Search

Your search for 'dc_creator:( "Fessner, Michael" ) OR dc_contributor:( "Fessner, Michael" )' returned 7 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Steinkohle

(985 words)

Author(s): Fessner, Michael
1. Allgemein Kohlen sind Sedimentgesteine pflanzlicher Herkunft von sehr verschiedenem geologischem Alter. Sie sind weich bis steinhart, und ihr Bruch ist matt bis glänzend, die Färbung braun bis schwarz. Kohlen mit mehr als 70 % Kohlenstoff und max. 25 % Asche werden als S. bezeichnet. Im Gegensatz zu der verbreiteten Vorstellung, S. sei erst mit der Industrialisierung seit dem späten 18. Jh. bedeutsam geworden, spielte sie dort, wo sie auf dem Wasser transportiert werden konnte, schon im MA und in der Frühen Nz. eine bedeutende Rolle, insbes. in Großbritannien, wo bereits am E…
Date: 2019-11-19

Montanwissenschaften

(1,869 words)

Author(s): Fessner, Michael
1. GegenstandDie M. umfassen die Lehre von Bergbau, Mineralaufbereitung und Hüttenwesen und haben im dt.sprachigen Raum eine bis ins ausgehende 15. Jh. zurückreichende Tradition; im übrigen Europa liegen die Anfänge im 16. Jh. oder im beginnenden 17. Jh. Die direkte Auseinandersetzung der Bergleute (Bergmann) mit der Natur, die ihnen in Gestalt des Gebirges, der Lagerstätten, des Grundwassers (Wasserhaltung) oder der Grubenwetter (Bewetterung) als Arbeitsgegenstand diente, übte unmittelbaren Einfluss a…
Date: 2019-11-19

Bergakademie

(950 words)

Author(s): Fessner, Michael
Die ab der zweiten Hälfte des 18. Jh.s gegründeten B. waren technische Fachschulen zur wiss. Ausbildung von Berg- und Hüttenbeamten ( Montanwesen). Die landesherrschaftlichen Montanverwaltungen hatten diese bislang aus erfahrenen Empirikern rekrutiert. Die fortschreitende bergbauliche Entwicklung erforderte aber zunehmend theoretisch ausgebildete Fachkräfte. Das Hauptmotiv zur Errichtung von B. lag im Verlangen der jeweiligen Landesherrschaft, die Bodenschätze rationeller zum Vorteil der Staatsfinanzen auszubeuten. Die B. waren deshalb administrativ und…
Date: 2019-11-19

Gradierwerk

(671 words)

Author(s): Fessner, Michael
G. dienten ab der Mitte des 16. Jh.s dazu, die Konzentration der in Salinen zur Gewinnung von Salz verwendeten Kochsalzlösung ( Sole) vor dem Sieden zu erhöhen, um dadurch Kosten und Energie zu sparen.Die optimale Sättigung von Kochsalz in Wasser beträgt bei 20  °C 26,4 %; der Siedepunkt unter einfachem Atmosphärendruck liegt bei 109  °C. Bei den meisten Salinen Europas lagen die Salzgehalte der Quellen jedoch unter 5 %, einige wenige hatten nur 1–2 %, wie z. B. in Unna/Westfalen. So benötigten Salinen mit 1 %iger Sole das Dreißigfache an Energie wie zur Erzeugung d…
Date: 2019-11-19

Black coal

(1,087 words)

Author(s): Fessner, Michael
1. Introduction Coal is sedimentary rock of vegetable origin, which vary greatly in geological age. It ranges from soft to rock-hard, its surface from matt to shiny, its coloration from brown to black. Despite the common view that coal only became important in the process of industrialization from the late 18th century, it was already significant in the Middle Ages and early modern period in places where it could be transported by water, particularly in Britain, where as early as the late 14th cen…
Date: 2019-10-14

Graduation tower

(726 words)

Author(s): Fessner, Michael
Graduation towers were used starting in the mid-16th century to raise the concentration of saline solution used in the extraction of salt (sole) before reaching boiling point in order to save energy and expense.The optimal saturation of sodium chloride in water is 26.4% at 20°C; at basic atmospheric pressure, the boiling point is 109°C. In most European salt works, however, the salt concentration at source was below 5%, and a few were only at 1-2%, for example at Unna/Westphalia. So, salt works with 1% brines required thirt…
Date: 2019-10-14

Salz

(3,950 words)

Author(s): Fessner, Michael | Piasecki, Peter | Sanz Lafuente, Gloria | Denzel, Markus A.
1. Gewinnung 1.1. AllgemeinS. ( Koch-S., NaCl) ist ein unverzichtbarer Nahrungsbestandteil (s. u. 2.); ausreichende, regelmäßige S.-Zufuhr ist für den menschlichen Organismus lebenswichtig. Gewinnung, Handel und Distribution von S. haben daher seit vorgeschichtlicher Zeit herausragende Bedeutung. Histor. auch als »Weißes Gold« gekennzeichnet, stellte insbes. Speise-S. ein hochwertiges Handelsgut dar (s. u. 2.); der Besitz entsprechender Lagerstätten bzw. Produktionsstandorte sicherte für viele Orte u…
Date: 2019-11-19