Search

Your search for 'dc_creator:( "G. Gabel" ) OR dc_contributor:( "G. Gabel" )' returned 515 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Heremberck, Jacques

(165 words)

Author(s): G. Gabel
dt. Drucker, der sich 1488 in Lyon niederließ, wo er bis 1492 gemeinsam mit Michel Topié eine Offizin betrieb. Als erstes Werk erschien 1488 die von Nicolas Le Huen bearbeitete und ins Franz, übersetzte «Reise ins heilige Land» des Bernhard von Breidenbach (GW 5080). Diese Ausg. ist neben zahlreichen Holzschnitten, die teilweise vegetabile Bordüren ausweisen, mit sechs großen Kupferstichen versehen, die Kopien der Mainzer Originalholzschnitte von 1486 darstellen. Das Werk enthält damit eines der…

Smith, George Dallas

(173 words)

Author(s): G. Gabel
* 1870 in Brooklyn, New York, † 4. 3. 1920 in New York, amer. Antiquar. S. begann seine berufliche Laufbahn als Gehilfe im New Yorker Verlag Dodd, Mead & Co. und gründete mit 20 Jahren seine eigene Antiquariatsbuchhandlung in Manhattan, New York. Durch Kontakte zu bedeutenden zeitgenössischen Bibliophilen stieg S. zu einem der einflußreichsten und umsatzstärksten Antiquare in New York und London auf. Henry E. Huntington wußte S.s Reputation zu nutzen, als er seine Slg. durch den Ankauf von quali…

Sutro, Adolph Heinrich Joseph

(201 words)

Author(s): G. Gabel
* 29. 4. 1830 in Aachen, † 8. 8. 1898 in San Francisco, Kalifornien, amer. Unternehmer, Sammler und Bibl.gründer. S. wanderte 1850 nach Amerika aus und gelangte dort durch Tunnel-bauten und Bergbauunternehmen in den Besitz eines größeren Vermögens, das er z. T. für philanthropische Zwecke verwendete. Er war zudem politisch tätig und wirkte 1894–1896 als Bürgermeister von San Francisco. Als Kunstsammler und Bibliophiler brachte S. in den Jahren 1885–1898 eine Bibl. von ca. 200 Tsd. Bdn. zusammen,…

Vallardi

(106 words)

Author(s): G. Gabel
ital. Verlagshaus, gegr. in Mailand von Francesco V. (1736–1799) um die Mitte des 18. Jahrhunderts. Mitte des 19. Jh.s spaltete sich die Firma in zwei Verlagshäuser, die jeweils von den Söhnen des Gründers geführt wurden. Das von Antonio V. geleitete Unternehmen war vornehmlich auf dem Schulbuchsektor tätig, die von Francesco V. geführte Firma spezialisierte sich auf wiss. und lit. Schriften, darunter mehrbändige Nachschlagewerke (Grande Enciclopedia Vallardi, Storia letteraria d’I-talia, Storia dei generi letterari d’Italia) und Lit.geschichten. G. Gabel Bibliography Dizi…

Journal des Savants

(239 words)

Author(s): G. Gabel
Die erste Nummer dieser ältesten wiss. Zs. Frankreichs wurde am 5. 1. 1665 von Denis de Sallo in Paris publiziert. Das in franz. Sprache erscheinende Blatt kam wöchentlich heraus und brachte Bücheranzeigen, Mitteilungen über den Fortschritt der Wissenschaften und Nachrichten aus der gelehrten Welt. Auf Intervention der katholischen Kirche erfolgte nach 13 Nummern die vorläufige Einstellung der Zs., die ab Januar 1666, allerdings mit neuem Hrsg. (Abbé Gallois), weiter erscheinen konnte. 1701 erhi…

Ranfurly Library Service

(70 words)

Author(s): G. Gabel
gemeinnützige engl. Stiftung, die seit den frühen 1950er Jahren Bücher an Bedürftige in aller Welt verteilt. Die Spendenaktion wurde von der Gräfin Ranfurly auf den Bahamas begonnen und später auf alle Commonwealth–Staaten sowie andere Länder ausgedehnt. In den ersten 40 Jahren wurden rund 15 Mio. Bücher verteilt. 1994 erfolgte die Umbenennung des R. in Book Aid International. G. Gabel Bibliography Börsenbl. 161. 1994. Nr. 39, S. 5.

Editions Dunod

(110 words)

Author(s): G. Gabel
1791 gründete Jean-Louis Goeury in Paris einen Verlag fur Mathematik und Architektur, dem er 1812 eine Buchhandlung zur Seite stellte. 1860 übernahm Charles Dunod die Firma, die er zum bedeutendsten franz. Verlagshaus des 19. Jh.s auf den Gebieten der Naturwissenschaften und der Technik ausbaute. Eminente Wissenschaftler wie M. Berthelot, E. Chevreul, A. Comte, M. u. P. Curie, H. Moissan und H. Sainte-Claire-Deville gehörten zum Kreis seiner Autoren und Herausgeber. Im 20. Jh. wurden die verlege…

Librerie Italiane Riunite (LIR)

(43 words)

Author(s): G. Gabel
Diese Arbeitsgemeinschaft ital. Buchhändler mit Sitz in Bologna entstand 1919 unter Beteiligung von Firmen in Bologna, Florenz, Mailand, Neapel, Pisa, Rom und Triest. Ihre auf den Buchvertrieb beschränkte Zusammenarbeit verlor nach dem Zweiten Weltkrieg an Bedeutung. G. Gabel

Domenech, Emmanuel-Henri

(136 words)

Author(s): G. Gabel
* 4.11. 1826 in Lyon; † 1886; nach dem Priesterexamen ging er als Missionar nach Texas, nahm an der franz. Militärexpedition nach Mexiko teil und erhielt eine Stelle im Kabinett des Kaisers Maximilian. Nach dessen Exekution kehrte er nach Frankreich zurück und wurde Zensor fur religiöse Bücher im Innenministerium. Er ist Verf. und Hrsg, einer größeren Zahl historischer und religiöser Werke, darunter auch des «Manuscrit pictographique américain» (1860) aus der Pariser Arsenalbibl., das er für ein…

Sacramento

(199 words)

Author(s): G. Gabel
Kalifornien. Bibliotheken. a. ÖB. Die 1857 gegr. S. Public Library unterhält heute neben der Bibl.zentrale 24 Zweigstellen in der Stadt. Bestand 1996: 1,3 Mio. Bde., 3100 lfd. Zss., 175 Tsd. Mikroformen. b. Hochschul-Bibl.en. Die seit 1947 bestehende California State University verfügt über eine Zentralbibl. mit einem Bestand von 1 Mio. Bdn., 6400 lfd. Zss., 1,8 Mio. Mikroformen und 100 Tsd. AV-Materialien. Drei weitere in S. ansässige Hochschulen sind gleich-falls mit größeren Bibl.en ausgestattet: Das 1955 gegr. American River College (78 Tsd. Bde.), da…

Portland

(109 words)

Author(s): G. Gabel
Oregon. Public Library. Die 1864 als private Subskriptionsbibl. gegr. Library Association of P wurde 1902 von der Stadt als ÖB übernommen. Für die Literaturversorgung der Einwohner steht eine Zentralbibl. nait 16 Zweigstellen zur Verfügung. Bestand 1998: ca. 1,2 Mio. Bde., 120 Tsd. Mikroformen. Encyclopedia of Library and Information Sciences. Vol. 23. New York 1978, S. 130 — 136. UB. Die Bibl, der 1946 gegr. Portland State University verfugte 1998 über 1,3 Mio. Bde., 11300 lfd. Zss. und mehr als 2 Mio. Mikroformen. Die 1901 gegr. University of Portlan…

Library Literature

(92 words)

Author(s): G. Gabel
bibliographischer Index zur Biblio-theks- und Informationswiss., veröff. seit 1921 von der in New York ansässigen H. W. Wilson & Co. L. ist intern, angelegt und erfaßt einschlägige Monographien, Zss.auf-sätze, Diss. und Rezensionen. Zunächst viertelj. publiziert, erscheint L. seit 1970 sechsmal pro Jahr. Die in den Einzelheften erfaßten bibliographischen Angaben werden später zu Jahrgangsbdn. zusammengeführt. Seit 1984 ist L. auch als Onhne–Version verfügbar. G. Gabel Bibliography Encyclopedia of Library and Information Science. Vol. 15. New York 1975, S. 355 Stieg, M. F.: …

Société Internationale des Bibliothèques et des Musées des Arts du Spectacle (SIBMAS)

(92 words)

Author(s): G. Gabel
gegr. 1954 in Paris auf Initiative von André Veinstein, Direktor der Abt. Theater in der franz. NB. Zunächst als Tochterorganisation der IFLA geführt, ist die SIBMAS seit 1976 eine autonome Vereinigung, allerdings weiterhin in enger Anbindung an die IFLA und das International Council of Museums (ICOM). Sie vereinigt Mitarbeiter aus Bibl.en, Archiven und Museen aus dem Bereich des Theaters und der darstellenden Künste. Die Zahl der Mitglieder liegt bei etwa 260. G. Gabel Bibliography IFLA Journal 28. 2002, S. 198–200.

Garzanti, Casa Editrice

(155 words)

Author(s): G. Gabel
gegr. 1938 in Mailand von Aldo Garzanti (1888–1961) nach Übernahme des Verlags der Brüder Treves. Während des Zweiten Weltkrieges wurde der Verlag kommissarisch geleitet, da G. eine Zusammenarbeit mit den Deutschen ablehnte. 1943 wurde das Verlagsgebäude durch Bomben zerstört. Nach Kriegsende begann der Aufstieg G.s zu einem der führenden Verlage Italiens. Seit den 1950er Jahren publizierte G. zahlreiche Slg. von Romanen, Erzählungen und Gedichten (Romanzi e racconti dell'Ottocento, Romanzi mode…

Rive, Jean-Joseph

(183 words)

Author(s): G. Gabel
* 19. 5. 1730 in Apt (Provence), t 20. 10. 1791 in Marseille, franz. Bibliograph. R. ließ sich zum Priester weihen und lehrte am Seminar von Avignon. 1767 schied er aus dem Kirchendienst und ging nach Paris, wo er 1768 mit der Leitung der Bibl. des Duc de La Vallière, eines der bedeutendsten Büchersammler des 18. Jh.s, betraut wurde. Nach dem Tod des Herzogs (1780) war er zunächst stellungslos, 1786 berief ihn der Erzbischof von Aix zum Leiter der Bibl., die der Marquis de Méjanes der Region Pro…

Wheldon & Wesley Ltd.

(166 words)

Author(s): G. Gabel
engl. Buchhandlung und Verlag, hervorgegangen aus der Fusion zweier Firmen: Der 1840 in Burton-on-Trent von William Wesley († 1891) gegr. Buchhandlung, die 1855 nach London übersiedelte und sich auf naturwiss.-technische Bücher spezialisierte, und der 1843 von John Wheldon († 1892) in London eröffneten Buchhandlung, die 1892 an seinen Partner John Alfred Edwards überging und 1904 mit Harry Kirke Swann († 1916) einen neuen Teilhaber erhielt. 1921 fusionierten die beiden Firmen zu W. Die Buchhandl…

Rochelle, La

(367 words)

Author(s): G. Gabel
franz. Hafenstadt im Dѐpartement Charente Maritime mit 77 Tsd. Einwohnern 1. Buchdruck. Als Erstdrucker gilt Barthelemy Berton, der dort 1563 seine Offizin erӧffnete und bis 1573 wirkte. Neben ihm sind fur das 16. Jh. weitere 13 Drukker bekannt, von denen Jerome Haultin die groBte Produktivitӓt entfaltete. Für das 17. Jh. lassen sich 50 Drucker in R. nachweisen, unter denen die Nachfahren der Familie Haultin die meisten Drucke herstellten. Für das 18. Jh. sind 25 Druckbetriebe belegt Bibliography Droz, E. / Desgraves, L.: L'imprimerie a R. T. 1 — 3. Geneve 1960 Desgraves, L.: Repertoir…

Whitchurch, Edward

(205 words)

Author(s): G. Gabel
* ca. 1537,† 25. 11. 1562 in Camberwell, engl. Drucker und Buchhändler, arbeitete zunächst als Kurzwarenhändler bis er sich 1537 gemeinsam mit Richard Grafton von Thomas Cromwell für das Projekt einer Bibelübers. engagieren ließ. W. und Grafton traten als Verleger auf, den Druck der sog. «Matthew Bible» besorgte 1537 Matthias Crom in Antwerpen. Da der Zensor die Marginalien des Textes bean-standete, ließ Cromwell 1538 eine revidierte Fassung in Druck geben. Die korrigierte Ausgabe, bekannt als «…

Vingle, Jean de

(163 words)

Author(s): G. Gabel
Der Sproß einer Familie von Schriftschneidern in der Picardie war von 1493 bis 1512 als Drucker und Buchhändler in Lyon tätig. Als Erstdruck brachte er 1493 «Les quatre fils Aymon» heraus und im folgenden Jahr einen «Belial en françoys». 1495 ersch. Juvenals «Satyrae cum commento» mit großen Initialen und künstlerisch gelungenen Holzschnitten. Einige seiner Drucke sind mit Schrifttypen aus der Schriftgießerei von Nicolas Wolf geschaffen worden. Zur Ill. hat V. mehrmals Holzschnitte aus den Werks…

Salford

(136 words)

Author(s): G. Gabel
grafschaftsfreie Stadt in Nordwest-England. Bibliotheken. a. UB. Die heutige Univ. wurde 1896 als technisches Institut gegr., 1961 in Royal College of Advanced Technology umbenannt und 1967 zur Univ. erhoben. Das Lehr- und Forschungsprogramm ist auf Naturwissenschaften und Technik ausgerichtet, zudem werden sozialwiss. und sprachliche Fächer angeboten. Die UB wurde 1957 aus verschiedenen Slg. zusammengeführt und bezog 1970 ein eigenes Gebäude. 1988 wurde die UB mit dem Rechenzentrum vereinigt. D…
▲   Back to top   ▲