Search

Your search for 'dc_creator:( "Makris, Georgios (Bochum)" ) OR dc_contributor:( "Makris, Georgios (Bochum)" )' returned 35 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Arithmos

(58 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum)
[English version] Als mil. t.t. in mittelbyz. Zeit eine der Bezeichnungen für Grundeinheiten des Heeres (auch vigla, tagma und bandon bandum genannt). Finanztechnisch war A. die staatlich festgesetzte Anzahl der paroikoi von kaiserlichen Landzuwendungen. Makris, Georgios (Bochum) Bibliography T. Kolias, s. v. Heer, LMA 4, 2002-2004  G. Ostrogorsky, Quelques problèmes d'histoire de la paysannerie byzantine, 1956, 27-31.

Chalkidische Halbinsel

(447 words)

Author(s): Zahrnt, Michael (Kiel) | Makris, Georgios (Bochum)
[English version] Der h. für die ganze in drei Finger auslaufende Halbinsel gebrauchte Name Chalkidike (Χαλκιδική) bezeichnete in ant. Zeit nur das Siedlungsgebiet der Chalkider auf der Sithonia mit Hinterland, wohin diese wohl vor der großen griech. Kolonisation (Mitte 8.Jh. v.Chr.) gelangt sind. Ihre Küstenstädte sind erstmals in der Zeit des Xerxes-Zuges genannt, später zusammen mit binnenländischen Städten als Mitglieder des Att. Seebunds bezeugt. 432 fielen die meisten von Athen ab, gaben die…

Apollonius rex Tyri

(145 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum)
[English version] Die spätant. lat. Version des Apollonius-Romans [1] wurde im 14. Jh. ins Italienische übersetzt. Anhand einer solchen toskanischen Prosaübers. entstand eine reimlose griech. freie Bearbeitung in 857 Fünfzehnsilbern (Διήγησις πολυπαθοῦς ᾿Απολλωνίου τοῦ Τύρου [2]); darin werden das christl. Element betont, fromme spätma. Ansichten hinzugefügt. Eine weitere griech. Fassung in 1894 paarweise gereimten Fünfzehnsilbern erarbeitete im ausgehenden 15. Jh. anhand der gereimten Istoria d'Apollonio di Tiro des Florentiners Antonio Pucci (1310-1388) der …

Kaukasos

(162 words)

Author(s): Plontke-Lüning, Annegret (Jena) | Makris, Georgios (Bochum)
[English version] (Καυκάσιον ὄρος, Hdt. 3,97; Καύκασον ὄρος, App. praef. 4, App. Mithr. 103; καυκάσια ὄρη, Strab. 11,2,1; Caucasii/Caucasei montes, Plin. nat. 5,98; 6,47; Mela 1,15; 1,19; Geogr. Rav. 2,20). Zuerst erwähnt bei Aischyl. Prom. 422; 719 (πόλισμα καυκάσου, καύκασον); Name bis h. bewahrt. Hochgebirge (1100 km lang, bis 60 km breit) zw. Schwarzem und Kaspischem Meer, das die Welt der nördl. Steppenvölker (Skythen, Sarmaten, Alanen) von den Kulturen Südkaukasiens trennte und zugleich als Grenze zwischen Asien und Europa galt; wichtigste Durchgangsrouten waren die Ka…

Barium

(244 words)

Author(s): Garozzo, Bruno (Pisa) | Makris, Georgios (Bochum)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Roma | Roma | Straßen (Βάρις). Peuketische Hafenstadt (Βάριον, Atbaris: schol. Hor. sat. 1,5,97; Beroes: Itin. Burdig. 609,15; vgl. Liv. 40,18; Strab. 5,3,8), von Illyrern (Plin. nat. 3,102) oder von Auswanderern von Barra (Fest. s.v.) gegr., an der Kreuzung der Via Traiana mit der Küstenstraße (Hor. sat. 1,5,96-97), h. Bari. Blüte zw. dem 6. und 4.Jh. v.Chr. (vgl. die reiche Nekropole außerhalb der Stadt im Süden nahe der Küste). Municipium der tribus Claudia (Inschr.: IG XIV 687; C…

Chersonesos

(925 words)

Author(s): von Bredow, Iris (Bietigheim-Bissingen) | Tokhtas'ev, Sergej R. (St. Petersburg) | Makris, Georgios (Bochum)
(Χερσόνησος). [English version] [1] h. Halbinsel Gallipoli Die h. Halbinsel Gallipoli (über 900 km2); mit vorgesch. Siedlungsspuren, strategisch günstig gelegen und fruchtbar. Erstmals bei Hom. Il. 2,844f. als Heimat der Thraker Akamas und Peiroos erwähnt. Aiol. Kolonisation im 7.Jh. v.Chr (Alopekonnesos, Madytos, Sestos), die ion. (Kardia, Limnai von Miletos und Klazomenai, Elaius von Teos) etwas später. Die starken thrak. Stämme (Apsinthoi, Dolonkoi) blieben noch lange feindlich. Um die Ch. zu schützen, l…

Ekloge

(164 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum)
[English version] (Ἐκλογή, “Auszug”, “Auslese”). Im März 741 n.Chr. erlassenes Rechtsbuch des Oström. Reiches. In 18 Titeln (Kapiteln) wurden in der E. unter dem mäßigenden Einfluß des Christentums und des Gewohnheitsrechts für den Alltag relevante Zivil- und Strafrechtsmaterien (z.B. Ehe, Scheidung, Schenkung) aus der ausufernden, nicht mehr praktikablen justinianischen Gesetzgebung kompiliert. Nach 867 wurde die E. zwar durch die Epanagoge ersetzt, jedoch weiterhin tradiert. Sie prägte die Gesetzgebung byz. beeinflußter Kulturen mit, z.B. das altslav. Rechtsbuch Zakon…

Bogomilen

(208 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum)
[English version] Anhänger einer vom halblegendären Priester Bogumil (griech. “Theophilos”, dt. “Gottlieb” [1]) im 10.Jh. in Bulgarien verbreiteten Lehre, die später den gesamten Balkan erfaßte. Sie lehnten Kulthandlungen und die Amtskirche überhaupt ab und suchten das Heil in Demut, fortwährendem Gebet, Abstinenz und zivilem Ungehorsam gegen Besitz und Herrschaft. Dualistische Schöpfungsmythen und Ansichten scheinen sie sich erst allmählich angeeignet zu haben. Kaiser Alexios I. (1081-1118) soll …

Chorikios

(316 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum)
[English version] Sophist und Rhetor aus der Schule von Gaza in der 1. H. des 6.Jh., Schüler und Nachfolger des Prokopios von Gaza. In zwei enkṓmia auf Bischof Markianos (or. 1 und 2 Foerster/Richtsteig) sind ekphráseis zweier von diesem inaugurierten Kirchenbauten mit ihren Gemälden integriert. Ch. setzt dabei erstmalig die Mittel der heidnischen Rhetorik für christl. Objekte ein. Zwei weitere Lobreden richtete er an hochgestellte Persönlichkeiten, den Dux Aratios und den Archon Stephanos (or. 3) sowie den General Summos (or. 4)…

Arethas

(232 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum)
[English version] Bibliophiler Kommentator von Klassiker-Hss., Verf. theologisch-exegetischer Schriften und Polemiker. Bald nach 850 in Patras geboren, Schüler des Photios, war er zunächst als Gelehrter in Konstantinopel tätig. Bedeutende Hss. mit Werken des Platon (Bodl. Clark 39, Vatic. gr. 1, Paris. gr. 1807) und des Aristoteles (Vatic. Urb. 35) gehen auf seine editorischen Initiativen zurück oder wurden zumindest in seinem Auftrag kopiert. Weitere Hss. wurden ebenfalls im Auftrag von A. von de…

Ancona

(222 words)

Author(s): Paci, Gianfranco (Macerata) | Makris, Georgios (Bochum)
Dieser Ort ist auf folgenden Karten verzeichnet: Bundesgenossenkriege | Bundesgenossensystem | Coloniae | Handel | Italien, Sprachen | Regio, regiones | Umbri, Umbria | Straßen Hafenstadt im Picenum; benannt nach der Lage in einer ellenbogenförmigen Bucht (Mela 2,64). Seit myk. Zeit besiedelt, im 4. Jh. v. Chr. Koloniegründung durch Syrakusai (Mauerreste und Aphroditetempel auf der Akropolis; vgl. Plin. nat. 3,111). Seit dem 2. Jh. v. Chr. röm. Flottenstützpunkt. 42 v. Chr. röm. colonia mit duoviri . Von der röm. Stadt sind Amphitheater, öffentliche Thermen, verschiedene domus

Byzantinistik

(2,499 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum) RWG | Effenberger, Arne (Berlin) RWG
Makris, Georgios (Bochum) RWG [English version] A. Von 1453 bis zum 18. Jahrhundert (RWG) Bald nach der Eroberung Konstantinopels durch die Osmanen 1453 erregte deren Vordringen das Interesse der Gelehrten Mitteleuropas für die byz. Historiker als Quelle für die Geschichte der Türken. Hieronymus Wolf (1516-1580), der die Geschichtswerke des Niketas Choniates und des Nikephoros Gregoras unter dem erwähnten Aspekt herausgegeben hatte, war auch der erste, der den Eigenwert der byz. Welt erkannte, deren konventi…

Agapetos

(243 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum) | Lippold, A. ([ohne])
[English version] [1] Diakon der Hagia Sophia in Konstantinopel, 6. Jh. Diakon der Hagia Sophia in Konstantinopel, Verf. eines an Justinian I. (527-565) gerichteten Fürstenspiegels aus 72 akrostichisch geordneten Sentenzen. A. räumt dem christl. Element gegenüber der Topik der heidnischen Kaiserideologie eine gewichtige Stellung ein; der Herrscher hat vor allem treuer Diener und Nachahmer Gottes zu sein. Als Hauptquelle diente ihm die paränetische zweite isokratische Rede an Nikokles. Der kleine, naive Tex…

Anagnostes

(84 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum)
[English version] [1] s. Lector s. Lector Makris, Georgios (Bochum) [English version] [2] Lektor, Angehöriger des niederen byz. Klerus Der A. (Lektor), in byz. Zeit Angehöriger des niederen Klerus, hatte die Aufgabe, während der Liturgie vom Ambon aus biblische Texte vorzulesen. u. a. bekleideten Julian vor seiner Abwendung vom Christentum sowie die Patriarchen Johannes VII. Grammatikos und Photios (beide 9. Jh.) in jungen Jahren den Rang eines A. Makris, Georgios (Bochum) Bibliography J. Darrouzès, Recherches sur les ΟΦΦΙΚΙΑ de l'église byzantine, 1970, 87-91. 151.

Dishypatos

(78 words)

Author(s): Makris, Georgios (Bochum)
[English version] (δισύπατος). Mittelhoher Rang innerhalb der byz. Titelnomenklatur, erwähnt erstmalig im J. 804 [1. 153*, 39]. Die Würde des d. wurde Richtern und Verwaltungsbeamten verliehen. Ab dem 12. Jh. begegnet d. häufig, nach 1178 ausschließlich als Familienname. Makris, Georgios (Bochum) Bibliography 1 G. Fatouros, Theodori Studitae epistulae, I, 1992. J. Bury, The Imperial Administrative System, 1911, 27  R. Guilland, Recherches sur les Institutions byzantines, II, 1967, 79-81  W. Seibt, Die byz. Bleisiegel in Österreich, I, 1978, 237-240.
▲   Back to top   ▲