Search

Your search for 'dc_creator:( "Hardtwig, Wolfgang" ) OR dc_contributor:( "Hardtwig, Wolfgang" )' returned 18 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Korporation

(4,652 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
1. Begriff und RechtUnter einer K. (»Körperschaft«, von lat. corpus, »Körper«; vgl. engl./franz. corporation) versteht man eine Gesamtheit von Personen, die zu einem gemeinsamen Zweck zusammengetreten und die als Gesamtheit selbständig rechtsfähig sind. Für die Nz. sind damit vorrangig Einrichtungen wie Gemeinden (Kommunen, Dorfgemeinden), Universitäten, Gilden und Zünfte, insgesamt aber alle Formen von Genossenschaften (= Genoss.) gemeint.Der Terminus »juristische Person« war in der dt. Rechtssprache bis zum Ende des 18. Jh.s unbekannt und fand erst im…
Date: 2019-11-19

Patriotische Gesellschaft

(1,024 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
1. Begriff, Zielsetzungen und Verbreitung Seit der Mitte des 18. Jh.s ergriff das Ideal einer neuartigen empirisch-rationalen Daseinsbeherrschung die gebildeten Schichten ganz Europas. Dieser für die entstehende Moderne fundamentale Vorgang schlug sich in einem tiefgreifenden Strukturwandel des Sozietätswesens nieder (Verband; Verein). Die Akademie-Bewegung expandierte und verwandelte sich in eine breite Sozietätsbewegung. Die P. G. knüpften unmittelbar an die Ziele und Organisationsformen der Akademien an. Die Konjunktur des Wortes Patriotismus begann im 18. …
Date: 2019-11-19

Bund

(1,714 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
1. BegriffDer Begriff B. lässt sich erst in der mhdt. Rechtssprache der zweiten Hälfte des 13. Jh.s nachweisen. Der Sprachgebrauch überschneidet sich vielfach mit dem von Begriffen wie Einung, Gelübde, Verständnis, Frieden, Freundschaft, Bruderschaft, Gesellschaft, Genossenschaft oder Eidgenossenschaft. B. bezeichnet immer den Akt eines freiwilligen, mehr oder weniger intensiven Sich-Verbindens. Das Wortfeld blieb lange offen für Überlappungen mit Einung, Vereinigung, Bündnis, Verbündnis. Bis zur Reformation jedoch lag der Schwe…
Date: 2019-11-19

Christlicher Verein

(764 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
Im Bauernkrieg von 1525 kulminierte eine breite gesellschaftliche Unruhe, die sich in der spätma. Gesellschaft und Staatlichkeit angebahnt und eine unerhörte Dynamik gewonnen hatte. Sie übergriff den Gegensatz von Stadt und Land, erfasste auch das Rittertum (Ritter), hatte aber ihren Schwerpunkt eindeutig im bäuerlichen Protest sowohl gegen die feudalen Abgaben und Lasten als auch gegen die Verdichtung von Staatlichkeit (Widerstand). Dieser Protest gewann eine neue Legitimationsbasis, indem er ein »göttliches Recht« in Anspruch nahm und sich damit auch …
Date: 2019-11-19

Bildungsverein

(892 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
1. Definition, Entstehung, ZieleDer Bildungszweck prägte bereits das seit der Mitte des 18. Jh.s aufblühende aufklärerische Sozietätswesen (Sozietätsbewegung). In den »Lesegesellschaften«, »Patriotischen Gesellschaften« und »Landwirtschaftlichen Gesellschaften« ging es den zunehmend selbstbewussten Bürgern und dem bildungswilligen Adel darum, ihre Weltkenntnis zu erweitern, praktische Fertigkeiten zu erwerben und diese in die entstehende bürgerliche Öffentlichkeit hinein zu vermitteln. Auch die seit dem 18. Jh. entstehenden »geselligen Vereine« verbanden …
Date: 2019-11-19

Deutsche Gesellschaften

(708 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
Nach dem Zerfall der sog. barocken Sprachgesellschaften bildete sich im frühen 18. Jh. ein neuer Typus sprachpflegender Sozietäten heraus (Verein). Vorformen entstanden aus Kreisen von Freunden bzw. Studenten, so z. B. die Teutschübende Gesellschaft in Hamburg (1715) und das Vertraute Görlitzer Collegium Poeticum (gegr. 1697 an der Leipziger Universität). Seit 1726 gab die zentrale Gründungsgestalt der neuen Sozietätsbewegung, der Literaturtheoretiker Johann Christoph Gottsched, der Leipziger D. G. ihre endgültige und für die folgenden Gründungen vorbi…
Date: 2019-11-19

Corporation

(5,055 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
1. Definition and law A corporation (derived from the Latin word corpus, “body”) is an association of persons assembled for a common purpose, constituting an autonomous legal entity. In the early modern period, establishments such as communities (Commune, Village community), universities, guilds, and all other forms of association are primarily meant.The term “legal person” was unknown to German legal language until the late 18th century. The expression was first used consistently in the 19th century. In German-speaking areas, a twofold concept of “public corporations” ( Körpe…
Date: 2019-10-14

Bildungsverein

(1,008 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
1. Definition, origins, purpose The mid-18th century saw the emergence of many societies devoted to educational and cultural purposes in the spirit of the Enlightenment (Society movement). The increasingly self-aware citizens and the nobility concerned with  Bildung established literary and philosophical societies, patriotic societies, and agricultural societies to expand their knowledge of the world, acquire practical skills, and share them with the emerging bourgeois public sphere. The “social clubs” that were also establish…
Date: 2019-10-14

Christliche Vereinigung

(864 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
The Peasants’ War of 1525 was the culmination of widespread social unrest that had begun in late medieval society and statehood and gained unprecedented momentum. It transcended the dichotomy of town and country and even affected the chivalry (Knight), but it clearly had its focus in the protest of the peasants against both the feudal levies and taxes and the concentration of statehood (Resistance). This protest acquired a new source of legitimation when it claimed a “divine law,” appealing to t…
Date: 2019-10-14

Deutsche Gesellschaften

(813 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
Following the collapse of the so-called Baroque language societies, a new type of  association developed in Germany in the early 18th century with the aim of acting as a custodian of language (Society [association]). Prototypes coalesced from circles of friends or student groups, for example the Teutschübende Gesellschaft in Hamburg (1715) and the Vertraute Görlitzer Collegium Poeticum (founded 1697 at Leipzig University). From 1726, the key driving force behind the new Society Movement, the lit…
Date: 2019-10-14

Patriotic society

(1,087 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
1. Definition, goals, and spread Beginning in the mid-18th century, the idea of a novel empirical and rational way of mastering life gripped the educated classes throughout Europe. This process, fundamental to the emergence of modernity, found expression in a radical structural change in the nature of societies (Association; Society [association]). The academy movement expanded and transformed itself into a broad society movement. The patriotic societies adopted the goals and organizational forms of the academies.The heyday of the word  patriotism began in the 18th ce…
Date: 2020-10-06

Bund

(1,947 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang
1. Terminology The German word Bund (“league, association, federation”) first appears in Middle High German legal language in the second half of the 13th century. Often its use overlaps with that of words like Einung (“union”), Gelübde (“oath”), Verständnis (“understanding”), Frieden (“peace”), Freundschaft (“friendship”), Bruderschaft (“Fraternity”), Gesellschaft (“Society”),  Genossenschaft (“cooperative”), and  Eidgenossenschaft (“confederation”). The word always denotes an act of voluntary, more or less intensive bonding. For centuries the …
Date: 2019-10-14

Freimaurer

(3,760 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang | Unseld, Melanie
1. Ursprünge und EntstehungDie Herkunft des Wortes F. (engl. freemason, franz. franc-maçon; auch »Maurer«, engl. mason, franz. maçon) ist nicht definitiv geklärt. Möglicherweise leitet sich die Bezeichnung von freemason ab, dem qualifizierteren Bauarbeiter, der den härteren Stein zum Schmuckstück ( free-stone) verarbeitete – im Gegensatz zum roughstonemason, dem Rohsteinmaurer. Ein freemason konnte aber auch der vom Zunft -Zwang der jeweiligen Stadt-Gemeinde befreite Maurer sein, der einer auftragsbedingt von Ort zu Ort ziehenden Bruderschaft kirchenbauender Steinme…
Date: 2019-11-19

Bruderschaft

(3,173 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang | Galley, Susanne
1. Bruderschaft der Gesellen 1.1. Begriff, Entstehung, Zwecke Bruderschaftliche Verbindungen verschmolzen genossenschaftlich-berufsspezifische, moralisch-soziale und religiöse Zwecke. Wo der Begriff B. (lat. fraternitas) auftaucht, deutet er auf jene Gleichrangigkeit von Arbeit, Religion und Geselligkeit hin, die das Gemeinschaftsleben im MA von Grund auf prägte. Im Laufe der Frühen Nz. verschoben sich jedoch vielfach die Gewichte; ab der Wende vom 18. zum 19. Jh. verschwanden die bruderschaftlich verfassten Verbände, ohne dass ihre Traditionen ganz untergingen. …
Date: 2019-11-19

Collegium

(1,858 words)

Author(s): Wollny, Peter | Hardtwig, Wolfgang
1. College, CollègeS. Kolleg; Universität2. Collegium musicumDer lat. Begriff collegium – eine durch ein Gesetz (lat. lex) geschaffene Vereinigung – hat seit der Antike ein recht breites Bedeutungsfeld. Er bezeichnet im ursprünglichen Sinne eine Amtsgemeinschaft (z. B. ein C. von Beamten), aber auch einen Rat, eine Bruderschaft, Genossenschaft, Innung, Zunft oder Truppe sowie schließlich deren Versammlungs- oder Sitzungsort. Im spezielleren Sinn ist C. auch eine öffentliche, meist höhere Lehranstalt (engl. college, franz. collège; Kolleg; Universität). Schließlich …
Date: 2019-11-19

Fraternity

(3,443 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang | Galley, Susanne
1. Journeymen 1.1. Definition, origin, purposes Fraternal associations had multiple purposes: cooperative, vocational, moral, social, and religious. Wherever we find the term  fraternity (Latin  fraternitas), it suggests the equal status of work, religion, and sociability that characterized community life from the ground up in the Middle Ages. During the first centuries of the early modern period, however, the emphasis shifted in many respects; with the turn of the 19th century, the fraternally organized associations …
Date: 2019-10-14

Collegium

(2,157 words)

Author(s): Wollny, Peter | Hardtwig, Wolfgang
1. College, Collège See College; UniversityPeter Wollny 2. Collegium musicum Since antiquity the Latin term collegium – an association created by a law (Lat. lex) – has had an extremely broad semantic range. In its original sense it denotes a group of officials (e.g. a collegium of public officials), but it can also denote a council, a fraternity, a cooperative (Corporation), a professional association, a guild, a corps, and finally its place of assembly or meeting. In a specialized sense, a collegium is also a public school, usually an institution of higher education (English college, F…
Date: 2019-10-14

Freemasonry

(4,298 words)

Author(s): Hardtwig, Wolfgang | Unseld, Melanie
1. Origins and genesis The origin of the term “freemason” (German  Freimaurer, French  franc-maçon; also simply “mason”, German  Maurer, French  maçon) is not established with certainty. It may derive from the term for the skilled laborer, the “free mason,” who worked the harder “free stone” for ornament, as opposed to the “roughstone mason.” Equally, however, a “free mason” might have been a mason who was exempted from the obligation to belong to a guild in a particular town, belonging instead to a fraternity of s…
Date: 2019-10-14