die neue chassidische Theologie zu etablieren. Zur Propagierung des Chassidismus machten sich seine Anhänger neue technische …

Zaddik

(2,261 words)

Author(s): Dynner, Glenn
Als Zaddik (wörtl. »Gerechter«) wird seit dem späten 18. Jahrhundert eine charismatische chassidische Persönlichkeit bezeichnet. Den Vorstellungen des Chassidismus-Begründers Israel Ba’al Schem Tov zufolge verfügte ein Zaddik über besondere magisch-spirituelle Kräfte, die seinen jeweiligen Anhängern zugute kommen. Tatsächlich vereinten sich in der Figur des Zaddik allmählich Aufgaben und Fähigkeiten, die ganz unterschiedlichen jüdisch-religiösen Autoritäten des östlichen Europa zugeschrieben wurden. 1. Wirken Das hebräische Wort ẓaddik (abgeleitet von ẓeddek, …

Schänke

(2,353 words)

Author(s): Dynner, Glenn
In den Kleinstädten und Dörfern des vormodernen östlichen Europa stellten Schänken nicht nur Stättender Gastlichkeit, sondern auch beliebte Treffpunkte für Besprechungen von Handels- und öffentlichen Angelegenheiten sowie für religiöse Feiern dar. Ihre Betreiber waren überwiegend Juden, denen die Räumlichkeiten und Schanklizenzen meist von polnischen Grundbesitzern zur Pacht gegeben wurden. Sozialreformer wie Behördenvertreter wiesen den jüdischen Wirten ungeachtet der ihnen übertragenen Rolle i…