Search

Your search for 'dc_creator:( "Meister, Klaus (Berlin)" ) OR dc_contributor:( "Meister, Klaus (Berlin)" )' returned 137 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Deinomeniden

(51 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] Ursprünglich geloische, später syrakusische Herrscherdynastie, begründet von Deinomenes aus Gela und weitergeführt von dessen vier Söhnen Gelon, Hieron, Thrasybulos und Polyzalos. Durch die Hochzeit von Therons Tochter Damarete mit Gelon traten die Deinomeniden in enge verwandtschaftliche Beziehungen zu den Emmeniden von Akragas (vgl. Abb.). Meister, Klaus (Berlin)

Leandr(i)os

(59 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Λεάνδρ(ι)ος). L. von Milet, Verf. von Milesiaká in mind. 2 B., die mehrfach von Kallimachos [3] benutzt wurden. Häufig wird der Name Leandr(i)os als Korruptel betrachtet und der Autor mit dem (auch inschr. bezeugten: Syll.3 599 bzw. IPriene 37ff.) Maiandrios von Milet, Autor von Historíai, gleichgesetzt. Meister, Klaus (Berlin) Bibliography Ed.: FGrH 491 bzw. 492 mit Komm.

Daimachos

(160 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
(Δαίμαχος). [English version] [1] aus Plataiai, Historiker, 4. Jh. v. Chr. aus Plataiai, griech. Historiker im 4. Jh.v.Chr. Er war Verf. einer Zeitgeschichte, von Jacoby schwerlich zu Recht als Autor der Hellenika von Oxyrhynchos betrachtet. FGrH 65 (mit Komm.). Meister, Klaus (Berlin) Bibliography F. Jacoby, The Autorship of the Hellenica of Oxyrhynchus, in: CQ 44, 1950, 1-11  S. Hornblower, in: Proc. of the Second Internat. Congr. of Boiotian Studies (erscheint demnächst; verteidigt Jacoby)  K. Meister, Die griech. Geschichtsschreibung, 1990, 65f. [English version] [2] aus …

Lindische Tempelchronik

(200 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] Die Anagraphḗ von Lindos (auf Rhodos), 1904 entdeckt, ist ein hervorragendes Beispiel für ein lokalgesch. Werk, das einem Spezialthema gilt. Die Inschr. wurde 99 v.Chr. auf Antrag des Hagesitimos, Sohn des Timachidas, durch Beschluß des Rates im Heiligtum der Athena Lindia aufgestellt: Sie enthält den Wortlaut dieses Beschlusses (= A), ein Inventar von 45 Weihgeschenken, die (angeblich) im Tempel aufgestellt waren (= B und C), und die Beschreibung von vier Epiphanien (“Erscheinung…

Akestoridas

(48 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Ἀκεστορίδης). Aus Korinth. Ca. 323/2 v. Chr. von den Syrakusiern zum Strategen gewählt, um Oligarchen und (gemäßigte) Demokraten miteinander zu versöhnen, suchte er angeblich den der Tyrannis verdächtigten Agathokles [2] zu beseitigen (Diod. 19,5,1). Meister, Klaus (Berlin) Bibliography K. Meister, CAH 7.1, 21984, 387 f.

Agroitas

(52 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Ἀγροίτας). Griech. Historiker aus hell. Zeit (von Kyrene?). Verf. von Libyká in mindestens 3 Büchern. Die wenigen erh. Fragmente lassen eine rationalistische Umgestaltung des Mythos erkennen. A. hat anscheinend das von Diod. 4,26,2-4 zitierte und von ihm 3,52 ff. benützte myth. Handbuch beeinflußt (FGrH 762). Meister, Klaus (Berlin)

Gellias

(60 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Γελλίας). Reicher Akragantiner, dessen einmalige Gastlichkeit und Freigebigkeit von Diodoros (13,83) anläßlich der Schilderung des Wohlstandes von Akragas im 5. Jh. v.Chr. (Diod. 13,81,4-84,7 = Timaios FGrH 566 F 26a) gerühmt werden. Vgl. auch Athen. I 4 und Val. Max. 4,8 ext. 2. G. starb bei der Zerstörung von Akragas durch die Karthager 406/5. Meister, Klaus (Berlin)

Marmor Parium

(323 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] Hell. Marmorchronik aus Paros; zwei umfangreiche Partien sind erhalten: Frg. A (Z. 1-93) kam im J. 1627 aus Smyrna in den Besitz des Grafen Thomas Howard von Arundel, doch gingen Z. 1-45 während der Wirren unter Karl I. verloren und sind nur aus der Editio princeps von J. Selden [1] bekannt; Z. 46-93 befinden sich seit 1667 in Oxford. 1897 wurde auf Paros Frg. B (Z. 101-132, FHG 1, 542-555) entdeckt, es wird h. im dortigen Museum aufbewahrt. Beim M.P. handelt es sich um eine griech. Universalchronik, die der Unterrichtung und Unterhaltung einer breiten Öff…

Philistos

(615 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
(Φίλιστος). [English version] A. Leben Ph. von Syrakusai, ca. 430-356 v.Chr., Vertrauter, Berater, Offizier und Historiker von Dionysios I. und II. Ph. verhalf 406/5 Dionysios [1] I. zur Macht (FGrH 556 T 3), kommandierte lange Zeit die Tyrannenburg auf Ortygia (T 5 c) und wurde mit dem Aufbau des adriatischen Kolonialreiches betraut (T 5 a). Um das J. 386 aus persönlichen Gründen verbannt, kehrte er wohl erst unter Dionysios [2] II. zurück und wurde dessen einflußreichster Berater. Ph. war entschied…

Hellenika Oxyrhynchia

(536 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] Zwei Reihen von Papyrusfragmenten, beide 2. Jh. n.Chr.: POxy. 842 = PLond., Fundjahr 1906, hrsg. von Grenfell und Hunt (die den anonymen Autor P. = Papyrus nannten) und PSI 1304 = PFlor., Fundjahr 1942, ein und demselben Geschichtswerk aus der ersten Hälfte des 4. Jh. v.Chr. angehörend und insgesamt ca. 20 Seiten griech. Gesch. (mit Lücken!) umfassend. Dazu kommt vielleicht ein neues Fr., vgl. [1]. Inhalt: Ereignisse des ionisch-dekeleischen Krieges (Dekeleia), bes. Seeschlacht von Notion 407/6 (= PFlor.). Polit. Stimmung in Griechenland 397…

Atthis

(453 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Ἀτθίς). Atthís, Plur. Atthídes heißen die athenischen Lokalgeschichten, Atthidographen sind entsprechend die Verf. dieser Werke. Die Atthides waren eher antiquarisch als histor. orientiert und gaben in annalistischer und chronik-artiger Darstellung Auskunft über Mythos, Religion, Gesch., Kultur, Lit. sowie Top. Athens und Attikas. Sie behandelten im allg. den gesamten Zeitraum von den mythischen Anfängen bis in die Gegenwart der jeweiligen Verfasser. Die Atthidographen fungierten häufig als Exegetaí, Ausleger des Sakralrechts. Dies erklärt di…

Heloris

(114 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Ἕλωρις). Syrakusier, enger Vertrauter, vielleicht sogar Adoptivvater des älteren Dionysios [1] (Diod. 14,8,5). Während eines Aufstandes der Syrakusier gegen den Tyrannen 404/3 v.Chr. tat er nach Diodor (a.O.) den bis in die Spätantike zitierten Ausspruch: ‘Ein schönes Leichentuch ist die Tyrannis’ ( kalón entáphión estin hē tyrannís). Später aus unbekannten Gründen verbannt, kämpfte er 394 in Rhegion gegen Dionysios, belagerte 393 vergeblich Messana und verteidigte 392 Rhegion erfolgreich gegen den Tyrannen (Diod. 14,87,1f.…

Philistis

(133 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Φιλίστις, bei Hesychios s.v. Φιλιστίδ(ε)ιον). Seit ca. 270 v.Chr. Gemahlin Hierons [2] II. von Syrakus. Wie ihr - von Philistos abgeleiteter - Name und der ihres Vaters Leptines [5] bezeugen, gehört Ph. zu den Nachfahren der Familie des älteren Dionysios [1]. Sie erscheint nicht in lit. Quellen [1], aber auf einem epigraphischen Dokument (Syll.3 429) und mehreren nach 241 geprägten Silber-Mz. mit ihrem Bild auf der Vs. und ihrem Namen, dem Königstitel und einem Zwei- bzw. Viergespann auf der Rs. [2]. Die Mz. stehen in ptolem. …

Damokles

(73 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Δαμοκλῆς). Höfling und Schmeichler des Tyrannen Dionysios [1] I. (nach Timaios FGrH 566 F 32 des Dionysios II.). Die Anekdote vom “Damoklesschwert” wurde durch Cicero (Tusc. 5,61f.) berühmt: Da D. den mächtigen und reichen Tyrann für den glücklichsten Menschen hielt, ließ dieser ihm ein luxuriöses Mahl bereiten, doch über seinem Nacken ein Schwert an einem Roßhaar aufhängen, um ihm das wahre “Glück” des Tyrannen zu zeigen. Meister, Klaus (Berlin)

Adranodoros

(117 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Ἀδρανόδωρος). Schwiegersohn Hierons II. von Syrakus. 215 v. Chr. (mit anderen) zum Vormund des Hieronymus, des 15jähr. Enkels und Nachfolgers Hierons II., bestellt, war er für die radikale Hinwendung der syrakusanischen Politik zu den Karthagern verantwortlich. Nach dem Tod des Hieronymus 214 befestigte er Ortygia und erhielt das Strategenamt (Strategos). Der auch von seiner Gemahlin Demarete unterstützte Plan, die Herrschaft über Syrakus zu erringen, führte noch im gleichen Jah…

Hyperochos

(40 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Ὑπέροχος) aus dem unterital. Kyme, Zeit unbekannt (nach Jacoby, Komm. zu H., FGrH 576) frühestens 3. Jh. v.Chr., spätestens 2. Jh. n.Chr.). Verfasser einer Lokalgeschichte von Kyme ( Kymaiká), von der nur 3 Fr. erh. sind. Meister, Klaus (Berlin)

Hereas

(92 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Ἡρέας). Aus Megara, Verf. von Megariká, offenbar jünger als Dieuchidas. Die Fragmente in Plutarchs Theseus und Solon stammen nach gängiger Auffassung letztlich (über Istros und Hermippos!) aus den Megariká oder einer anderen (antiathenischen!) Schrift des H. Wahrscheinlich ist H. mit dem in IG VII 39 (Anf. 3. Jh. v.Chr.) erwähnten Theoros identisch, schwerlich aber, wie seit [1. 8] gemeinhin angenommen wird, mit Heragoras, einem weiteren Verf. von Megariká. Meister, Klaus (Berlin) Bibliography 1 U. von Wilamowitz-Moellendorff, Comm. gramm. 1880/1881. Fr.…

Hippys

(231 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Ἵππυς) von Rhegion. Seit [1] vielbehandelter und heftig umstrittener Autor: Nach Suda s.v. = T 1 ältester westgriech. Geschichtsschreiber, der zur Zeit der Perserkriege 480/479 v.Chr. lebte und folgende Werke verfaßte: Sikeliká in 5 B., Ktísis Italías (‘Gründungsgeschichte Italiens), Chroniká in 5 B., Argoliká in 3 B. Später habe ein gewisser Myes sein Werk epitomiert. Da die Fragmente meist rätselhaft sind (z.B. F 1-3 mit dem Komm. Jacobys), und spätere Autoren wie Dionysios von Halikarnassos, Diodor, Strabon und Pausa…

Charax

(132 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Χάραξ). A. Claudius Ch. aus Pergamon, griech. Geschichtsschreiber. Er lebte im 2.Jh. n.Chr. unter Hadrian, Antoninus Pius und Marc Aurel, war Priester und 147 n.Chr. Konsul. Ch. schrieb ein universalhistor. Werk in 40 B., das vor allem die griech. und - ab B. 12 - die röm. Geschichte umfaßte und bis in die Zeit “Neros und seiner Nachfolger” reichte (Suda s.v. = T 1). Das Werk wurde später epitomiert und von Stephanos Byzantios unter dem Titel Chroniká benützt. Die Fragmente beziehen sich zumeist auf die mythische Zeit, da die Byzantiner Ch. vor allem we…

Klytos

(40 words)

Author(s): Meister, Klaus (Berlin)
[English version] (Κλύτος) von Milet, Schüler des Aristoteles [6] und Autor von Perí Milḗtu in mind. 2 B., nur von Athenaios (12,540c; 14,655c) zitiert. Vielleicht von Aristoteles in der Milēsíōn politeía benützt. FGrH 490 mit Komm. Meister, Klaus (Berlin)
▲   Back to top   ▲