Search

Your search for 'dc_creator:( "Kroll, Stefan" ) OR dc_contributor:( "Kroll, Stefan" )' returned 4 results. Modify search


Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Soldat

(2,600 words)

Author(s): Kroll, Stefan
1. Begriff Der Begriff S. setzte sich im Laufe des 17. Jh.s in den meisten zeitgenössischen Quellen als Bezeichnung für einen Mann durch, der sich über einen (Dienst-)Vertrag und Eid auf die Kriegsartikel an einen Kriegsherrn band und dafür im Gegenzug einen regelmäßigen Sold (mhdt. solt, von altfranz. sold, ital. soldo, »Münze«, »Entlohnung«) und weitere Vergünstigungen (in der Regel ein einmaliges Handgeld, Verpflegung, Unterkunft und Arbeitskleidung) erhielt [3]; [2]; [1]. Er folgte als zum Kriegs-Dienst Verpflichteter begrifflich dem Reisläufer, Landsknecht und Söldne…

Kompaniewirtschaft

(683 words)

Author(s): Kroll, Stefan
In den meisten europ. Armeen des 17. und 18. Jh.s war es gängige Praxis, Kompanien als kleinste geschlossene Militär-Einheit durch ihre Inhaber und Chefs (Rittmeister und Hauptleute bzw. Kapitäne; Offizier) bewirtschaften zu lassen. Diese besondere Art der Truppenverwaltung in den Einheiten ist unter dem Namen K. bekannt. Ihre Entstehung war eng mit der Herausbildung stehender Heere im 17. Jh. verbunden, knüpfte jedoch in Teilen an ähnliche Praktiken in den Landsknechts- und Söldner-Heeren der beiden vorangegangenen Jahrhunderte an [1. 183–190]; [3. 3–65]. Im Zuge der Heere…

Garnisonsstadt

(770 words)

Author(s): Kroll, Stefan
Der aus dem Französischen stammende Begriff Garnison bezeichnet nach der Definition bei Krünitz im 18. Jh. »die Mannschaft oder de(n)jenige(n) Haufen Soldaten, womit ein Ort besetzt wird, um ihn gegen Feinde zu vertheidigen, oder zu bewachen, zugleich auch, um die Einwohner in Gehorsam zu erhalten« [1. 143 f.]. Während des Dreißigjährigen Krieges hatten zahlreiche Staaten und Territorien in Europa mit der Aufstellung dauerhafter Truppenverbände begonnen, die nach dem Ende eines Feldzuges nicht mehr entlassen wurden ( Stehendes Heer). Strategisch wichtige Standorte, …

Garrison town

(802 words)

Author(s): Kroll, Stefan
The word  garrison a French loanword. In the 18th century, Krünitz defined it as “the squad or body of soldiers stationed in a town to defend it against enemies or to guard it and at the same to keep the people obedient” [1. 143 f.]. During the Thirty Years’ War, numerous European states and territories began to create permanent troop formations that were no longer demobilized at the end of a campaign (Standing army). Strategically important sites, normally towns, were assigned a permanent body of hired mercenaries or conscripted soldiers, i.e. a garrison.In the 17th and 18th …
Date: 2018-02-14