Search

Your search for 'dc_creator:( "Holzhausen, Jens" ) OR dc_contributor:( "Holzhausen, Jens" )' returned 51 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Valentinus and Valentinians

(10,908 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
1. Sources and their Problems The Valentinian school represents the most important heretical Christian current of the 2nd and 3rd centuries AD, whose traces are still evident as late as the 7th and 8th centuries. The name “Valentinians” is first found in Justin ( Dialogus cum Tryphone, 35, 6) and Hegesippus (in Eusebius, Historia Ecclesiastica, IV, 22, 5), and also in the form ‘those who stem from Valentinus’ (frequent in Origen), while Irenaeus, → Clement of Alexandria, Hippolytus, and others speak of “Valentinus's school”. The group was distribut…

Sextos

(290 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[English version] [1] Verfasser einer Gnomensammlung Unter dem Namen S. ist eine griech. Slg. von insgesamt 610 Sentenzen ( gnṓmē ) in zwei griech. Hss. überliefert (Patm. 263, Vat. Gr. 742; Pap. Palau Rib. 225v um 400 n. Chr. bietet 21 Gnomen), wohl um 200 n. Chr. entstanden. Origenes [2] erwähnt als erster den Titel Σέξτου γνῶμαι ( Séxtu gnṓmai), u. a. mit der Bemerkung, daß ‘die meisten Christen sie lesen’ (Orig. contra Celsum 8,30). Rufinus [6] Tyrannius hat um 399 n. Chr. eine Slg. von 451 Sprüchen ins Lat. übersetzt und als Autor seiner Vorlage …

Therapeuten

(391 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[English version] (θεραπευταί) werden von Philon [12] diejenigen genannt, die ihr Leben in Askese und philos. Kontemplation ( bíos theōrētikós) allein der Verehrung Gottes widmen (zum Namen vgl. Plat. Phaedr. 252c und die Slg. von Inschr. aus Pergamon, Delos u. a. [1] für die Verehrer bes. von äg. Gottheiten). Philon bietet zwei Etym.: “Heiler der Seele” und “Verehrer des höchsten Seins”. Als die “Besten” unter ihnen bezeichnet er eine Gruppe von jüd. Einsiedlern am Mareotischen See südwestlich von Alexandreia [1] in Ägypten, von denen wir allein durch seine Schrift De vita contemp…

Herakleon

(265 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[English version] (Ἡρακλέων) gilt als “berühmtester” Vertreter der christl.-häretischen Schule der Valentinianer (Clem. Al. strom. 4,71,1). Er wirkte in der 2. H. des 2. Jh. n. Chr., aber es ist nicht bekannt, an welchem Ort (Rom und/oder Alexandreia?). Anscheinend waren von seiner Jo-Exegese Hypomnḗmata angefertigt worden, die Origenes [2] in seinem Johannes-Komm. zitiert (48 Frg.). Bei seiner Auslegung, die auch andere Evangelien, Paulus [2] und das AT heranzieht, steht ein kosmogonischer Mythos im Hintergrund. Darin wird der weltschöpferische dēmiurgós [3], der auch…

Zostrianos

(131 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[English version] (Ζωστριανός). Titel der längsten Schrift des Nag Hammadi-Corpus (NHCod VIII,1, 1-132). Porphyrios bezeugt seine Benutzung bei den röm. Gnostikern (Porph. vita Plotini 16). Z. ist Namensvariante für Zarathustra (Zoroastres); die Lehren beider werden identifiziert. Geschildert wird im Z. die Himmelsreise des Z., die über die “Luft-Erde”, die Antítypoi der Äonen bis zum höchsten, dreifach mächtigen Geist führt. Dabei spielen vielfache, geistige Taufen eine Rolle. Die Schrift dürfte in der 1. H. des 3. Jh. entstanden sein und geh…

Valentinianer

(359 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[English version] (Valentinianismus). V. heißen die Schüler des Valentinus [1] (die Bezeichnung zuerst bei Iust. Mart. dial. 35,6 und Hegesippos bei Eus. HE 4,22,5), die wichtigste christl.-häretische Strömung des 2. und 3. Jh. n. Chr. (Spuren bis ins 7. Jh.); sie war im gesamten Mittelmeerraum verbreitet und für die entstehende katholische Mehrheitskirche eine ernste Konkurrenz. Hippolytos [2] (Refutatio omnium haeresium 6,35,7) berichtet von einer Spaltung in eine ital. (Ptolemaios [66], Herakle…

Theosophia

(276 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[English version] (Θεοσοφία). Titel eines christl. Werkes unbekannten Verfassers (Severos [3] von Antiocheia nach [2]) vom E. des 5. Jh. n. Chr. Der Titel zeigt einen Bezug zu Porphyrios' Schrift ‘Philosophie aus Orakeln, wo dieser th. (eine Verschmelzung aus “Theologie” und “Philosophie”) wohl erstmals zum t.t. machte (fr. 303; 323; 340a Smith, vgl. Porph. de abstinentia 2,45,4; 4,17,1); davor ist das Adv. θεοσόφως/ theosóphōs nur bei Clem. Al. strom. 1,1 (17,3) belegt; später bei Eusebios [7], Proklos [2], Damaskios, Ps. Dionysios [54] Areopagites. Erh…

Theodotus the Gnostic

(152 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[German Version] Valentinian. The works of Clement of Alexandria include “Excerpts [ Epitomai] from Theodotus and the teachings of the so-called eastern school in the time of Valentinian”; it is hard to determine which sections are ascribed to Theodotus himself. Alongside the sections containing Clement’s own position, other material is generally ascribed to the Valentinians (Valentinianism). A parallel version of the Valentinian myth recorded by Irenaeus of Lyon ( Haer. I 1–8) does not mention its source (Clement Excerpta Theodoti 43.2–65). The passages ascribed to Theodo…

Ophites

(159 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[German Version] The Ophites, a Gnostic Christian sect, are first mentioned in Clement of Alexandria’s Stromata (VII 17.108[2]). The name probably derives from their worship of the serpent in paradise, which conveys salutary knowledge of the transcendent God. Origen ( Cels. VI 24–38) attributes to the group the diagram cited by Celsus, but doubts that Ophites still exist (Hippolytus ignores the sect in Haer. VIII 20.3). Their spiritual father is said to have been Euphrates (called Perat in Hipp. Haer. V 13.9); they would curse Jesus. According to Theodoret, who equates the…

Theodot

(150 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[English Version] Theodot, Valentinianer. Unter den Werken des Clemens von Alexandrien sind »Auszüge (Epitomai) aus Th. und den Lehren der sog. östlichen Schule zu Valentins Zeiten« überliefert; es ist schwer zu entscheiden, welche Abschnitte Th. selbst zuzuweisen sind. Neben den Abschnitten, die Clemens' eigene Positionen enthalten, wird anderes den Valentinianern (Valentinianismus) allg. zugeschrieben; eine Parallelversion zu dem von Irenaeus von Lyon (haer. I 1–8) überlieferten valentinianische…

Ophiten

(155 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[English Version] . Erste Erwähnung dieser christl.-gnost. Sekte bei Clemens von Alexandrien, Stromata, VII 17 (108,2). Der Name leitet sich wohl von der Verehrung der Schlange im Paradies her, die die heilsame Erkenntnis des transzendenten Gottes vermittelt. Origenes (Cels. VI 24–38) schreibt der Gruppe das von Celsus angeführte Diagramm zu, zweifelt aber, ob es noch O. gebe (Hippolyt übergeht die Sekte, haer. VIII 20,3); ihr Urheber sei Euphrates (bei Hipp.haer. V 13,9 »Perat« genannt); Jesus wü…

Menander

(147 words)

Author(s): Holzhausen, Jens
[German Version] Menander, a Gnostic from Samaria (Kapparetaia); taught in Syrian Antioch around the turn of the 1st and 2nd centuries ce. Justin ( 1 Apol. 26, 4) describes him as a pupil of Simon Magus and a magician. According to Irenaeus ( Haer. I 23.5), Menander swore that he could use his power over the angels who created the world. He himself claimed to be the savior ( salvator) sent by the primal power; anyone taking his name at baptism would obtain immortality. His pupils, according to Irenaeus, were Saturninus and Basilides. This information must, howeve…

Carpocrates, Carpocratians

(213 words)

Author(s): Holzhausen, Jens (Bamberg)
[German version] Clemens Alexandrinus (strom. 3. 2) documents a C. of Alexandria, whose son Epiphanes died early and who in a writing ‘About Justice taught that everything is common to everyone. In AD 160  Marcellina is supposed to have spread the teaching of C. in Rome (Iren. 1,25,6; Orig. 5,62). The world was created by angels; the soul has to escape from them in order to return to the eternal father; it would escape the coercion of reincarnation if it despised the earthly and the (Jewish) laws …

Ophites

(188 words)

Author(s): Holzhausen, Jens (Bamberg)
[German version] Christian Gnostic sect; first mentioned in Clem. Al. Strom. 7,17 (108,2). Orig. Contra Celsum 6,24-38 attributed to them the diagram described by Celsus, but expressed doubts as to whether Ophites were still in existence (Hippolytus, Refutatio 8,20,3 makes no mention of the sect). Its founder was said to be Euphrates (in Hippolytus, Refutatio 5,13,9 he was called “Perat”). They were said to curse Jesus. According to Theodoretus (PG 83,364) and Epiphanius (Adv. haereses 37), the sy…

Pan

(1,096 words)

Author(s): Holzhausen, Jens (Bamberg)
[German version] (Πάν/ Pán). Doric form of Arcadian Πάων/ Páōn, probably derived etymologically via Αἰγίπαν/ Aigípan from Mycenaean aiki-pata, which is related to Latin pastor ('shepherd'), pasci ('to graze') [1]; cf. also the ancient Indian god Pusan [15]. As the god of goatherds and shepherds, P.'s home is Arcadia [12] (Pind. fr. 95; hardly any evidence prior to 500 BC); as the twin brother of Arcas, he is a son of Zeus Lycaeus and Callisto (Epimenides fr. 16 DK); he has theriomorphic traits (the feet and head of a goa…

Naassener

(301 words)

Author(s): Holzhausen, Jens (Berlin)
[English version] Im gnostischen Sondergut des Hippolytos [2] findet sich eine Schrift der N. (Hippolytos, Refutatio 5,6-11), von denen wir sonst nur bei Theodoretos hören, der sie mit den Ophiten (PG 80, 784) und Barbelo-Gnostikern (PG 83, 361) identifiziert. Ob es sich bei dem Namen um eine Selbstbezeichnung handelt, ist unsicher; nach Hippolytos hätten die Mitglieder dieser Gruppe sich “Gnostiker” genannt. Der Name beruht auf hebr. naḥaš, “Schlange”: Als Quelle der Erkenntnis galt den N. also die Schlange der Paradiesgeschichte. In der N.-Schrift spielt die…

Pan

(1,019 words)

Author(s): Holzhausen, Jens (Berlin)
[English version] (Πάν). Dorische Form zu arkad. Πάων, etym. wohl über Αἰγίπαν von myk. aiki-pata abzuleiten, das wahrscheinlich mit lat. pastor (“Hirt”), pasci (“weiden”) zu verbinden ist [1]; vgl. auch den altind. Gott Pusan [15]. Als Hirtengott der Schaf- und Ziegenherden ist P. in Arkadia [12] beheimatet (Pind. fr. 95; kaum Zeugnisse vor 500 v.Chr.); als Zwillingsbruder des Arkas ist er Sohn des Zeus Lykaios und der Kallisto (Epimenides fr. 16 DK); er hat theriomorphe Züge (Füße und Kopf eines Bockes), aber stets…

Marsanes

(274 words)

Author(s): Holzhausen, Jens (Berlin)
[English version] Titel eines sehr frg. erh. gnostischen Textes aus Nag Hammadi (Codex X,1) in koptischer Sprache (subachmimisch). Der Name M. ist außerdem bezeugt im Anonymum Brucianum, wo M. neben Nikotheos als Prophet der höchsten Wahrheit erscheint [1. 235], und bei Epiphanios (adv. haereses 40,7,6) im Zusammenhang der Beschreibung der Archontiker (hier in der Form Marsianes; Archontes [II]): Er sei zum Himmel entrückt worden und nach drei Tagen zurückgekehrt. So wird auch in NHCod X,1 ein Aufstieg in die göttl. Sphäre beschrieben: Der Autor un…

Karpokrates, Karpokratianer

(203 words)

Author(s): Holzhausen, Jens (Berlin)
[English version] Clemens Alexandrinus (strom. 3,2) bezeugt einen K. aus Alexandreia, dessen Sohn Epiphanes früh verstarb und in einer Schrift ‘Über die Gerechtigkeit lehrte, alles sei allen gemein. Um 160 n.Chr. soll Marcellina die Lehre des K. in Rom verbreitet haben (Iren. 1,25,6; Orig. 5,62). Die Welt sei von Engeln geschaffen; ihnen müsse die Seele entkommen, um zum ungezeugten Vater zurückzukehren; dem Zwang zur Reinkarnation entgehe sie, wenn sie das Irdische und die (jüd.) Gesetze verachte…

Poimandres

(470 words)

Author(s): Holzhausen, Jens (Berlin)
[English version] (Ποιμάνδρης). Göttlicher Offenbarer im ersten nach ihm benannten Traktat des Corpus Hermeticum (= CH). Dem Namen liegt wohl die (nicht belegte) kopt. Verbindung p-eime nte-rē (“geistiges Vermögen des Sonnengottes”) unter Weglassung eines Artikels vor zugrunde, eine Umschreibung des ägypt. Gottes Thoth (vgl. Psenprēs, “Sohn von Re”). Der Name entspricht der Selbstbezeichnung des P.: ho tēs authentías Nus, “der Geist der höchsten Macht” (CH I 1; vgl. PGM XIII 258: Re als authéntēs). Gleichzeitig steht eine griech. Etym. im Hintergrund: ‘Der Geist weidet ( poima…
▲   Back to top   ▲