Search

Your search for 'dc_creator:( "Küster, Volker" ) OR dc_contributor:( "Küster, Volker" )' returned 3 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "Küster, volker" ) OR dc_contributor:( "Küster, volker" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Trinität/Trinitätslehre

(10,088 words)

Author(s): Oberdorfer, Bernd | Theobald, Michael | Müller, Gerhard Ludwig | Plank, Peter | Küster, Volker | Et al.
[English Version] I. Begrifflichkeit In bes. Maße ist die Trinitätstheol. gekennzeichnet durch ein spannungsvolles Ineinander von bibl.-narrativer und philos.-spekulativer Sprache. Der Ausdruck trinitas begegnet erstmals bei Tertullian (Prax. 2,1–4) als Übers. des griech. τρια´ς/triás (urspr. »Dreiheit«). Im Dt. haben sich neben dem Fremdwort »T.« die Begriffe »Dreieinigkeit« und »Dreifaltigkeit« etabliert. Für die Benennung der göttlichen Einheit (Gott: V.,1.) haben die Auseinandersetzungen des 4.Jh. den aus der antiken Philos. stammenden Terminus ου᾿σι´α/ousía …

Ortskirche

(1,390 words)

Author(s): Roosen, Rudolf | zu Schlochtern, Josef Meyer | Ohme, Heinz | Küster, Volker
[English Version] I. Begriff und Abgrenzung Der Begriff O. verdankt seine theol. Wiederentdeckung dem Vaticanum II und ist vor dem Hintergrund des röm.-kath. Kirchenverständnisses (Kirche: VIII.,2., b) zu verstehen. Hier bez. er Kirche auf regionaler Ebene, insbes. die Diözesen. In systemtheoretischer Perspektive benennt er die mittleren kirchl. Organisationsebenen zw. der röm.-kath. Welt- bzw. Gesamtkirche einerseits und den kath. Pfarrgemeinden bzw. Pfarreien andererseits. Im ev. Raum gibt es zwar mit den Dekanaten oder Kirchenkreisen (Kirchenverfassu…

Religion

(18,949 words)

Author(s): Feil, Ernst | Antes , Peter | Schwöbel, Christoph | Herms, Eilert | Albrecht, Christian | Et al.
[English Version] I. Zum Begriff 1.Zur Geschichte des Begriffs Als Indiz später Reflexion der Rel. in anthropologisch-philos. Hinsicht dient die erst neuzeitliche Herausbildung einer Anthropologie (Mensch) um 1600 (Odo Marquard) und einer Religionsphilosophie um 1770. Wie immer diese beiden Disziplinen näherhin bestimmt sein mögen – als philos. (Teil-)Disziplin oder als Philosophie schlechthin –, stehen sie damit im Problemkreis der vielfältigen, sich polarisierenden, zustimmenden oder ablehnenden und …