Search

Your search for 'dc_creator:( "Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)" )' returned 171 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Athribis

(70 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (ägypt. Ḥwt-[t]-ṛj-jb, arab. Tall Atrı̄b). Hauptstadt des 10. unterägypt. Gaus, im südl. Zentraldelta. Hauptgott Chentechtai in älterer Zeit als Krokodil, im NR meist als Falke verehrt. A. gewinnt ab dem NR an Bedeutung. Im 9.-7.Jh. v.Chr. bildet es mit Heliopolis ein selbständiges Fürstentum. Ammianus (22,16) zählt es zu den wichtigsten Städten Ägyptens. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography P. Vernus, Athribis, Bibliothèque d'études coptes 74, 1978  LÄ 1, 519-24.

Lepidotonpolis

(71 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Λεπιδότων πόλις). Ort in Oberäg., das h. Nag el-Mescheich gegenüber Girga, äg. wohl Bḥdt-jtt, mit Resten eines Tempels Ramses' II. und dem Felsgrab eines Hohenpriesters. Hauptgott war die Löwin Mḥjt; aber auch der Lepidotosfisch wurde hier verehrt (vgl. Hdt. 2,72; Strab. 17,812; bestätigt durch den Fund eines mit Fischbronzen gefüllten Naos). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography F. Gomaà, s.v. Mescheich, LÄ 4, 107  H. Kees, s.v. L., RE 12, 2066f.

Fajum

(164 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Große Oase ca. 80 km südwestl. von Kairo mit See im Norden. Name von ägypt. p-jm (“das Meer”, ältere Namen ts̄, “Seeland” und š-rsj, “südlicher See”, griech. ἡ λίμνη bzw. Κροκοδιλοπολίτης νομός, ab 256/5 Ἀρσινοίτης νομός). Der Hauptort Šdjt (Arsinoë [III 2]) wird schon früh erwähnt, aber erst in der 12. Dyn. wurde das F. durch Dammbauten erschlossen, v.a. unter Amenemhet III. (ca. 1853-1808), der noch in röm. Zeit als Lokalheros galt. Hauptgott war stets der Krokodilgott Suchos ( Sbk; vgl. Strab. 17,811; Hdt. 2,69; 2,148). Bis zur griech. Eroberung gibt…

Kalasirieis

(104 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Καλασιριεῖς). Neben den Hermotybies eine der beiden Klassen der äg. Kriegerkaste (μάχιμοι), deren Einrichtung nach Diod. 1,94 auf einen König Σεσόωσις/ Sesóōsis (Scheschonk I.?) zurückgeht. Nach Hdt. 2,166 waren es bis zu 250000 Mann, die im äg. Theben und bestimmten Orten des Nildeltas siedelten. Die äg. Bezeichnung krj-š (Bed. unsicher) ist seit der 20. Dyn. belegt, eine entsprechende Gruppe mit mil. und polizeilichen Funktionen von der 26. Dyn. bis zum Beginn der röm. Herrschaft. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. K., RE 10, 1547  A.B. …

Esna

(164 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (altägypt. Jwnyt, später ( T­)- Snj). Ort in Oberägypten, ca. 60 km südl. von Luxor auf dem westl. Nilufer. Nach dem kultisch verehrten Latusfisch griech. λάτων (πόλις) genannt. Die h. Stadt E. steht auf der alten Siedlung, daher ist von ihr nur der Tempel (9 m unterhalb des h. Niveaus) zugänglich. Die erste Erwähnung von E. stammt aus der 1. Zwischenzeit; bedeutsam wurde E. aber erst im NR als Ausgangspunkt einer Karawanenstraße nach Nubien. Hauptgott war der Widder Chnum (Chnubis),…

Neith

(209 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Νηίθ; äg. Njt.t (?)). Äg. Göttin mit Hauptkultort Saïs im westl. Nildelta. N. war die prominenteste Göttin der Frühzeit (1. H. 3. Jt.v.Chr.), auf Denkmälern wie in Personennamen. Später (v.a. im MR und NR) trat sie hinter andere Gottheiten zurück; ab der 26. Dyn., als Saïs königliche Residenz wurde, war sie wieder von überragender Bed. N. war urspr. wohl Kriegs- und Jagdgöttin - ihre Embleme sind Bogen und gekreuzte Pfeile. Dieser kämpferische Aspekt ließ sie zu einer Schutzgöttin…

Aktisanes

(44 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] Nach Diod. 1,60 äthiopischer König, der Ägypten von der Herrschaft eines Amasis befreite und Rhinocolura (El-Arisch) als Sträflingskolonie gründete. Weder Historizität noch zeitliche Stellung des A. sind gesichert. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A. Burton, Diod. Sic., Book I, 1972, 180 f.

Letopolis

(194 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Λητοῦς πόλις). Ort an der SW-Spitze des Nildeltas, äg. ( S) ḫm, h. Ausim (nw von Kairo), Hauptort des 2. unteräg. Gaus. Hauptgott von L. war der falkengestaltige Himmelsgott ( M) ḫntj-jrtj, der mit Anbruch von Tag bzw. Nacht seine Augen (Sonne bzw. Mond) verliert und wiedererlangt und damit den täglichen Kreislauf der Sonne symbolisiert. Später wurde er mit Haroeris gleichgesetzt. Hl. Tiere des Gottes von L. waren v.a. Ichneumon und Spitzmaus (erhalten sind zahlreiche Bronzefiguren, vgl. auch Hdt. 2,141). Dan…

Nilupolis

(104 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Νείλου πόλις). [English version] [1] Ort in Mittelägypten Ort in Mittelägypten, 13 km nördl. von Banī Suwaif, kopt. Tilodj, h. Dalāṣ. Der Ort ist aus altäg. Zeit nicht bekannt; in christl. Zeit war N. Bischofssitz. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] Dorf im Fajum Dorf im Fajum nahe Soknopaiu Nesos, h. Tall ar-Ruṣaṣ, mit Kult der Isis. Bekannt durch zahlreiche Papyrusfunde von der späteren ptolem. bis in byz. Zeit. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography 1 A. Calderini, s.v. N., Dizionario dei nomi geografici e topografici dell' Egitto greco-roman…

Ramses

(997 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
Name von elf Pharaonen, äg. R-msj-sw (“Re (der Sonnengott) hat ihn geboren”), babylonisch Rīamašeša vokalisiert, griech. durch Ῥαμέσσης u. ä. wiedergegeben. [English version] [1] R. I. Dynastiebegründer (Thronname Mn-pḥtj-R). Der Begründer der 19. Dyn. (ca. 1292-1290 v. Chr.) stammt aus nichtköniglicher Familie (aus dem Ostdelta?) und war hoher Offizier, bevor er von seinem Vorgänger Haremhab zum Wesir und Thronfolger ernannt wurde. Sein Sohn Sethos I. wurde wohl sogleich als Nachfolger bestimmt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) [English version] [2] R. II. ägypt. König ( W…

Papremis

(77 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[English version] (Πάπρεμις). Hauptstadt eines Gaues im westl. Nildelta, nach Hdt. (2,59; 63) mit Kult des Ares (= Horus?), bei dessen Fest rituelle Massenkämpfe stattfanden. Im Gau von P. siedelten Hermotybier (Hdt. 2,165), und das Nilpferd wurde hier verehrt (Hdt. 2,71). Bei P. siegte 460(?) v.Chr. der Libyerfürst Inaros über die Perser. Weder die Etym. von P. noch seine genaue Lokalisierung sind abschließend geklärt. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. de Meulenaere, s.v. P., LÄ 4, 666-667.

Calasiris

(38 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Καλάσιρις; Kalásiris).The priest C. is one of the main figures in  Heliodorus' [8] novel Aithiopiká. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography H. Kees, s.v. Kalasiris, RE 10, 1547  A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, vol. 2, 1976, 342.

Faiyum

(185 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] Large oasis c. 80 km south-west of Cairo with a lake in the north. Name from Egyptian p-jm (‘the sea’, older names ts̄, ‘lake land’ and š-rsj, ‘southern lake’, Greek ἡ λίμνη ( hē límnē) or Κροκοδιλοπολίτης νομός ( Krokodilopolítēs nomós), from 256/5 onwards Ἀρσινοίτης νομός/ Arsionoḯtēs nomós). The capital city Šdjt ( Arsinoe [III 2]) is mentioned early but it was not until the 12th Dynasty that F. was developed through dam construction, especially under Amenemhet III ( c. 1853-1808) who was still considered a local hero in Roman times. The chief god wa…

Esna

(194 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Old Egytpian Jwnyt, later ( T)- Snj). Place in Upper Egypt, c. 60 km south of Luxor on the western bank of the Nile. Named in Greek λάτων (πόλις) after the latus fish, much venerated in cult practice. Today's city E. stands on the old settlement, therefore only the temple (9 m beneath today's level) is accessible. The first reference to E. comes from the 1st intermediate period; E. did not become significant, however, until the New Kingdom as the departure point for a caravan route to Nubi…

Tutankhamun

(166 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] Egyptian king of the Eighteenth Dynasty, c. 1333-1323 BC, Egyptian Twt-nḫ-Jmn ('Living Image of Amun'), throne name Nb-ḫprw-R, who ascended the throne while still a child. T. was the son of a king (presumably Amenophis [4] IV = Amenhotep IV); T. married a daughter of Amenophis IV and Nefertiti). The restoration of the old cults (primarily that of Amun) begun by his predecessor Smenkhkare was continued under T., and the religious policies of Amenophis [4] IV were abandoned completely. During the …

Schoinos

(117 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (σχοῖνος/ schoînos, 'rush, reed'), Egyptian measure of length, which according to Hdt. 2,6 corresponds to 60 stadia (Stadion [1]), but according to Str. 17,1,24 and 4, it varied (depending on geographic location) between 30 and 120 stadia. The Egyptian equivalent jtrw represents the distance over which a towing team was able to tow a boat. With local variations, the average is assumed to be 10.5 km. The name schoinos is based on an etymological misinterpretation: through sound change, the Egyptian jtrw assimilated with the word for (i.a.) 'reed' ( jrw). Jansen-Winke…

Lepidotonpolis

(84 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Λεπιδότων πόλις; Lepidótōn pólis). Town in upper Egypt, modern Nagʿ el-Mescheich opposite Girga, Egyptian probably Bḥdt-jtt, with remains of a temple of Ramesses II and the rock tomb of a high priest. The chief god was the lioness Mḥjt; but the lepidotus fish was also worshipped here (cf. Hdt. 2,72; Str. 17,812; confirmed by the find of a naos filled with fish bronzes). Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography F. Gomaà, s.v. Mescheich, LÄ 4, 107 H. Kees, s.v. L., RE 12, 2066f.

Onuphis

(71 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Ὄνουφις; Ónouphis). Town in Lower Egypt and the nome named after it (Ὀνουφίτης), first referred to in Hdt. 2,166 as a settlement area of the Calasirieis, later mentioned by ancient geographers (Plin. HN 4,49; Ptol. Geog. 4,5,22 among others) and in a Coptic list of bishops; presumably in the central Delta near modern Maḥallat Minūf. Jansen-Winkeln, Karl (Berlin) Bibliography A.B. Lloyd, Herodotus, Book II, Commentary 99-182, 1988, 193-4.

Tanis

(249 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
(Τάνις; Tánis). [German version] [1] City in the northeast of the Nile Delta This item can be found on the following maps: Egypt City in the northeast of the Nile Delta, Egyptian Ḏn.t, Biblical Zoan, modern (Tell) San el-Hagar, the largest ruin mound in Egypt (177 ha, 30 m high). T. was founded as a residence in place of the abandoned Pi-Ramesses ( c. 20 km to the south) at the beginning of the 21st Dynasty ( c. 1070 BC). Sculptures and other stone from Pi-Ramesses (some of which had already been re-used there) were used for the construction of T. This older building…

Sabacon

(191 words)

Author(s): Jansen-Winkeln, Karl (Berlin)
[German version] (Σαβάκων/ Sabákōn). First king of the 25th (Nubian) dynasty, Egyptian Šbk­, brother and successor of Pi(anch)i (Pije). In the traditional chronology, his minimally 15-year reign is estimated at c. 716/5 to 702/1 BC. However, since a recently published Assyrian inscription indicates that his successor Sebichus was already king in 706 [1], S. must have ascended the throne in 720 at the latest. In the 2nd year of his reign, S. conquered Egypt and according to Manetho [1] had his adversary Bokchoris burnt ali…
▲   Back to top   ▲