Search

Your search for 'dc_creator:( "Ihm, Sibylle" ) OR dc_contributor:( "Ihm, Sibylle" )' returned 7 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "ihm, sibylle" ) OR dc_contributor:( "ihm, sibylle" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Avianus

(551 words)

Author(s): Ihm, Sibylle
Anfang des 5. Jhs. n.Chr.; röm. Fabeldichter. Werke Sammlung von 42 Fabeln in Distichen, deren Stoff den Fabeln des →Babrios entnommen ist. Handschriften Von den mehr als 100 Handschriften zerfallen die älteren in zwei Textrezensionen (Σ und Δ), die jüngeren vermischen diese. Werke Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1 Fabulae Fabeln 5. Jh. n.Chr. Fabeln mit allg. gültiger Moralisierung Handschriften Name/Nummer Datierung Auswahl Inhalt / Bes. Merkmale 1 Parisinus lat. 8093 9. Jh. Enthält die Rezension Σ 2 Vossianus Leidensis lat. Q. 86 9. Jh. Enthält die Reze…

Aisopos (Äsop)

(652 words)

Author(s): Ihm, Sibylle
geb. in Thrakien; gest. 564/3 v.Chr. in Delphi; griech. Fabeldichter. Werke Überliefert sind späte Sammlungen seiner Fabeln, in die, wie antike Zeugnisse zeigen, nur eine Auswahl seiner Tierfabeln aufgenommen wurde. Handschriften Insgesamt sind etwas über 100 Handschriften bekannt, die in drei Hauptrezensionen zerfallen. Übersetzungen Zahlreiche Teilübersetzungen und freiere Adaptionen einzelner Fabeln sind erschienen. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1 Μῦθοι/Mýthoi Corpus Fabularum Aesopicarum Fabeln (= F.) 6. Jh. v.…

Phaedrus, Gaius Iulius

(465 words)

Author(s): Ihm, Sibylle
geb. um 15 v.Chr. in Makedonien, vielleicht in Pydna; gest. Mitte des 1. Jhs. n.Chr. in Rom; röm. Fabeldichter. Werke Erste Sammlung von Fabeln in der lat. Literatur, im Versmaß des jambischen Senars; neben der Hauptmasse von Tierfabeln stehen historische Anekdoten, Mythen, Schwänke, Allegorien, Apophthegmen des → Aisopos. Das Werk ist nur in scholastischen Bearbeitungen und Auszügen erhalten. Ursprünglich enthielten die fünf Bücher 160–170 Fabeln. Eine spätant. Prosaparaphrase enthält 80 Fabeln, von denen 30 sonst…

Babrios

(386 words)

Author(s): Ihm, Sibylle
wohl 2. Jh. n.Chr.; griech. Fabeldichter, der in einer Art des Choliambos (Hinkjambus) dichtete, den er selbst Mythiambos nannte. Werke Sammlung von 143 griech. Fabeln. Papyri Die Papyri enthalten nicht nur Fragmente, sondern fast vollständige Fabeln. Handschriften Die erste Handschrift wurde erst zu Beginn des 19. Jhs. auf dem Athos gefunden. Werke Werktitel griech. Werktitel lat. Werktitel dt. Datierung Kurzbeschreibung 1 Μυθίαμβοι/ Mythiamboi Mythiambi Mythiamben 2. Jh. n.Chr. In Mythiamben verfasste Fabeln, deren Stoff meist denen des → Aisopos*, aber auch n…

Hippokrates [6]

(1,930 words)

Author(s): Ihm, Sibylle
geb. um 460 v.Chr. auf Kos; gest. um 370 v.Chr.; unter seinem Namen sind rund 130 Schriften erhalten, von denen etwa die Hälfte im ptolemäischen Alexandreia als sog. Corpus Hippocraticum ( C.H.) zusammengestellt wurde; der Rest sind spätere Fälschungen. Bis auf wenige Ausnahmen lassen sich über die Verfasser der einzelnen Schriften keine Aussagen machen. Werke Das C.H. besteht aus rund 70 Schriften, die in Form, Ziel, Wissensstand und theoretischer Anschauung stark voneinander abweichen. Daher lässt sich keine allgemeingültige Gliederung aufstellen. …

Plinius [1] Secundus, Caius (Plinius der Ältere)

(1,015 words)

Author(s): Ihm, Sibylle
geb. 23/24 n.Chr. in Novum Comum (Como); gest. 24.8.79 n.Chr. in beim Ausbruch des Vesuv in Stabiae; vielseitiger röm. gelehrter Schriftsteller, Verfasser eines ausführlichen naturkundlichen Werks. Werke Die meisten der von Plinius d.Ä. verfassten Schriften sind verloren: ein taktisches Fachbuch ( De iaculatione equestri liber unus), ein Werk über die Germanenkriege ( Bellorum Germaniae libri XX), die Fortsetzung der Historien des Aufidius Bassus ( A fine Aufidii Bassi historiarum libri XXXI), eine Biographie seines Freundes Pomponius [III 8] Secundus ( De vita Pomponii Sec…

Galenos

(1,684 words)

Author(s): Ihm, Sibylle
geb. 129 n.Chr. in Pergamon; gest. um 216 n.Chr.; fruchtbarster und vielseitigster griech. medizinischer Schriftsteller. Werke Von den über 250 Schriften medizinischen, philosophischen und philologischen Inhalts ist kaum ein Drittel erhalten, v.a. aus dem Gebiet der Anatomie und Physiologie. Handschriften Die handschriftliche Überlieferung ist jung, viele Manuskripte stammen erst aus dem 15. Jh. Neben den griech. Handschriften gibt es zahlreiche lat. Übersetzungen, von einigen Hauptwerken zudem arab. und syr. Versionen. Wenngleich inz…