Search

Your search for 'dc_creator:( "Hunter, Richard (Cambridge)" ) OR dc_contributor:( "Hunter, Richard (Cambridge)" )' returned 4 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Erotik

(4,595 words)

Author(s): Hunter, Richard (Cambridge) | Dierichs, Angelika (Münster)
I. Literatur [English version] A. Einleitung Sexuelles Verlangen ist eines der Hauptthemen der ant. Lit. Seine Darstellung in griech. und röm. Texten weist eine Reihe von Motiven auf (z.B. die Ekphrasis der Geliebten oder das Paraklausithyron), die sich auch in der Lit. des Nahen Ostens (vgl. das Hohelied) und Äg. finden. Ob diese Übereinstimmungen auf transkultureller Übertragung oder aber auf unabhängiger par. Entwicklung beruhen, ist gewöhnlich nicht zu bestimmen. Da Konstruktionen von Begehren un…

Apollonios

(7,226 words)

Author(s): Ameling, Walter (Jena) | Hunter, Richard (Cambridge) | Fantuzzi, Marco (Florenz) | Pressler, Frank (Heidelberg) | Hidber, Thomas (Bern) | Et al.
(Ἀπολλώνιος). [English version] [1] Dioiket Ptolemaios' II. (259-245 v. Chr.) aus Karien (dann vielleicht 267 v. Chr. dort als ptolemäischer Oikonomos?), Dioiket Ptolemaios' II., April /Mai 259 - Ende 245; begleitete 252 Berenike zur Hochzeit mit Antiochos II. A. war in einer wichtigen Umbruchphase verantwortlich für die Wirtschaft des ptolemäischen Königreiches: es ging um Anpassung des Steuersystems an die monetäre Ökonomie der Lagiden; er hatte daher Kompetenzen im Finanz- und Münzwesen, in Steuer- und…

Hellenistische Dichtung

(1,504 words)

Author(s): Fantuzzi, Marco (Florenz) | Hunter, Richard (Cambridge)
[English version] A. Allgemeines Die griech. Dichtung aus der Zeit zw. Alexanders Tod 323 v.Chr. und Octavians Sieg über Kleopatra 31 v.Chr. ist durch große Themenvielfalt und hohen Formenreichtum gekennzeichnet; leider ist nur sehr wenig von der Dichtung des späten 2. und frühen 1. Jh. v.Chr. bekannt, die für die röm. Neoteriker wichtig gewesen sein muß. Während das 5. Jh. von der att. Komödie und Trag. dominiert wurde, brachten andere Gegenden schon im 4. Jh., bes. in der Ägäis und im Osten, bedeu…

Literarische Gattung

(2,243 words)

Author(s): Hunter, Richard (Cambridge) | Hardie, Philip R. (Cambridge)
(griech. εἶδος/ eídos oder γένος/ génos; lat. genus). [English version] I. Begriff L.G. sind Ergebnis der Einteilung von Lit. in Gruppen. Diese wird von einer Kultur oder deren Interpreten an Dichtung und/oder Prosa nach dem Prinzip der Ähnlichkeit - Anlaß des Vortrags, Publikum, Thema, musikalischer Stil etc. - vorgenommen. Der Begriff “G.” oder “Genre” ist seit frühester Gesch. kulturell bedingt, da die Bed. eines Werkes nicht zuletzt davon abhängt, inwieweit das Publikum es zu früheren Werken als ähnlich…