Search

Your search for 'dc_creator:( "Hutchinson, M." ) OR dc_contributor:( "Hutchinson, M." )' returned 21 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Borneo Evangelical Mission

(93 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] . 1928 gegründet, wurde die BEM eine der bedeutendsten einheimischen Missionswerke Australiens. Unter dem Einfluß von J.H.Taylor und der China Inland Mission trug die BEM maßgeblich zur Gründung der nationalen Evangelical Church of Borneo und zur Evangelisation großer Landesteile (Indonesien: I., 1.) bei. In den späten 70er Jahren dehnte sie ihre Arbeit von Borneo nach Asien hinein aus. Mark Hutchinson Bibliography D.Paproth, Failure is not Final, 1997 D.Shearer/M.Tigan, Australians and the Indigenous Church of Borneo, in: M.Hutchinson  u.a. (Hg…

Kirkby

(133 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Kirkby, Sydney James (24.1.1879 Bendigo, Victoria – 13.7.1935 Sydney), anglik. Kleriker unter Herbert Smirnoff Begbie bekehrt, studierte am Moore Theological College von Sydney und wurde 1905 ordiniert. K. erlangte Berühmtheit als Vorkämpfer der ev. Mission und für andere polit. Anliegen. 1920 war er Gründungsmissionar der neu errichteten Bush Church Aid Society, die sich zum Ziel gesetzt hatte, den Herausforderungen an die hochkirchl. Missionen im Outback durch die Gründung von B…

Lancaster

(181 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Lancaster, Sarah Jane (3.6.1858 Williamstown, Victoria, Australien – 6.3.1934 Melbourne), pfingstlerische Evangelistin. Zunächst Lehrerin und Methodistin, beeinflußt durch internationale Erbauungslit., bes. durch Berichte von der sog. Sunderland-Erweckung (1907), machte L. 1908 Erfahrungen mit der Geisttaufe und mit Heilungen. 1909 gründete sie die Good News Hall (GNH), Australiens erste dauerhafte pfingstlerische Kongregation. Führende Gestalten der Pfingstbewegung wie William Sl…

Knox

(198 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Knox, David Broughton (26.12.1916 Adelaide – 14.1.1994 Sydney), anglik. theol. Lehrer. Der Titel des D.Phil. aus Oxford bestätigte seine Fachkenntnisse in der Reformationsgesch. und bereitete ihn auf seine Rückkehr an das Moore Theological College (MTC) vor, wo er Vizedekan (1954) und später Dekan (seit Ende 1958) wurde. Als strikter Verfechter der textorientierten Predigt prägte er ganze Generationen des anglik. Klerus von Sydney, und als Hg. des Anglican Church Record in den 50er…

MacGowan

(193 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] MacGowan, Robert John Henry (25.8.1870 Ballarat, Victoria, Australien – 14.1.1953 Ashfield, New South Wales, Australien), presbyterianischer Geistlicher. Ausgebildet am Ormond College in Melbourne und 1899 ordiniert, wurde M. durch die von John MacNeil und Reuben Torrey initiierte Erweckungsbewegung beeinflußt. Während seines Pastorats in Ashfield (1907–1949) baute M. die dortige Gemeinde zur größten innerhalb der Presbyterian Church in New South Wales aus und wurde ein Hauptaktivis…

Dowling

(168 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Dowling, Henry (30.11.1780, nahe Bath, England – 29.3.1869, Tasmania, Australien). Tasmanischer Baptistenpastor. Seit 1793 Seemann bei der Ostindien-Kompanie. William Huntingdon und Samuel Eyles Pierce bewegten ihn, sich zu bekehren und bei der London Itinerant Society zu verkehren. Im Anschluß an eine Predigt- und Pastorentätigkeit bei der Countess of Huntingdon Connexion (S.Gräfin v.Huntingdon) in Worchester war er 21 Jahre Pastor einer Filialgemeinde der Particular Baptists in …

Marsden

(180 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Marsden, Samuel (25.6.1765 Bogly, England – 12.5.1838 Windsor, Neusüdwales, Australien), Geistlicher, Landwirt und Missionsvorsteher. M. erhielt eine anglik. Collegeausbildung in Hull und Cambridge mit Unterstützung der evangelikalen Elland Society (W.Wilberforce). Diese sandte ihn 1793 als stellvertretenden Pastor in die Kolonie Neusüdwales, Australien, die als mögliche Basis für die Bekehrung nicht nur der importierten Gefangenen, sondern der Südseevölker insg. angesehen wurde. …

Morling

(154 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Morling, George Henry (21.11.1891 Sydney, Australien – 8.4.1974 ebd.), baptistischer Theologe. An der Sydney University ausgebildet, lehrte M. seit 1915 am Victorian Baptist College und war einer der ersten, der an das 1916 neueröffnete New South Wales Baptist College übernommen wurde. Nach zwei kurzen Pastoraten folgte er dort Alexander Gordon in der Funktion des Prinzipals, die er bis 1960 ausübte (»Principal M.«). An seiner alma mater lehrte er zudem Kirchengesch. Indem M. eine …

International Fellowship of Evangelical Students

(236 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] (IFES). Die IFES ist eine interdenominationelle evangelikale Verbindung, welche nationale Verbände von christl. Studentengruppen vereint. Sie entstand aus Kontakten zw. den norwegischen (Norges Kristelige Studentlog) und den brit. (Intervarsity Christian Fellowship, IVF) evangelikalen Universitätsmissionen. Robert Wilder (ehemals Student Volunteer Movement for Foreign Missions, SVM), H.W.Guinnes und Douglas Johnson (IVF) sowie Ole Hallesby (Norges Kristelige Studentlag Skoleungd…

Fitchett

(177 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Fitchett, William Henry (9.8.1841 Grantham, Lincolnshire, England – 26.5.1928 Kew, Victoria, Australien); wanderte 1849 nach Geelong, Australien aus. Die spärliche Bildung, die F. in seiner Kindheit erhalten hatte, glich er durch umfangreiche Lektüre aus, um schließlich 1866 bei den Methodisten ins geistl. Amt einzutreten und 1872 einen B.A. der University of Melbourne zu erwerben. F. war erster Präsident des angesehenen Methodist Ladies College, Kew (1882) und Präsident der Wesley…

Flynn

(182 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Flynn, John (25.11.1880 Moliagul, Victoria, Australien – 5.5.1951 Sydney); der Sohn eines Lehrers besuchte die University High School in Carlton und wurde Volksschullehrer in Victoria, bevor er sich, bereits mit Missionsaufgaben in ländlichen Gebieten betraut, zum presbyterianischen Geistlichen ausbilden ließ. Seine erfolgreiche Schrift »Bushman's Companion« (1910) machte Landarbeitern auf den Schaffarmen deutlich, wie das Christentum für ihre Situation bedeutsam sein könnte. Sein…

Mowll

(165 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Mowll, Howard West Kilvinton (2.2.1890 Dover – 24.10.1958 Sydney), anglik. Missionar und Bischof. Ausbildung am King's College, Cambridge; 1913 Ordination. 1912–1922 Diakon am Wycliffe-College, Toronto; 1922 stellvertretender Bf. von Westchina; 1933 Wahl zum Erzbf. von Sydney. Dort war er aufgrund seiner ablehnenden Haltung gegenüber dem liberalen Modernismus sehr beliebt. M. verschaffte dem Moore-College unter Thomas Chatterton Hammond die Stellung eines Spitzeninstituts der ev. …

Deck

(164 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Deck, John Northcote (12.3.1875 London – 10.5.1957 Toronto) und Norman Cathcart (1882–31.8.1980) waren Brüder aus einer großen zur Brüder-Unität gehörenden Missionarsfamilie, die für die South Seas Evangelical Mission (auch bekannt als Deck Mission) und die Missionierung des Pazifikraumes Beträchtliches leistete. Northcote studierte an der University of Sydney Medizin, bevor er sich 1908 drei seiner Schwestern und seiner Tante (Florence Young) auf den Salomonen anschloß. Für die Erforsch…

Intervarsity Christian Fellowship

(273 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] (IVF), weltweite evangelikal-christl. Studentenbewegung, die aus der brit. Reaktion des Biblizismus gegen die ökum. christl. Studentenbewegung hervorging. 1928 von den drei evangelikalen Führern H.W.Guinness, Douglas Johnson und Hugh Gough gegründet und beeinflußt durch med. und Glaubensmissionen, Cambridge Inter-Collegiate Christian Union (CICCU), die Plymouthbrüder (Darbysten) und den Keswick-Pietismus (Keswick-Bewegung), institutionalisierte die IVF schon bestehende Verbindun…

Draper

(118 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Draper, Daniel James (28.8.1810 Wickham, England – 11.1.1866), methodistischer Geistlicher. D. war gelernter Tischler, wurde 1830 Mitglied einer methodistischen Gemeinde, dann Laienprediger und ließ sich, nach einem Ruf nach Australien, 1835 in Southwark Chapel ordinieren. Zuerst arbeitete er in Parramatta (1836), dann in Bathurst (1840), Sydney (1842), Adelaide (1846) und wurde 1855 schließlich Vorsitzender des Victoria District. D. war einer der Mitgründer des Wesley College in M…

Kitchen

(144 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Kitchen, John James (16.4.1866 Melbourne – 24.6.1952 Kew, Victoria), führender australischer Arzt und Förderer der Glaubensmissionen der Plymouthbrüder (Darbysten). K. unterstützte wie sein Vater vor ihm die China-Inland-Mission (Australien) und war sein Nachfolger zunächst als Schatzmeister, dann als Sekretär und Leiter des Stammhauses. Er trug maßgeblich bei zur Gründung des Melbourne Bible Institute (heute: Bible College of Victoria), der Upwey Convention, der Prayer Union for …

Lang

(175 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Lang, John Dunmore (25.8.1799 Grennock, Inverclyde, Schottland – 8.8.1878 Sydney, Australien), presbyterianischer Geistlicher, Politiker, Erzieher und Propagandist. Als erster Presbyterianer auf dem australischen Festland (1823 Übersiedlung nach Sydney) half er, lokale unabhängige Kirchen an presbyterianische Strukturen anzupassen und an die Established Church of Scotland zu binden. Evangelikal, energisch, wenn nicht persönlich schwierig, war er verantwortlich für die Migration der…

Burgmann

(80 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Burgmann, Ernest Henry (9.5.1885 bei Taree, New South Wales, Australien – 14.3.1967 Canberra), anglik. Bf., Sozialreformer und einer der einflußreichsten Denker des Anglikanismus. Als Bf. von Goulburn (1934–1967) verteidigte B. christl.-soziale und Arbeiterinteressen und widmete sich der Volkspädagogik. Er war am Entwurf der UNO-Deklaration der Menschenrechte beteiligt. Aus seiner Vision einer australisch-anglik. Universität erwuchsen das St. John's College in Morpeth und das St. Mark's National Seminary in Canberra. Mark Hutchinson Bibliography P…

Guinness

(191 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Guinness, Howard Wyndham (22.11.1903 London – 28.7.1979 Wentworth Falls, New South Wales, Australien), stammte aus einer Familie von bekannten irischen Evangelisten aus der Brüder-Unität. G. war ausgebildeter Mediziner, praktizierte aber nie als solcher, vielmehr galt sein Leben der weltweiten Mission unter Schülern und Studenten. Er war Mitbegründer der London Inter-Faculty Christian Union (LIFCU) und InterVarsity Fellowship (IVF). 1928 ging er nach Kanada, wo seine Arbeit den Res…

Broughton

(85 words)

Author(s): Hutchinson, M.
[English Version] Broughton, William Grant (getauft November 1768 Chatham, Kent, England; gest. 20.2.1853 London), Gründungsbf. der anglik. High Church in Australien. B. kam 1828 nach Australien und baute die Kirche trotz des säkularen Gepräges der Kolonie, trotz Materialismus, enormer Entfernungen und des Mangels an Klerus und Mitteln auf. Er gründete anglik. Schulen, förderte die Bildung neuer Diözesen und schuf die Struktur für die australische anglik. Kirche. Mark Hutchinson Bibliography K.J.Cable (Australian Dictionary of Biography, 1966, 158–164) A.G.L.Shaw, Patri…
▲   Back to top   ▲