Search

Your search for 'dc_creator:( "Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)" )' returned 930 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Laenas

(62 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen, von Cicero (Brut. 56) von laena, dem Mantel der flamines hergeleitet, tatsächlich aber etr. Herkunft und wohl Ethnikon (vgl. Asprenas, Maenas usw.). In republikan. Zeit erblicher Beiname in der Familie der Popillii (seit dem cos. 359 v.Chr.), in der Kaiserzeit auch bei den Octavii und Vipsanii. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina, 210  Schulze, 83; 186; 530.

Fidenas

(63 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen (“Sieger über Fidenae”), überliefert für Sergii und Servilii der frühen Republik (5./4. Jh. v.Chr.); der Dictator Q. Servilius Priscus soll 435 die Stadt Fidenae in Latium erobert und danach den Beinamen erhalten haben (Liv. 4,45,5). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina 181 F. Münzer, s.v. Servilius, RE II A 2, 1789f.; 1803f. W. Reichmuth, Die lat. Gentilicia, 1956, 55.

Buteo

(23 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen (“der Habicht”) bei den Fabii (ThlL 2,2259). Legende der Annahme bei Plin. nat. 10,21. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Pansa

(72 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen, nach ant. Überl. “Plattfuß” bedeutend (Plaut. Merc. 640; Plin. nat. 11,254; Quint. inst. 1,4,25); in der Kaiserzeit weitverbreitet. Berühmtester Träger war C. Vibius Pansa ( cos. 43 v.Chr.); unbekannt ist die Person, gegen die Cato [1] die Rede In Pansam hielt (ORF I4, fr. 205). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Degrassi, FCIR, 261  Degrassi, FCap 147  Kajanto, Cognomina, 105; 241  H. Rix, Das etr. Cogn., 1963, 249f.  Schulze, 242; 365.

Geminus

(42 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Cognomen (“Zwilling”) des Tusculaners Maecius G.; in den Fasten der republikanischen Zeit sonst bei den Servilii und Veturii; in der Kaiserzeit weit verbreitet. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Degrassi, FCap. 145 Ders., FCIR 253 Kajanto, Cognomina 294 Walde/Hofmann 1, 586f.

Cispius

(89 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
Plebeischer Familienname, histor. zuerst im 1.Jh. v.Chr. bezeugt (ThlL, Onom. 460); ein C. Laevius soll nach später Erfindung z.Z. des Königs Tullus Hostilius dem Cispius mons seinen Namen gegeben haben (Varro bei Fest. p. 476). [English version] C., M. trat als Volkstribun 57 v.Chr. für die Rückberufung Ciceros ein (Cic. red. sen. 21; Sest. 76); 56 (?) wurde er wegen ambitus angeklagt, von Cicero erfolglos verteidigt (Cic. Planc. 75f.) und ging ins Exil. Er war vielleicht unter Caesar Prätor (ILLRP 383; MRR 2, 463). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Furnius

(19 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Plebeischer Familienname, vielleicht mit etr. furnial verbunden (Schulze 217 mit inschr. Zeugnissen). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Cincinnatus

(74 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen (“der Lockenkopf”) des Cn. Manlius C. ( cos. 480 v.Chr.) und bes. in der Gens Quinctia vorkommend; bezeugt etwa zwischen 460 und 360 v.Chr., urspr. gebraucht zur Unterscheidung der beiden Brüder L. Quinctius C. ( dictator 458 v.Chr.) und T. Quinctius Capitolinus Barbatus, dann wohl in der Familie vererbt. Noch im 1.Jh. n.Chr. muß es einen patrizischen Namensträger C. gegeben haben (Suet. Cal. 35,1). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina, 223.

Aurelia

(102 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] [1] Gattin des C. Iulius Caesar und Mutter des Dictators Caesar wohl Tochter von C. Aurelius [I 5] Cotta und Schwester von L. Aurelius Cotta (Münzer, 327), Gattin des C. Iulius Caesar und Mutter des Dictators Caesar. Sie entdeckte P. Clodius beim Bona-Dea-Fest Ende 62 v.Chr. in Caesars Haus (Plut. Caes. 10.2; Suet. Iul. 74,2 u.a.). Gestorben vor Sept. 54. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [2] A. Orestilla Zweite Ehefrau des Catilina Witwe, dann Geliebte und seit Mitte der 60er Jahre v.Chr. zweite Ehefrau des Catilina (Sall. Catil. 15,2;…

Laco

(60 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Cognomen etr. Herkunft [1] in den Familien der Cornelii (Cornelius [II 20]) und Iulii und des P. Graecinius L. Der von Cicero 44 v.Chr. (Cic. Phil. 2,106; Cic. Att. 16,11,3) erwähnte Anhänger des M. Antonius [I 9] L. gehörte wahrscheinlich zu einer Familie des Stadtadels von Anagnia, den Abbutii Lacones (ILS 6258). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography 1 Schulze, 81; 153; 316.

Lepidus

(24 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen, in republikan. Zeit bei den Aemilii [I 7-17; II 7-9] und anderen Familien belegt. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Degrassi, FC, 256.

Calvius

(40 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
Röm. Gentilname (ThlL, Onom. 110). [English version] C. Cicero, C. Volkstribun 454 v. Chr, klagte den gewesenen Konsul Romilius an (Liv. 3,31,5); wohl spätannalistische Erfindung [1. 448]. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography 1 R.M. Ogilvie, A commentary on Livy books 1-5, 1965.

Dolabella

(19 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Römisches Cognomen, erblich geworden in der Familie der Cornelii Dolabellae (Cornelius [I 23-29]). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Caudex

(25 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Cognomen (“die Schiffsplanke”) des Ap. Claudius C., cos. 264 v.Chr.; die Enstehungslegende ist bei Seneca (dial. 10,13,4) überliefert. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Asellus

(37 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] [1] Röm. Cognomen Deminutiv von asinus, Beiname in den Familien der Annier und Claudier, auch in der Kaiserzeit häufig. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina, 87, 325. [English version] [2] s. Esel s. Esel

Patulcius

(39 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Seltener römischer Familienname. Der bekannteste Vertreter Q.P. klagte 52 v.Chr. zusammen mit L. Cornificius [1] erfolgreich den T. Annius [I 14] Milo wegen Gewaltanwendung ( de vi) an (Ascon. 54 C.). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Schulze, 142.

Carbo

(33 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm. Cognomen (“das Geschwür”) des wichtigsten plebeischen Zweiges der Papirii im 2. und 1.Jh. v.Chr. (Cic. fam. 9,21,3). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography ThlL, Onom. 183f.  Kajanto, Cognomina, 341  Schulze, 314.

Gratidia

(54 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] [1] Schwester des M. Gratidius [2] Schwester des M. Gratidius [2], verheiratet mit M. Tullius Cicero, dem Großvater des Redners (Cic. leg. 3,36). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [2] Wahrer Name der von Horaz mehrfach genannten Zauberin Canidia Wahrer Name der von Horaz mehrfach genannten Zauberin Canidia. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)

Nasica

(47 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Röm Cognomen (“Spitznase”); seit dem 2. Jh. v.Chr. erblich in der Familie der Cornelii Scipiones (Cornelius [I 81-85]). Nicht zu den den Cornelii gehört der von Horaz (Hor. sat. 2,5,57; 65) verspottete erfolglose Erbschleicher N. (um 30 v.Chr.). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto, Cognomina 105; 237.

Cinna

(24 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum)
[English version] Cognomen (Bed. ungeklärt) in den Familien der Cornelii und Helvii. Zum Dichter C. s. Helvius. Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) Bibliography Kajanto 106.
▲   Back to top   ▲