Search

Your search for 'dc_creator:( "Jacoby, Felix" ) OR dc_contributor:( "Jacoby, Felix" )' returned 963 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Aristion (509)

(749 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Von diesen, bis auf Gorgon nur aus der Anagraphe bekannten, autoren ist wenig mehr zu sagen als was schon in den allgemeinen bemerkungen der Einleitung steht. Es hilft nicht weiter dass die (bis auf Nikasylos) gewöhnlichen namen auf Rhodos häufig belegt sind, da Ti nur die nackten namen ohne vater oder anderes distinktiv gibt, sodass identifikationen nicht wahrscheinlich zu machen sind. Aristonymos scheint nur einen knappen chronologischen abriss geschrie…

Attische Redner d) [Deinarchos:] ΠΕΡΙ ΤΗΣ ΔΗΛΟΥ ΘΥΣΙΑΣ (ΔΗΛΙΑΚΟΣ) (401d)

(400 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 401d T 1BNJDionys. Hal. De Dinarch. 11: ἀπ᾽ αὐτοῦ τοῦ χαρακτῆρος εὔροι τις ἂν οὐκ ὄντα τὸν λόγον ( scil.῾Ερμίαι ἀπολογία) Δεινάρχου— ὑδαρής τε γὰρ καὶ ἀσθενὴς καὶ ψυχρός ἐστιν —, ἀλλὰ μᾶλλον αὐτὸν ἄν τις θείη Δημοκλείδου ἢ Μενεσαίχμου ἢ τῶν ἄλλων τῶν1τοιούτων τινός. ἀφαιροῦμαι δὲ καὶ τοὺς ὑπὲρ Μενεσαίχμου λόγους ἀμφοτέρους αὐτοῦ, ὧν2ὁ μέν ἐστιν περὶ τῆς Δήλου θυσίας «ἱκετεύομεν ὑμᾶς καί», ὁ δὲ πρὸς Περικλέα καὶ Δημο-3κράτην, οὗ ἡ ἀρχὴ «νομίζομεν ὦ ἄνδρες», διά τε τὸν χαρακτῆρα — ὑδαρὴς γὰρ καὶ κεχυ-4μένος καὶ ψυχρός—, καὶ ὅτι ὁ λέγων αὐτοὺς .... καὶ ἐν ἰδίοις καὶ ἐν δημοσίοις ἀγῶσιν οὐκ5ἂ…

Akestorides (28)

(302 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Scheint sich von den eigentlichen Παράδοξα mehr durch den titel als durch den inhalt unterschieden zu haben. nachchristliche zeit wahrscheinlich.   FGrH 28 T 1BNJ Phot. Bibl. 189 p. 146 a 15: ἐν ταὐτῶι δὲ τεύχει (mit Sotion und Nikolaos' αραδόξων ᾽Εθῶν Συναγωγή) συνανεγνώσθη ἐν λόγοις δ ̅᾽Ακεστορίδου Τῶν κατὰ πόλιν μυθικῶν. ἔοικε μὲν οὖν οὗτος ὁ ἀνὴρ οὐκ ὀλίγων εὐστοχώτερον τῆι ἐπιγραφῆι κεχρῆσθαι· ἃ γὰρ ἕτεροι ἢ οἵ γε μετριώτεροι μηδὲν ἐπισημηνάμενοι ἢ ἔνιοι καὶ ὡς ἀληθῆ σπουδαιολογήσαντες ἀνεγράψαντο, ταῦθ᾽ οὗτος σὺν τῶι …

Kaiser Julianos (238)

(484 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction An der existenz eines büchleins über die Alemannenschlacht, das auch Eunapios kennt, ist kein zweifel möglich. es wird nach T 3 in den winterquartieren a. 357/8 geschrieben sein (v. Borries Herm. XXVII 1892, 206f.; ob Ammian. XVII 11, 1 — s. auch XVI 12, 67 — darauf zu beziehen ist, erscheint doch zweifelhaft). es ist von Ammian XVI und von Libanios (or. XII. XIII) benutzt; vgl. v. Borries a. o. 170ff.; Geffcken Kaiser Julianus 1914, 134. weitergehende commentarii (W Koch Jahrb. CXLII 1893, 362 u. ö.) lehnen Mendelssohn Zosimi Hist. p. XLV 1 u…

Nikandros von Thyateira (343)

(1,770 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Eine liste der kleisthenischen demen, in der die namen (meist durch ableitung von einem eponymen) erklärt wurden, gab Philochoros im 3. buche seiner Atthis1). Das erste sonderbuch über sie schrieb der Perieget Diodoros 2). Über seinen inhalt lehren die verhältnismässig reichlichen zitate wenig; aber es war das hauptbuch für die rednererklärung in den Lexiken Harpokrations und anderer; vielleicht auch für die bücher Περὶ πόλεων, wenn Stephanos von Byzanz wenigstens einen teil seiner namen aus ihnen nahm. Da auch Diodoros nur die verteilung au…

Anonyme Olympiadenchronik (Phlegon?). (P. Ox. 2082) (257a)

(3,321 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Weit auseinander liegende fetzen einer nur nach olympiaden datierenden chronik, die Hunt zusammengesetzt und geordnet hat. gegliedert wird durch die bloße olympiadenzahl in besonderer zeile (F 4, 16; 5, 11?); darunter werden die jahre nur mit der ordnungszahl gegeben (F 3, 24?? 7, 9?). daß es makedonische jahre waren, ist min- destens unwahrscheinlich (u.p. 850, 21; 851, 5). die einzelnen notizen sind durch paragraphoi unter der zeile getrennt (F 3, 19/20; 22/23), die aber nicht regelmäßig und teilweise so seltsam stehen (F 3, 19/20 statt unter F 3, 15) wie die spatien …

Theophilos (573)

(263 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Der perieget Siziliens ist wohl verschieden von dem Θ. τις τῶν εἰς τὴν ᾿Αζανίαν πλεόντων, der seine fahrt an der afrikanischen Trogodyten- küste beschrieben hat 1), und von dem Zenodoteer 2), der nach der art seiner erwähnung bei Ioseph. c. Ap. 1, 216 mit dem schriftsteller identisch sein kann, der οὐ παρέργως über die Juden gehandelt hat 3); sicher auch von dem ‘chronographen’ des Malalas (dem Theophilos Ad Autolyc. saec. II 2 p. Chr.?). Nach ihm wird Ps. Plutarch den Th. erfunden haben, dem er u.a. ᾿Ιταλικά zuschreibt 4). Umfang und zeit der periegese sind unb…

Deinias (von Argos) (306)

(6,047 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction D. macht mit seinen zwei συντάξεις1) und der herabführung der ge- schichte bis in die zweite hälfte des 3. jhdts v. Chr. 2), also gewiss bis in die eigene zeit, den eindruck eines argivischen Philochoros, wenn man nicht lieber Phanodemos vergleichen will 3). Denn es ist ein charakteri- stischer unterschied gegen den ersteren, dass D. die vorzeit ungeheuer breit/> behandelt hat, wenn die überlieferten buchzahlen stimmen. Man kann nicht gut zweimal in F 2 und 3 ändern, obwohl ich gestehen muss, dass ich nicht b…

Pythainetos (299)

(2,264 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Die dürftigen fragmente widersprechen chronologischer folge nicht: F 2 aus buch I geht auf die urzeit, F 3 auf die erste hälfte des 6. jhdts. Dann war der umfang des werkes nicht gering.   FGrH 299 F 1BNJSchol. Apoll. Rhod. 4, 1712: νῆσος ἡ ῾Ιππουρὶς πλησίον Θήρας. μνεμονεύει δὲ αὐτῆς καὶ Τιμοσθένης (V) καὶ Πυθαίνετος ἐν α ̅ Περὶ Αἰγίνης. Commentary F 1 Hippuris rechnen Apoll. Rhod. 4, 1711ff. und Mela 2, 111 zu den Sporaden. Sie ist Anaphe benachbart1, und die lage wird von Thera aus bestimmt2. Sie fehlt bei Steph. Byz., der eine ῾Ιππουρίσκοςνῆσος Καρίας verzeichnet. Der zusam…

Asklepiades Areiu (157)

(92 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Doch wohl zeitgenosse des Phalereers. mit keinem der bekannten träger des namens, auch nicht mit A. von Alexandreia, der über athe- nische verfassung schrieb (III), gleichzusetzen.   FGrH 157 F 1BNJ Athen. XIII 21 p. 567 D: Εὐβούλου Κλεψύδρα (II 182 Kock) — οὔτω δ᾽ ἐκλήθη αὔτη ἡ ἑταίρα, ἐπειδὴ πρὸς κλεψύδραν συνου- σίαζεν ἕως κενωθῆι, ὡς ᾽Ασκληπιάδης εἴρηκεν ὁ τοῦ ᾽Αρείου ἐν τῶι Περὶ1Δημητρίου τοῦ Φαληρέως ουγγράμματι, τὸ κύριον αὐτῆς ὄνομα φάσκων εἶναι Μητίχην. Notes^ back to text1. κενωθείη MeinekeJacoby, Felix (Berlin)

Kapiton der Lykier (750)

(548 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 750 T 1BNJ Suda s.v. Καπίτων Λύκιος · ἱστορικός. οὗτος ἔγραψεν ᾽Ισαυρικά,1βιβλία ὀκτώ. Μετάφρασιν τῆς ἐπιτομῆς Εὐτροπίου, ῾Ρωμαιστὶ ἐπιτεμόντος Λίβιον τὸν2῾Ρωμαῖον· καὶ περὶ Λυκίας καὶ Παμφυλίας.   FGrH 750 F 1BNJ Steph. Byz. s.v. ᾽Εδεβησσός · πόλις Λυκίας, ὡς Καπίτων ἐν ᾽Ισαυρικῶν α ̅.   FGrH 750 F 2BNJ Steph. Byz. s.v. Κοτράδης · πόλις ᾽Ισαυρίας. Καπίτων ᾽Ισαυρικῶν α ̅. τὸ 3 ἐθνικὸν Κοτραδεώτης ἀπὸ τῆς γενικῆς τῆς Κοτράδεως 4   FGrH 750 F 3BNJ Steph. Byz. s.v. Λαλίσανδα · πόλις ᾽Ισαυρική, ὡς Καπίτων ᾽Ισαυρικῶν α ̅. τὸ56ἐθνικὸν Λαλισανδεύς· οἱ νῦν δὲ Δαλίσανδα ταύτην φασὶ κα…

Anagraphe von Lindos (532)

(3,515 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 532 F 1BNJLindos (Fouilles de l'Acropole II 1941) Inscr. no. 2.1Notes^ back to text1. —p. 514, 7: ergänzungen, soweit nicht bezeichnet, von Bli(nkenberg); kleine, selbstverständliche ergänzungen sind nicht bezeichnet. Ich habe in der umschrift nicht versucht, das rhodische lautsystem wiederzugeben^ back to text2. ἐκ παλαιοτ]άτων Holleaux^ back to text3. ἀνα[θεμάτων τὰ πλεῖστα (cf. D 38/41) μετὰ τᾶν αὐτῶν ἐ]πιγραφᾶν Holleaux, Bli2ἀνα[θεμάτων τὰ ἀρχαιότατα (ἀρχαιότερα Wilhelm) μετὰ τᾶν ἐ]πιγραφᾶν Bli1.3^ back to text4. χρηματ[ισμῶν καὶ ἐκ τ.ἄ. μαρτυρί]ων Holleaux, Bli2…

Lepidus (838)

(313 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 838 F 1BNJIoann. Lydus De mag. 1, 17 p. 22, 10 Wü: (tracht der patri- zier) κάμπαγον αὐτὸ καλοῦσιν ἐκ τῆς ἐπὶ τὸν κάμπον, οἱονεὶ τὸ πεδίον, χρεί(αςἔτι) καὶ νῦν· ἐπὶ γὰρ τοῦ πεδίου γενόμενοι τὰς προαγωγὰς τῶν ἀρχόντων ῾Ρωμαῖοι ἐπετέλουν, ἐφ᾽ οὗ τοῖς τοιούτοις ἐστέλλοντο ὑποδήμασι. τουτονὶ τὸν κάμπαγον Θούσκων γενέσθαι τὸ πρὶν ὁ Λέπιδος ἐν τῶι Περὶ ἱερέων φησί.   FGrH 838 F 2BNJSteph. Byz. s.v. Τεγέα · πόλις ᾽Αρκαδίας· (Hom. Il. B 607; Pausan. 8, 3, 4). Λέπιδος δ᾽ ἐν ῾Ιστορίας ἐπιτομῆς α ̅ περὶ1Λακεδαιμονίων οὔτω φησί·«χρὰι δ᾽ αὐτοῖς ἡ Πυθία ἐπ᾽ Αρκαδίαι ὧδε· ῾᾽Αρκαδίην μ᾽ αἰτεῖς; μέγα …

Dion von Prusa (707)

(1,913 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 707 T 1BNJ Suda (Σ 1239) s.v. Δίων ὁ Κάσσιος χρηματίσας .... ἔγραψε ῾Ρω- μαικὴν ἱστορίαν ἐν βιβλίοις π ̅ (διαιροῦνται δὲ κατὰ δεκάδας)· Περσικά (690 T 1)· Γετικά· ᾽Ενόδια· Τὰ κατὰ Τραιανόν· Βίον ᾽Αρριανοῦ τοῦ φιλοσόφου.1   FGrH 707 T 2BNJ Philostrat. Vit. Soph. 1, 7 p. 7, 14 Kayser: ὡς δὲ καὶ ἱστορίαν ἱκανὸς ἦν ξυγγράφειν ( scil.Δίων ὁ Προυσαῖος), δηλοῖ τὰ Γετικά· καὶ γὰρ δὴ καὶ ἐς Γέτας ἦλθεν, ὁπότε ἠλᾶτο (T 4).   FGrH 707 T 3aBNJ Jordanes Getica 9, 58: Dio storicus et antiquitatum diligentissimus inquisitor, qui operi suo Getica titulum dedit (F 2).   FGrH 707 T 3bBNJ Jordanes Getica 5, 40: Dio…

Sphairos der Borysthenite (585)

(1,293 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Über S. Hobein R E III A 2, 1929, col. 1683 no. 3; Ollier Le Mirage Spartiate II, 1943, p. 99ff. (der die bedeutung ‘de ce personnage à peine entrevue jusqu' ici’ und noch mehr die der stoischen lehre für Sparta stark überschätzt); der nachlass bei v. Arnim St. V. Fr. I, 1905, p. 139 ff. 1). Für eine ins einzelne gehende biographie fehlt es an genügenden daten; beim widerspruch der beiden zeugnisse ist selbst die heimat unsicher 2); und die breit diskutierte frage ob ihn sein lebensgang von Athen über Alexandreia nach Sparta oder über Sparta nach Alexa…

Deinarchos von Delos (399)

(277 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 399 T 1BNJ Dionys. Hal. De Dinarch. 1: Δημ<ήτρι>ος ὁ Μάγνης ..... ἐν τῆι1Περὶ τῶν ὁμωνύμων πραγματείαι .... ἔστι δὲ τὰ ὑπ᾽ αὐτοῦ γραφέντα τάδε· «Δεινάρχοις δ᾽ ἐν<ε>τύχομεν τέτταρσιν, ὧν ἐστιν ὁ μὲν ἐκ τῶν ῥητόρων τῶν ᾽Αττικῶν, ὁ δὲ τὰς περὶ2Κρήτην συναγήοχε μυθολογίας (no. 465), ὁ δὲ πρεσβύτερος μὲν ἀμφοῖν τούτοιν,3Δήλιος δὲ τὸ γένος, πεπραγματευμένος τοῦτο μὲν ἔπος, τοῦτο δὲ † πραγμα,4τέταρτος δὲ ὁ περὶ ῾Ομήρου λόγον συντεθεικώς.   FGrH 399 F 1aBNJ Euseb. Chron. a. Abr. 712/20 = Synkell. p. 307, 1 Bonn (Synkell. p. 307, 1 Bonn): Διονύσου πρά-56ξεις καὶ τὰ περὶ ᾽Ινδούς, Λυκοῦργόν…

Chaireas (177)

(113 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Bis auf Xenophon, der ein pseudonym trägt, sicher zeitgenossen Hannibals. näheres von keinem bekannt. da Polybios (180 F 3) die sehr ungünstigen charakteristiken des Hieronymos ( τινές Polyb. a. o.; Liv. XXIV 5; Baton Athen. VI 251 E) als übertrieben zurückweist, ist aus 178 F 1 auch auf Eumachos' politische stellungnahme kein schluß zu ziehen. der verfasser der Periegese (178 F 2) ist mit dem der Hannibal- geschichte aller wahrscheinlichkeit nach identisch; funde derart sind von lokalhistorikern häufig erwähnt (s. 257 F 36 c. 11—19).   FGrH 177 T 1BNJ Polyb. III 20, 5: s. 1…

Aristodemos (104)

(12,078 words)

Author(s): Jacoby, Felix
Introduction Wescher Poliorcétique des Grecs Paris 1867 p. 349; Annuaire de l'Association pour I'encour. des Études gr. en France II 1868, 53; A Schaefer-Buecheler Jahrb.f. Philol. XCVII 1868, 81; Buecheler ebd. 237; C Mueller FHGr. V (1869) p. VIII; XXII; 1. in die von Minoides Minas aus dem Athoskloster Batopedi nach Paris gebrachte hs. X der Poli- orketiker ist zwischen diese und eine militärische beispielsammlung das ebenso alte fragment einer hs. eingebunden (f. 81; 83—87), di…

Hesianax (763)

(91 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 763 F 1BNJ[Plutarch.] Parall. min. 23 B p. 311 CD: Καλπούρνιος Κράσσος,1ἀνὴρ τῶν ἐπισήμων ῾Ρηγούλωι συστρατευόμενος, ἐπέμφθη εἰς Μεσόλους πορθήσων2φρούριόν τι δυσάλωτον τοὄνομα Γαραίτιον. αἰχμάλωτος δὲ ληφθεὶς ἔμελλε θύεσθαι τῶι Κρόνωι. Βισαλτία δὲ τοῦ βασιλέως θυγάτηρ ἐρασθεῖσα προύδωκε τὸν πατέρα, καὶ νικη- φόρον ἐκεῖνον ἐποίησεν. ἀναστρέψαντος δ᾽ αὐτοῦ, ἡ κόρη κατέσφαξεν ἑαυτήν, ὡς῾Ησιά-34ναξ ἐν τρίτωι Λιβυκῶν. Notes^ back to text1. καρπώνιος ΦΣg^ back to text2. εἰς (om. ΦΠ) Μεσόλους: εἰς Μασσύλους Guarino, v^ back to text3. ὑποστρέψαντος εἰς ῥώμην Σg^ back to text4. ἡ…

Diogenes von Kyzikos (474)

(861 words)

Author(s): Jacoby, Felix
  FGrH 474 T 1BNJ Suda s. v. Διογένης [ἢ Διογενειανός] Κυζικηνός · γραμμα-1τικός. ἔγραψε Πάτρια Κυζίκου· [Περὶ τῶν ἐν τοῖς βιβλίοις σημείων· Περὶ2ποιητικῆς· Περὶ στοιχείων].   FGrH 474 F 1BNJ Steph. Byz. s. v. ᾽Αδράστεια · μεταξὐ Πριάπου καὶ τοῦ Παρίου,3ἀπὸ ᾽Αδράστου βασιλἐως .... ἐκαλεῖτο δὲ ἡ χώρα ᾽Αδράστεια καὶ ᾽Αδραστείας πεδίον, καὶ ἡ πόλις οὔτως. Διογένης ἐν πρώτηι Κυζίκου φησὶν ἀπὸ ᾽Αδραστείας4κεκλῆσθαι μιᾶς τῶν ᾽Ορεστιάδων νυμφῶν.5 Commentary F 1 Die änderung vonοὔτως scheint mir leichter als die annahme einer lücke, in der ein anderer autor gestanden haben soll, denn Κυζίκου …
▲   Back to top   ▲