Search

Your search for 'dc_creator:( "Hauptmann, Peter" ) OR dc_contributor:( "Hauptmann, Peter" )' returned 132 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Rej

(127 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] Rej, Nikolaus (Mikołaj, 4.2.1505 Żórawno bei Halicz – 4.10.1569 Rejowiec bei Lublin), Landedelmann, der als vielseitiger und fruchtbarer Dichter zum »Vater der polnischen Lit.« geworden ist. Als überzeugter Anhänger der Reformation veröff. er 1557 seine umfangreiche »Postilla«, die wiederholt aufgelegt und auch ins Litauische und Ruthenische übers. wurde. Sie ist durchzogen vom Lob des schlichten Gottvertrauens. Bereits 1546 hatte er seine Übers. der Psalmen ins Polnische herausge…

Sozzini

(144 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] Sozzini, Fausto (5.12.1539 Siena – 3.3.1604 Lucławice bei Krakau), ordnete und prägte als führender Denker der antitrinitarischen Bewegung (Antitrinitarier, Sozinianer) seiner Zeit deren Kirchen in Polen und teilweise auch in Siebenbürgen. Der 1562–1574 als Jurist am Hofe der Medici in Florenz tätige Patrizier hatte sich, durch seinen an der kirchl. Trinitätslehre zweifelnden Onkel Lelio S. dazu angeregt, 1572–1578 hauptsächlich in Basel theol. Studien gewidmet und durch erste Sch…

Nino

(131 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] Nino, die Heilige (1. Hälfte des 4.Jh.), »Erleuchterin« Georgiens. Rufinus von Aquileia berichtet in seiner Kirchengesch. von einer Kriegsgefangenen, die um 330 durch ihre Askese und Wunderheilungen das ostgeorgische Königspaar für den christl. Glauben gewann und zur Einladung griech. Missionare veranlaßte (PL 21, 480–482). Erst in legendär überwucherten einheimischen Quellen aus dem 10.Jh. erscheint sie unter dem Namen N., wohl einer Kontraktionsform aus »Christiana«. Hier verar…

Tschavtschavadze

(129 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] (Čavčavadze), Ilja (27.10.1837 Qvareli – 30.8.1907 Cicamuri), georgischer Dichter und Schriftsteller, Publizist und Politiker von fürstlicher Abkunft, als »hl. Ilia der Gerechte« am 20.7.1987 kanonisiert. Nach philos. sowie verwaltungs- und wirtschaftswiss. Studien in St. Petersburg wirkte er in Georgien seit 1864 als Friedensrichter und seit 1874 als Vorsitzender der Verwaltung der Allgeorgischen Adelsbodenkreditbank. 1906 wurde er in den Staatsrat des Kaiserreichs Rußland gewähl…

Schlesien

(965 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] (polnisch Śla[c_bottom_right]sk, lat. Silesia). Diese Gebietsbez. hat sich ungeachtet aller polit., ethnischen und konfessionellen Veränderungen behauptet. Ihre Herleitung vom Vandalenstamm der Silingen erscheint zweifelhaft. Eher geht sie auf eine slaw. Wurzel (wie etwa altpolnisch śle[c_bottom]cgna[c_bottom_right]cć, »naß«) zurück. Als Landschaft umfaßt Sch. beiderseits der oberen und mittleren Oder eine wie ein Eichenblatt geformte, im Südwesten von den Sudeten und im Süden von den westlichen Beskiden begrenzte Fläche von nahezu 40 000 km2. Mit…

Narrheit

(273 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] Narrheit, heilige. Als solche bez. man in der Ostkirche in Anlehnung an 1Kor 4,10ff. die asketische Praxis, durch vorgetäuschten Verlust des Verstandes sich Mißhandlungen und der Vereinsamung mitten in der Welt auszusetzen und so vor der Gefahr einer Bewunderung durch die Menge zu bewahren. Sie setzt eine christl. Umwelt ebenso voraus wie das Fehlen von Institutionen für Geisteskranke. Die hl.N. begegnet erstmals im 4.Jh. bei einer Nonne in Ägypten, dann zuweilen im Vorderen Orien…

Polen

(2,838 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] I. Allgemeines Der Name P. geht auf einen der westslaw. Stämme zurück, aus deren Zusammenschluß im 9. und 10.Jh. das polnische Volk entstanden ist, und kennzeichnet die Angehörigen dieses Stammes als Feldbewohner (Polani oder Poleni). Das vom Geschlecht der Piasten begründete Reich wird erstmals um das Jahr 1000 als Polonia bez. Heute nennt sich das Staatswesen Polska Rzeczpospolita (Republik P.). Geographisch ist P. von Deutschland im Westen, von der Ostsee und dem Gebiet Kaliningrad der Russ. Föderation im Norden, von Litauen (baltisch…

Soner

(142 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] (Sohner), Ernst (Dezember 1572 Nürnberg – 28.9.1612 Altdorf bei Nürnberg), seit 1603 Stadtphysikus in Nürnberg, seit 1605 Prof. für Medizin an der reichsstädtischen Akademie in Altdorf und 1607/08 deren Rektor, war auf einer Bildungsreise 1598 in Leyden durch Andreas Wojdowski und Christoph Ostorodt für die theol. Lehrmeinungen ihres Meisters F. Sozzini gewonnen worden, für die er dann in Altdorf im vertrauten Kreise warb. Dabei ließ er solche Vorsicht walten, daß man zu seinen Le…

Reval

(150 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] (estnisch: Tallinn) hieß zunächst die anstelle der 1219 vom Dänenkönig Waldemar II. eroberten Estenfestung Lyndanise gegründete Burg mit Bischofssitz. 1227 wurde sie vom Schwertbrüderorden in Besitz genommen. Das führte um 1230 zur Gründung einer dt. Stadt im Anschluß an eine frühere Handelsstätte. 1238 wiederum den Dänen überlassen, wurde R. 1346 vom Deutschen Orden zurückgekauft. Die Bischöfe von R., von jeher ohne Landesherrschaft oder eigenes Territorium, unterstanden noch bi…

Posen

(240 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[English Version] (Poznan´), Bistum. 968 als Missionsbistum für ganz Polen gegründet, nachdem der Piastenherzog Mieszko I. mit seiner Taufe 966 die Christianisierung Polens eingeleitet hatte, verlor P. schon 999/1000 seinen Vorrang infolge der Gründung des Erzbistums Gnesen (Gniezno), dem es Anfang des 11.Jh. als Suffraganbistum eingegliedert wurde. Es umfaßte fortan die Mitte Großpolens und den Süden Masowiens. Zwar erlangte Bf. Paweł Grzymała 1232 das sog. »Große Privileg« für P., doch erst 1821 …

Philip of Moscow, Saint

(165 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] (Fedor Kolyčev; 1507 – Dec 23, 1569, Tver’), metropolitan of Moscow. As boyar, Philip was involved in a conspiracy at the tsar’s court, but then escaped to Solovki monastery and became abbot there. In 1566 he was elevated to the position of metropolitan of Moscow, but soon fell out with Ivan IV Grozny because of the latter’s reign of terror. After he had publicly reproached Ivan in Uspensky cathedral and refused to bless him, Philip was deposed by a compliant church court, and on …

Soner, Ernst

(160 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] (or Sohner; Dec 1572, Nuremberg – Sep 28, 1612, Altdorf, near Nuremberg), appointed district physician in Nuremberg in 1603 and professor of medicine at the Reichsstädische Akademie in Altdorf in 1605. In 1607/1608 he served as its rector. During an educational tour in 1598, he had been converted by Andreas Wojdowski and Christoph Ostorodt in Leiden to the theological views of their teacher F. Socinus; on his return to Altdorf, he promoted their ideas among his close friends. He w…

Polentz, Georg von

(180 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] (1478 – Apr 28, 1550, Balga am Frischen Haff [Kaliningrad]), bishop of Samland from 1519. Polentz belonged to the Meissen nobility; after studying in Leipzig and Italy, he was a lawyer in papal and imperial service, before entering the Teutonic Order (Orders of Germany) in 1511 and becoming commander in Königsberg (Krolewiec, Poland) in 1516. Between 1522 and 1525 he ruled the order’s territory of Prussia as the grand master’s deputy. Converted to the Reformation from 1522, he ced…

Vakhtang Gorgasal

(151 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] (1st half of the 5th cent. – 502), king of Iberia (East Georgia). His byname, which means “wolf ’s head,” relates to the decoration on his helmet. After his accession c. 446, he pursued the goals of strengthening his royal authority, extending it throughout Georgia, and freeing Georgia from dependence on the Persian Sassanian Empire. He achieved these goals temporarily in 483. At the same time, he persuaded the patriarch of Antioch to consecrate his candidate Peter as catholicos a…

Old Believers, Russian

(566 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] I. The believers who, from 1653, were expelled from the Great Church because of their rejection of the liturgical reforms of the Moscow patriarch Nikon, gathered in their own communities in order to maintain the Old Russian forms of devotion laid down by the Moscow Hundred Chapter Synod of 1551. The authorities first called them “schismatics” (Raskol’niki), and later “Old Ritualists,” while for the people they were the Old Believers. They did not contest the necessity for correcti…

Warsaw

(314 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] (Warszawa), the capital of Poland, with a population of 1.71 million (2009), goes back to a trading settlement established in the 11th/12th century on the left bank of the Vistula; in 1413 it received Kulm rights. From 1406 to 1526, it was the official residence of the Piast dukes of Masovia. When the dynasty died out, Warsaw was incorporated into the crown of Poland. The Sejm met there for the first time in 1529; after 1569 it met there regularly, and as a result the royal court …

Knöpken, Andreas

(180 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] (also: Knopken; c. 1468, near Küstrin – Feb 18, 1539, Riga). Having studied in Ingolstadt (?) and Frankfurt an der Oder, Knöpken taught – as assistant to J. Bugenhagen, under whose influence he turned from Erasmus to Luther, – at the municipal school in Treptow an der Rega until 1517 and again from 1519 to 1521. From 1517 onward, he was chaplain at St. Petri in Riga and from 1522 Protestant preacher there. Having successfully participated in a disputation at Pentecost, 1522, he wa…

Herman of Alaska, Saint

(171 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] (1757, Serpuchov, Russia – Dec 13, 1837, Spruce Island, Alaska). Herman entered the Trinity-St. Serge Hermitage near St. Petersburg at the age of 16 and transferred to Valaam Monastery in 1778. In 1793, the abbot sent him with seven other monks to Kodiak Island in the Gulf of Alaska to care for the Russian trappers and furriers there, but also in order to evangelize the native population. Apart from a few minor interruptions, the conduct of the Kodiak mission was effectively in hi…

Ivan IV, the Terrible

(179 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] ( Groznyj, better: the Harsh; Aug 25, 1530, Moscow – Mar 18, 1584, Moscow), was the first grand duke to be crowned tsar of all Russia in 1547. He laid the foundations of Russia's rise to a major power by pursuing a policy of territorial expansion in the east (conquest of Kazan in 1552 and of Astrakhan in 1554, beginning of the subjugation of Siberia in 1582), but also contributed to its ruin by engaging in unsuccessful wars (esp. for Livonia, 1558–1582) and implementing cruel measu…

Radziwill

(362 words)

Author(s): Hauptmann, Peter
[German Version] 1. Nicholas the Red (Mikołai Rudy Radziwiłł; Apr 27, 1512 – Apr 27, 1584, Vilnius), high chancellor and high hetman of Lithuania, from 1566 (following his cousin Nicholas the Black [see 2 below]) voivode of Vilnius; he became a Calvinist c. 1564. His descendants remained faithful to the Reformed confession and, until the line failed in 1667, ensured the continuation of Reformed parishes on the Radziwill estates (of the Birse branch) in Lithuania. Peter Hauptmann Bibliography T. Nowakowski, Die Radziwills. Die Geschichte einer großen europäischen Familie, 1968, 79–…
▲   Back to top   ▲