Search

Your search for 'dc_creator:( "Jacoby, Felix" ) OR dc_contributor:( "Jacoby, Felix" )' returned 4 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "jacoby, felix" ) OR dc_contributor:( "jacoby, felix" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Hegesippos von Mekyberna (391)

(2,982 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Diese einzige ältere lokalgeschichte chalkidischer städte auf thraki- schem boden, die wir kennen, scheint ein gewisses ansehen genossen zu haben. Nicht unmöglich ist ihre benutzung schon durch Ephoros, wahr- scheinlich die durch Lykophron und Euphorion 1). Auch mit den zeitlich nicht genauer zu bestimmenden Μακεδονικά des Theagenes 2) wird sie so zusammen zitiert dass ein näheres verhältnis angenommen werden muss; und dann wird der lokalhistoriker der gebende sein 3). Im 1. jhdt v. Chr. hat Parthenios ein paar geschichten aus ihm in seine für …

Damon (389)

(173 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Nicht zu identifizieren mit Δάμων ὁ Κυρηναῖος γεγραφὼς Περὶ τῶν φιλοσόφων1); der Damon, den Plinius 2) für ein aethiopisches volk zitiert, ist vielmehr Dalion, der unter den ersten Ptolemaeern lebte. D. ist nicht zu fixieren, da die beziehung des einzigen fragments unsicher ist 3), gehört aber wahrscheinlich noch in hellenistische zeit 4). Er war wohl Byzantier; der name kommt dort öfter vor.   FGrH 389 F 1BNJ Athen. 10, 59 p. 442 C = Aelian. V. H. 3, 14 (Aelian. V. H. 3, 14): Φύλαρχος δ᾽ ἐν ἕκτηι (81 F 7) Βυζαντίους οἰνόφλυγας ὄντας ἐν τοῖς καπηλείοις οἰκεῖν,ἐκμισθώσαντας τοὺς …

Hesychios Illustris von Milet (390)

(4,127 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction S. ob. v. 12ff. Ich folge im text, soweit irgend möglich, der vorzüglichen Heidelberger Hs. und habe den apparat auf das notwendigste beschränkt. § 2] Topische quellenangabe; vgl. Das Marm. Par. p. 26 Jac. § 3-5] Das orakel ist nach Steph. Byz. s.v. Βυζάντιον1), der s.v. Βόσπορος anonyme Πάτρια Βυζαντίου zitiert 2), den Megarern erteilt, die als gründer vermutlich Ephoros genannt hat 3) und die im ganzen genommen den besten anspruch haben. Aber auch er hat an erster stelle die verbindung mit Argos und die ableitung des stadtnamens ἀπὸ Βύζαντος τοῦ Κεροέσσης τῆς …

Plutarchos von Chaironeia (388)

(1,045 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die schrift hat ähnlichkeit mit dem traktat Περὶ ῎Ισιδος. Ich habe nur die fakten exzerpiert und Plutarchs synkretistisch-philosophische deutungen beiseite gelassen. Er gibt die erzählung in zwei fassungen, von denen nur die zweite p. 264, 28ff. ein wirkliches aition des brauches ist; und diesen εὐηθέστερος μῦθος allein hat (mit einigen varianten). Pausan. 9, 3, der die zeremonieen viel vollständiger beschreibt, letztlich wohl aus den gleichen quellen, die auch Plutarch benutzt hat. Für den ihm und uns rätselhaften einzelpunkt des festzyklus hat er den τῶνἐπιχωρίων…