Search

Your search for 'dc_creator:( "Gutsfeld, Andreas (Münster)" ) OR dc_contributor:( "Gutsfeld, Andreas (Münster)" )' returned 92 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Salinum

(101 words)

Author(s): Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] (ἁλία/ halía). Kleines Salzgefäß aus Silber (Plin. nat. 33,153), gelegentlich auch aus Ton. Es gehörte in jeden röm. Haushalt und diente zum Nachsalzen der Speisen bei Tisch, hatte aber auch eine bestimmte Funktion für den Hauskult: Bis in die Kaiserzeit vollzog man zw. Hauptgang und Nachspeise mit Hilfe des s. ein Speiseopfer (Liv. 26,36,6; Stat. silv. 1,4,130 f.). Diese kult. Bed. erklärt, warum das s. vom Vater auf den Sohn vererbt wurde (Hor. carm. 2,16,13 f.). Mola salsa Gutsfeld, Andreas (Münster) Bibliography M. Besnier, s. v. S., DS IV/2, 1022  A. Hug, s. v. S.…

Praefectus urbi

(289 words)

Author(s): Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] (Stadtpraefekt <von Rom, später auch von Konstantinopolis>; griech. πολίαρχος/ políarchos). Nach der röm. Trad. leitete bereits in der Frühzeit Roms ein vom König, dann vom Höchstmagistrat beauftragter p.u. (“Stadtverweser” bei [4. 663]) in dessen Abwesenheit die Staatsgeschäfte, v. a. die Rechtsprechung (Liv. 1,59,12; 3,3,6; Tac. ann. 6,11; Dion. Hal. ant. 5,75). Das Amt - sollte es jemals bestanden haben - mußte mit der Einführung der Kollegialität ( collega ) der Obermagistratur unbedeutend und mit der Schaffung der Praetur…

Fischspeisen (und Meeresfrüchte)

(530 words)

Author(s): Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] Sammelbegriff für Speisen, die aus Fischen, Krebs- und Weichtieren zubereitet werden. Das sortenreiche Angebot von Fischen und Meeresfrüchten im Mittelmeerraum fiel je nach Fangsaison und -gebiet höchst unterschiedlich aus; auch änderte sich der Verbrauchergeschmack mit der Zeit. Aus der großen Zahl der für F. eingesetzten Arten (vgl. die Kataloge bei Plin. nat. 9,43-104; Athen. 3,30-36; 7,277-330; 8,355-358; Auson. Mos. 75-149) sind neben dem Thunfisch insbesondere Krebse, Musch…

Essig

(135 words)

Author(s): Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] (ὄξος, acetum). Würz- und Konservierungsmittel, durch Vergären zumeist von Wein, gelegentlich auch von Saft aus Früchten wie Datteln oder Feigen gewonnen. Er existierte in unterschiedlichen Qualitäten, wobei der aus Alexandreia stammende E. bes. geschätzt wurde (Plin. nat. 14,102). E., der Anfang des 4. Jh. n.Chr. weniger als gewöhnlicher Wein kostete (Edict. Diocletiani 3,5), trug zur süßsäuerlichen Geschmacksnote vieler Speisen bei; Apicius bereitete mit ihm häufig Saucen für Fl…

Milch

(298 words)

Author(s): Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] (griech. γάλα/ gála; lat. lac). In der Ant. fand die M. mehrerer Säugetiere Verwendung (Eselin, Kamel, Kuh, Schaf, Stute, Ziege), so daß der Begriff nicht wie heute auf die Kuh-M. eingegrenzt war. Kuh-M. war im Mittelmeerraum eher unbeliebt und wurde in größeren Mengen nur in den nördl. Regionen der ant. Welt konsumiert (Aristot. hist. an. 3,20). Die beliebteste M.-Art bei Griechen und Römern war die Schaf-M., die als einzige auch im Edictum [3] Diocletiani auftaucht (6,95 Lauffer); …

Mehl

(300 words)

Author(s): Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] (griech. ἄλευρον/ áleuron, lat. farina). Feinkörniges bis pulvriges Produkt, das beim Zermahlen, Zerreiben oder Zerstoßen bestimmter Körner oder Samen entsteht. Das wichtigste Ausgangsprodukt war in griech. Zeit Gerste (Athen. 3,111e-112a), in röm. Zeit Weizen (Plin. nat. 18,74; 85-90); je nach Region wurde M. auch aus Hirse (Gal. de alimentorum facultatibus 1,15) und Roggen (Plin. nat. 18,141) und in Gebieten ohne Getreideanbau oder in Notzeiten sogar aus stärkehaltigen Früchten wie Bohnen oder Eicheln erzeugt (Plin. nat. 16,15; 18,117). M. wurde nach de…

Cheese

(552 words)

Author(s): Englund, Robert K. (Berlin) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
[German version] I. Ancient Orient Cheese, together with grain and fish, was one of the most important foods for the people of the ancient Orient. After the oil in the butter (Sumer. ì.nun, Akkad. ḫimētu) had been completely removed, the buttermilk was processed into a fat-free cheese that therefore kept well for a long time; it is similar to the hard cheese called kašk in the modern Middle East. Cheese was also mixed with various ingredients (grain, dates, wine and numerous spices) and then brought as an offering to the gods, often, as is to be expected, t…

Beer

(444 words)

Author(s): Neumann, Hans (Berlin) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
[German version] I. Ancient Orient In the ancient Orient, beer was a well-known and popular drink that had been brewed in Mesopotamia and Egypt since the end of the 4th millennium BC at the latest. The basic ingredient in manufacture was above all barley malt [1. 322-329], other ingredients were emmer and sesame. In the 1st millennium BC a type of date beer became important in Babylon [2.155-183]. In Egypt texts from the older period mention not just date beer but also carob tree beer and poppy beer.…

Olybrius

(207 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
Late antique personal name in the Anicii family: Anicius [II 13] Hermogenianus O. ( cos. in AD 395), Q. Clodius Hermogenianus O. [1] ( cos. in 379), the emperor of the year 472, Anicius [II 15] O. and Flavius Anicius O. ( cos. in 526). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [German version] [1] Q. Clodius Hermogenianus O. Official, 4th cent. AD Praefectus praetorio Orientis from AD 378 to 379. A Christian from a respected family, presumably from the city of Rome, O. had a brilliant career (CIL VI 1714). After he had been governor of Campania he probably became pr…

Modestus

(247 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
[German version] [1] Sab(inius?) M. Governor of the province of  Moesia inferior in AD 241, documented by coins of the city of Nicopolis [1. 504-518 nos. 2040-2107]. Accordingly he must previously have held the office of suffect consul. Franke, Thomas (Bochum) Bibliography 1 F. Imhoof-Blumer (ed.), Die antiken Münzen Nord-Griechenlands, vol. 1, 1898. PIR S 2  A. Stein, Die Legaten von Moesien, 1940, 100f. [German version] [2] Flavius Domitius M. Praefectus praetorio Orientis, from 369/370 to 378 (?) AD. Praefectus praetorio Orientis from AD 369/370 to 378 (?). Originally f…

Bread

(703 words)

Author(s): Stol, Marten (Leiden) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
[German version] A. Ancient East In the Ancient East bread was a staple form of  nutrition. As far as may be judged from epigraphical and archaeological evidence,  barley was the principal bread grain in Mesopotamia from the 3rd millennium,  emmer and  wheat being less important. In Asia Minor, Syria/Palestine and Egypt wheat seems to have played a greater role than barley. Institutional establishments looked after their members and the workforce in their employ with regular rations of bread grain (e…

Honey

(460 words)

Author(s): Englund, Robert K. (Berlin) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
(μέλι: méli, Latin mel). [German version] I. Ancient Orient In the ancient Orient and Egypt not always terminologically distinguished from types of syrup (date or fig). With a value of a shekel of silver for 1-2 litres (21st cent. BC), honey was one of the most valuable foods in Mesopotamia and was the entitlement particularly of the gods (sacrifices) and high officials. Literary tradition regards honey as a delicacy especially together with the highly regarded butter oil (‘milk and honey’). Englund, Robert K. (Berlin) Bibliography H. A. Hoffner, Alimenta Hethaeorum, 1974, 123 J. Lec…

Modestus

(226 words)

Author(s): Franke, Thomas (Bochum) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] [1] Sab(inius?) M. Statthalter der Prov. Moesia Inferior im J. 241 n.Chr., belegt durch Mz. der Stadt Nikopolis [1. 504-518 Nr. 2040-2107]. Dementsprechend muß er vorher den Suffektkonsulat bekleidet haben. Franke, Thomas (Bochum) Bibliography 1 F. Imhoof-Blumer (Hrsg.), Die ant. Mz. Nord-Griechenlands, Bd. 1, 1898. PIR S 2  A. Stein, Die Legaten von Moesien, 1940, 100f. [English version] [2] Flavius Domitius M. Praefectus praetorio Orientis, 369/370 bis 378 (?) n.Chr. Praefectus praetorio Orientis 369/370 bis 378 (?) n.Chr. Aus Arabien stammend, b…

Käse

(514 words)

Author(s): Englund, Robert K. (Berlin) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] I. Alter Orient K. gehört mit Getreide und Fisch zu den wichtigsten Volksnahrungsmitteln im Alten Orient. Nach vollständiger Entfernung des Butteröls (sumer. ì.nun, akkad. ḫimētu) wurde die Buttermilch zu einem fettfreien und damit lange haltbaren K. verarbeitet; er entspricht dem im mod. Nahen Osten kašk genannten Hart-K.K. wurde auch mit verschiedenen Zutaten gemischt (u.a. Getreide, Datteln, Wein und zahlreichen Gewürzen) und dann den Göttern dargebracht, erwartungsgemäß oft zusammen mit Butteröl. K. wird in der babylon. Lit. selten erwähnt. Englund, Ro…

Bier

(407 words)

Author(s): Neumann, Hans (Berlin) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] I. Alter Orient B. war im Alten Orient ein weithin bekanntes und beliebtes Getränk, das in Mesopotamien und Ägypten spätestens seit Ende des 4. Jt.v.Chr. gebraut wurde. Grundstoff der Herstellung war vor allem Gerstenmalz [1. 322-329], daneben auch Emmer und Sesam. Im 1. Jt.v.Chr. gewann in Babylonien eine Art Dattel-B. an Bedeutung [2. 155-183]. In Ägypten erwähnen die Texte aus älterer Zeit neben Dattel-B. auch Johannisbrotbaum-B. und Mohn-B. Während des Brauprozesses wurden weite…

Philippus

(678 words)

Author(s): Gutsfeld, Andreas (Münster) | Franke, Thomas (Bochum)
[English version] [1] Flavius Ph. Praef. praetorio orientis, 4. Jh. n. Chr. Praefectus praetorio orientis 344/346-351 n.Chr. Er stammte wahrscheinlich aus einer Curialenfamilie ( curiales [2]; trotz Lib. or. 42,24-25), evtl. aus Chytros auf Kypros (IEph 1a, 41). Über das Notariat und verm. weitere Posten am Hof stieg Ph., ein arianischer Christ (Arianismus), zwischen dem Sommer 344 und dem 28.7.346 zur Praetorianerpraefektur des Ostens auf (Lib. or. 62,11; Cod. Theod. 11,22,1). Ph., der 348 außerdem cos. ord. war, gehörte zu den engsten Vertrauten des Constantius [2] II…

Brot

(640 words)

Author(s): Stol, Marten (Leiden) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
[English version] A. Alter Orient B. war im Alten Orient Grundlage der Ernährung. Soweit inschr. und arch. Zeugnisse erkennen lassen, war in Mesopotamien seit der Mitte des 3. Jt. Gerste das hauptsächliche B.-Getreide, Emmer und Weizen von geringerer Bedeutung. In Kleinasien, Syrien/Palästina sowie in Ägypten scheint Weizen neben der Gerste eine größere Rolle gespielt zu haben. Institutionelle Haushalte versorgten ihre Angehörigen und die ihnen verpflichteten Arbeitskräfte mit regelmäßigen Rationen, …

Honig

(418 words)

Author(s): Englund, Robert K. (Berlin) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
(μέλι, mel). [English version] I. Alter Orient Im Alten Orient und Äg. terminologisch nicht immer von Sirup-Arten (Dattel- oder Feigensirup) getrennt. Mit einem Wert von 1-2 Liter pro Sekel Silber (21. Jh. v.Chr.) gehörte H. in Mesopot. zu den wertvollsten Nahrungsmitteln und stand vor allem Göttern (Opfer) und hohen Beamten zu. Die lit. Trad. kennt H. als Kostbarkeit besonders zusammen mit dem hochgeschätzten Butteröl (“Milch und Honig”). Englund, Robert K. (Berlin) Bibliography H.A. Hoffner, Alimenta Hethaeorum, 1974, 123  J. Leclant, s.v. Biene, LÄ 1, 1975, 786-789  D.T. Pot…

Olybrius

(184 words)

Author(s): Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
Spätant. Personenname in der Familie der Anicii: Anicius [II 13] Hermogenianus O. ( cos. 395 n.Chr.), Q. Clodius Hermogenianus O. [1] ( cos. 379), der Kaiser des Jahres 472, Anicius [II 15] O. und Flavius Anicius O. ( cos. 526). Elvers, Karl-Ludwig (Bochum) [English version] [1] Q. Clodius Hermogenianus O. Amtsträger, 4.Jh. n. Chr. Praefectus praetorio Orientis 378-379 n.Chr. Der aus einer angesehenen, verm. stadtröm. Familie stammende Christ O. machte eine glänzende Karriere (CIL VI 1714). Nachdem er Statthalter von Campania gewesen war, wurde er …

Wine

(4,434 words)

Author(s): Renger, Johannes (Berlin) | Ruffing, Kai (Münster) | Gutsfeld, Andreas (Münster)
(οἶνος/ oînos; Lat. vinum). [German version] I.Egypt and Ancient Near East Archeological finds (excavations, pictorial representations in tombs) as well as Egyptian and Roman texts contain a plethora of information about the growing, production and use of wine in Egypt from the Early Period to the Ptolemaic-Roman Period. Wine (Egyptian jrp; Coptic ērp; Old-Nubian orpj/ē; cf. in Sappho 51 ἔρπις/ érpis [9. 46], probably an old foreign cult word [7. 1169]) was grown primarily in Lower Egypt or the Nile Delta and in the oases, clearly because of the favourab…
▲   Back to top   ▲