Search

Your search for 'dc_creator:( "Küchler, M." ) OR dc_contributor:( "Küchler, M." )' returned 4 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Leontopolis

(176 words)

Author(s): Küchler, M.
[English Version] Leontopolis, arab. Tell el-Jahudija, äg. Stadt, ca.20 km nördlich von Heliopolis, seit dem Alten Reich belegt (Ägypten), im Mittleren Reich und in der zweiten Zwischenzeit Festung, im Neuen Reich mit Heiligtümern ausgezeichnet (A.-P.Zivie, LÄ 6, 1985f., 331–335). Nach Strabo und Flavius Josephus (beide: Ant. XII 387f.; XIII 62–73) hat Onias IV. um 160 v.Chr. den dortigen zerstörten Tempel gereinigt und, in Anlehnung an Jes 19,19 (»ein Altar mitten in Ägypten«), einen jüd. Tempel …

Kypros

(196 words)

Author(s): Küchler, M.
[English Version] Kypros, herodianische Luxusburg auf dem Tall al- ʿAqaba, südwestlich oberhalb des ntl. Jericho (s.Gilgal, Karte), erstmals identifiziert von A.Alt (Burg K. [PJ 21, 1925, 23 f.]), ausgegraben 1974 durch Ehud Netzer und Emanuel Damati; vorher wahrscheinlich die von Strabo genannte (Geographica XVI 2,40) und von Pompeius 63 v.Chr. zerstörte hasm. Festung Threx oder Taurus, die den Zugang nach Jerusalem vom Osten her bewachten. Von Herodes d.Gr. zu Ehren seiner Mutter Kypros (Flav. J…

Land Israel

(2,626 words)

Author(s): Waschke, E. | Küchler, M. | Gafni, I. | Dan, J.
[English Version] I. Altes Testament 1. Bezeichnungen und Grenzen Die Bez. des L.I. (vgl. Israel), im Sinne der atl. Auffassung vom eigenen Land (L.), und die Beschreibungen seiner Grenzen differieren stark. Die Texte stehen jeweils im Zusammenhang verschiedener lit. bzw. theol. Konzepte, in denen das Land einen thematischen Schwerpunkt bildet.Das Hebr. kennt zwei Begriffe für L.: a) אֶרֶץ/'æræṣ zur Bez. der Erde in ihrer Gesamtheit und der einzelnen Gebiete, ausgehend von einer geographisch-polit. Sichtweise; b) אֲדָמָה/'adāmāh zur Beschreibung des kultivierten Ack…

Jerusalem

(6,889 words)

Author(s): Otto, E. | Hezser, C. | Dan, J. | Küchler, M. | Bieberstein, K. | Et al.
[English Version] I. Altes TestamentJ. (ירושׁלם/j eru šalem/MT: -lajim) wurde um 1800 v. Chr. an einer Verkehrsverbindung zw. Süd- und Nordpalästina auf dem mittelpaläst. Gebirgsrücken als befestigte Stadtsiedlung gegründet. Der Name J. ist vorbibl. seit dem 18.Jh. in den äg. Ächtungstexten und der Korrespondenz von Amarna, dort akkad. als URUu-ru-sa-lim, belegt. Er leitet sich von dem Verb jrh I (»gründen«) ab und bedeutet »Gründung des (Gottes) šalem«. In der SB-Zeit stand J. als kanaan. Stadt unter äg. Oberhoheit. Das AT weiß hist. zutreff…