Search

Your search for 'dc_creator:( "Käppel, Lutz" ) OR dc_contributor:( "Käppel, Lutz" )' returned 170 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Trophonios

(528 words)

Author(s): Käppel, Lutz
[English version] (Τροφώνιος, auch Τρεφώνιος/ Trephṓnios). Heros des boiotischen Lebadeia, Stiefsohn oder Bruder des Agamedes (Paus. 9,37,5; schol. Aristoph. Nub. 508); als Eltern werden genannt: Apollon und Epikaste (Paus. l.c.; schol. Aristoph. l.c.); Zeus und Iokaste (schol. Aristoph. l.c.); Valens/Ischys und Koronis [1] (Cic. nat. deor. 3,56); Erigonos (Hom. h. 3,296 f.; Paus. 9,37,4 f. etc.). Kinder: Alkandros [1] und Herkyra. Der Mythos kennt T. und Agamedes als berühmte Baumeister, und zwar des ersten Apollontempels von Delphoi (Hom. h. 3,295-297…

Xenodamos

(104 words)

Author(s): Käppel, Lutz
[English version] (Ξενόδαμος). Griech. Chorlyriker des 7. Jh. v. Chr. aus Kythera. Er war in Sparta an verschiedenen musikalischen Reformen in der Generation nach Terpandros zusammen mit Thaletas und Xenokritos [1] von Lokroi beteiligt (Plut. de musica 9,1134b-c). Wie diese war er Komponist von Paianen (Plut. ebd.), die in der Ant. auch als hyporchḗmata ( hypórchēma ) klassifiziert wurden (Plut. l.c.; [1. 82], vgl. [2. 15-17; 3. 99-100; 4. 335]). Käppel, Lutz Bibliography 1 L. Käppel, Paian, 1992 2 Ders., Bakchylides und das System der chorlyrischen Gattungen im 5…

Uroboros

(177 words)

Author(s): Käppel, Lutz
[English version] (Οὐροβόρος). Schlange, die sich in den eigenen Schwanz beißt, als Symbol häufig von den ant. Alchemisten verwendet; sie erscheint aber auch mehrfach in den griech.-äg. Zauberpapyri (PGM 7, col. 17; vgl. PGM 1,145 f.; 12,203 f.; 12,274 f.; 36,184). Sie repräsentiert die Einheit aller Mächte und Vorgänge im Kosmos. Indem man eine Sache genau untersucht, erkennt man alles: Der Makrokosmos spiegelt sich im Mikrokosmos. Die Formel, die das Symbol erklärt, soll offenbar den Grundsatz a…

Urmensch

(348 words)

Author(s): Käppel, Lutz
[English version] Die griech.-röm. Antike kannte einen U. im Sinne der jüd.-christl. Adam-und-Eva-Gesch. nicht. Einen ersten Ansatzpunkt liefert der bei Hes. erg. 109-200 überl. Weltaltermythos: Während des goldenen, silbernen, ehernen, heroischen und des (derzeitigen) eisernen Zeitalters habe es verschiedene Menschengeschlechter gegeben, die (bis auf das letzte) jeweils vom nächsten abgelöst wurden. Während die ersten beiden noch eher übermenschlich-utopische Züge tragen, erscheint das dritte Ges…

Typhoeus, Typhon

(471 words)

Author(s): Käppel, Lutz
[English version] (Τυφωεύς, Τυφών; auch Τυφάων/ Typháōn, Τυφώς/ Typhṓs). Riesiges myth. Ungeheuer, nach Hesiod Abkomme des Tartaros und der Gaia, mit hundert Drachenköpfen (die Feuer speien) und Schlangenfüßen (zu bildl. Darstellungen: [1]), von Gaia nach dem Untergang der Titanen als Gegenherrscher zu Zeus eingesetzt, jedoch von diesem besiegt und in den Tartaros gestürzt; seitdem wirkt er in Stürmen und Vulkanausbrüchen (Hes. theog. 820-880). Mit Echidna zeugt er weitere Ungeheuer als Nachkommen: Orth…

Uranos

(367 words)

Author(s): Käppel, Lutz
[English version] (Οὐρανός, lat. Uranus). Göttliche Personifikation des Himmels, von Hesiod (theog. 126-128) als myth. Figur behandelt. U. wird von Gaia, der Erde, ohne zeugenden Vater geboren, ‘damit er sie völlig umhülle und den Göttern ein fester Sitz sei für ewig’ (ebd.). U. zeugt daraufhin mit Gaia die Uraniones (ebd. 424; 486), und zwar die Titanen, u. a. Kronos, den Vater des Zeus. U. ist damit Ahnherr der Götter (ebd. 44 f.; 105 f.). Auch Kyklopen und Hekatoncheires (ebd. 132-152) stammen vo…

Tynnichos

(54 words)

Author(s): Käppel, Lutz
[English version] (Τύννιχος) aus Chalkis (Euboia). Chorlyriker des 7. Jh. v. Chr. (?), Komponist eines in Delphi vielgesungenen Paians (Plat. Ion 534d), den laut einer Anekdote sogar Aischylos allem, was er selbst hätte dichten können, voranstellte (Porph. de abstinentia animalium 2,18 p. 148 Nauck). Käppel, Lutz Bibliography L. Käppel, Paian, 1992, 359  I. Rutherford, Pindar's Paeans, 2001, 28.

Themis

(474 words)

Author(s): Käppel, Lutz
[English version] (Θέμις, wörtl. “Recht”, “hl. Satzung”). Griech. Göttin bzw. göttl. Personifikation des altgeheiligten Rechts (vgl. dagegen Dike [1]); sie steht für die traditionelle Ordnung der Dinge, sei es, daß diese auf menschlicher Konvention beruht (so z. B. Hom. Od. 14,56, wo es um die richtige Behandlung von Fremden geht), sei es auf der Natur selbst (so z. B. Hom. Od. 9,130 von der “Natur der Frau”). Wichtig ist sie im Zusammenhang der ordnungsgemäßen Einberufung von Versammlungen (vgl. Hom. Il. 20,4 f. etc.). Urspr. bedeutet th. verm. “was niedergelegt wurde”, im M…

Thaletas

(127 words)

Author(s): Käppel, Lutz
[English version] (Θαλήτας, bei manchen Autoren fälschlich “Thales”: z. B. Paus, 1,14,4; Plut. Lykurgos 4), Chorlyriker des 7. Jh. v. Chr. aus Gortyn (Kreta). Er war in Sparta an verschiedenen musikalischen Reformen in der Generation nach Terpandros zusammen mit Xenodamos von Kythera, Xenokritos von Lokroi und anderen beteiligt (Plut. de musica 9,1134b-c). Wie diese war er Komponist von Paianen (Plut. l.c.) bzw. von hyporchḗmata (schol. Pind. Pyth. 2,127). Spätere Musiktheorie schrieb ihm die Einführung paionischer und kretischer Rhyt…

Molos

(63 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] (Μόλος). Myth. Kreter, Sohn oder Bruder des Deukalion, Onkel oder Bruder des Adomenes, Vater des Meriones (Hom. Il. 10,269; Apollod. 3,17; Diod. 5,79). Bei Plut. de def. or. 14 wird von einem kretischen Fest berichtet, bei dem eine kopflose Puppe namens M. vorkam: Diese symbolisiere seine Enthauptung als Strafe für eine Vergewaltigung. Käppel, Lutz (Kiel) Bibliography Nilsson, Feste, 440, 468f.

Nauplios

(223 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
(Ναύπλιος). [English version] [1] Gründungsheros von Nauplia Sohn des Poseidon und der Amymone, gründet von seiner Geburtsstadt Argos aus die Stadt Nauplia (Paus. 2,38,2; 4,35,2) jenseits des argolischen Golfes. Er ist ein berühmter Seemann und stellt den Prototyp des Händlerkapitäns dar, der mit Sklaven handelt. Als Herakles Auge [2] verführt, bittet ihr Vater Aleos [1] von Tegea, N. möge Auge ertränken oder verkaufen. Er verkauft sie an Teuthras. Später bittet ihn der kretische König Katreus, seine T…

Menoites

(47 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] (Μενοίτης). Myth. Hirte des Hades, der auf der Insel Erytheia am Eingang zur Unterwelt dessen Herden hütet. M. meldet dem benachbarten Hirten Geryoneus den Raub eines seiner Rinder durch Herakles und wird im Ringkampf von Herakles getötet (Apollod. 2,108; 125). Käppel, Lutz (Kiel)

Oileus

(77 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] (ᾨλεύς). Myth. König von Lokris (Lokroi [1]), Sohn des Hodoidokos und der Agrianome oder Laonome, der Tochter des Perseon; auch Sohn des Apollon (Hyg. fab. 161); Gatte der Eriopis, von ihr Vater des “kleinen” Aias [2], auch Vater des Medon (unehelich, von Rhene), Argonaut (Hom. Il. 2,726-728; 13,694-696, Apoll. Rhod. 1,74-76; Hes. cat. 82). Zur urspr. Namensform (ιλεύς) und ihrer Bed. s. [1]. Käppel, Lutz (Kiel) Bibliography 1 W.A. Oldfather, s.v. O., RE 17, 2175-2187.

Plexippos

(55 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] (Πλήξιππος). Sohn des Thestios, Bruder der Althaia; Teilnehmer an der Kalydonischen Jagd; P. wird von seinem Neffen Meleagros [1] erschlagen, weil er der Atalante das Fell des kalydonischen Ebers rauben wollte, das dieser ihr geschenkt hatte (Apollod. 1,62; Ov. met. 8,305; 434; 440; Hyg. fab. 173; 174; 244). Käppel, Lutz (Kiel)

Lucretia

(208 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] [1] Gattin des Numa Pompilius Gattin des Numa Pompilius, Mutter der Pompilia, Großmutter des Ancus Marcius [I 3] (Plut. Numa 21,2). Käppel, Lutz (Kiel) [English version] [2] Gattin des Collatinus Gattin des Collatinus; von dem röm. Königssohn Sex. Tarquinius vergewaltigt, verpflichtet sie ihren Gatten sowie L. Iunius [I 4] Brutus und P. Valerius zur Rache und tötet sich selbst. Dieser Vorfall leitet die Vertreibung der Tarquinier aus Rom und damit den Sturz der Königsherrschaft ein (Liv. 1,57-60 [1]; Dion. H…

Nannakos

(70 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] (Νάννακος, nach Steph. Byz. Annakos/ Ἀννακός). Myth. König von Phrygien, der angeblich über 300 Jahre alt wurde. Er sieht die deukalionische Flut voraus (Deukalion) und betet mit seinem Volk um Verschonung. An seine Person knüpfen sich zahlreiche Sprichwörter, die sich teils auf sein hohes Alter, teils auf sein tränenreiches Flehen beziehen (Zenob. 6,10; Macarius Chrysocephalus 2,23; 8,4; Apostolius 15,100; vgl. schon Herondas 3,10). Käppel, Lutz (Kiel)

Mantios

(42 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] (Μάντιος). Sohn des Sehers Melampus, Bruder des Antiphates, Vater des Kleitos [1] und des Sehers Polypheides (Hom. Od. 15,242ff.), nach Paus. 6,17,6 auch des Oïkles (der nach Hom. ebd. sein Neffe ist), Großvater des Theoklymenos. Käppel, Lutz (Kiel)

Oknos

(129 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] (Ὄκνος, lat. Ocnus). “Zögerer”, “Zauderer”: Büßergestalt in der Unterwelt; er muß auf ewig ein Seil flechten, das ein hinter ihm stehender Esel wieder auffrißt (vgl. Danaiden, Sisyphos, Tantalos; Prop. 4,3,21f.). Laut Paus. 10,29,1f. symbolisierte O. einen fleißigen Mann, dessen verschwenderische Frau das Erarbeitete ständig aufbrauchte. Andere Versionen lauten: O. sitzt ratlos vor einem gestürzten Esel und der zu Boden stürzenden Holzlast (Apul. met. 6,18); oder: Ein Greis (O.) wi…

Phalanthos

(106 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
[English version] (Φάλανθος; lat. Phalant[h]us). Myth. Gründer von Taras/Tarent (Antiochos von Syrakus FGrH 555 F 13; Ephoros FGrH 70 F 216; Paus. 10,10,6-8 u.ö.). Nach Antiochos l.c. gründete Ph. Tarent auf Anweisung des Orakels von Delphi, nachdem ein von ihm angeführter Aufstand der Parthenier gegen Sparta im ersten Messenischen Krieg gescheitert war, nach Ephoros l.c. hätten die Spartaner die Parthenier zur Auswanderung überredet. Nach Paus. l.c. bestand Tarent jedoch bereits. Paus. 10,13,3 beri…

Mnemon

(75 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel)
(Μνήμων). [English version] [1] Sklave des Achilleus Sklave des Achilleus [1], dessen Aufgabe darin besteht, seinen Herrn vor der Tötung eines Apollonkindes zu warnen, da es vorherbestimmt war, daß Achilleus kurz darauf sterben werde. Dieser vergißt die Warnung beim Kampf gegen Kyknos [2] und Tennes und wird deshalb getötet (Lykophr. 240-242 mit schol. ad loc.; Plut. qu. Gr. 28). Käppel, Lutz (Kiel) [English version] [2] s. Artaxerxes [2] II. s. Artaxerxes [2] II.
▲   Back to top   ▲