Search

Your search for 'dc_creator:( "Menninger, Annerose" ) OR dc_contributor:( "Menninger, Annerose" )' returned 7 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "menninger, annerose" ) OR dc_contributor:( "menninger, annerose" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Tabak

(2,788 words)

Author(s): Menninger, Annerose
1. Produktion und Weltwirtschaft 1.1. Herstellung und Konsum in Altamerika Die Erfindung und die Entwicklung von Rauch-, Schnupf- und Kau-T. gehen auf Altamerika zurück. Vor der Konquista hatte sich auf dem Doppelkontinent, der auch die Urheimat der Wildpflanze darstellt, eine jahrtausendealte T.-Kultur entfaltet, begünstigt durch die Klimatoleranz der einjährigen Erntepflanze und die einfache Herstellung von Roh-T., wofür die Blätter nur geerntet und getrocknet werden mussten. Verschiedene indigene Kulturen konsumierten T.: Azteken und Maya genauso wie Ethnien Sü…

Kakao

(1,774 words)

Author(s): Menninger, Annerose
1. Definition Unter K.- bzw. Schokoladeprodukten versteht man Trink- (mit heißem Wasser oder Milch verquirltes entfettetes K.-Pulver) und Essschokolade (etwa in Tafelform oder als Pralinen, bestehend aus K., K.-Butter/Pflanzenfett, Zucker und Milch). Basissubstanz sind die mandelförmigen Samen (K.-Bohnen) des tropischen K.-Baums ( Theobroma cacao L.). Sie werden den K.-Früchten entnommen, zur Reduzierung des bitteren Geschmacks fermentiert, dann getrocknet, geröstet, gebrochen, entschält und verarbeitet. Da K.-Bohnen sehr fetthaltig und damit kalorienreich …

Kaffee

(1,725 words)

Author(s): Menninger, Annerose
1. Definition und Herkunft Das Heiß-Getränk K. zählt zu den Genussmitteln, worunter man Substanzen subsumiert, die nicht der Ernährung dienen, sondern wegen ihres Wohlgeschmacks, ihrer stimulierenden oder ihrer euphorisierenden Wirkung konsumiert werden. Typisch für den K. ist seine geistig anregende sowie harntreibende und abführende Wirkung aufgrund des enthaltenen Koffeins. Hergestellt wird K. aus den gebrannten und gemahlenen Samen (K.-Bohnen), die die Früchte (K.-Kirschen) verschiedener Arten der t…

Tee

(1,746 words)

Author(s): Menninger, Annerose
1. Weltwirtschaft 1.1. Herstellung und Konsum in China Die Erfindung des Heißgetränks T. geschah in China. Zusammen mit Nordindien und Myanmar (Birma) stellte das südwestl. China das natürliche Verbreitungsgebiet der T.-Pflanze dar. Die Entwicklung verlief in mehreren Schritten über Jahrhunderte: Einem nur zu Arzneizwecken kreierten, extrem bitteren Extrakt aus gekochten T.-Blättern folgten gepresster T.-Kuchen, pulverisierter T., getrockneter loser Blatt-T. und schließlich unter den Dynastien Yuan (1271–1368) und Ming (1368–1644) der grüne und schwarze T. Diese Innov…

Coffee

(1,845 words)

Author(s): Menninger, Annerose
1. Definition and originsThe hot drink coffee is considered a recreational stimulant, a category that includes substances that are not foodstuffs (Food), but that are consumed for their pleasant taste or stimulant or euphoric effect. Typically, coffee acts as a nervous stimulant that promotes alertness, and as a diuretic, from the caffeine it contains. Coffee is made from the roasted and ground seeds (coffee beans) contained within the fruits (coffee cherries) of various species of tropical tree. T…
Date: 2019-10-14

Cocoa

(1,951 words)

Author(s): Menninger, Annerose
1. Definition Cocoa and chocolate products are divided into drinking chocolate (defatted cocoa powder whisked with hot water or milk) and eating chocolate (in the form, for example, of blocks or single “chocolates” and consisting of cocoa, cocoa butter or vegetable fat, sugar, and milk). The basic ingredient is the almond-shaped seed (cocoa bean) of the tropical cocoa tree ( Theobroma cacao L.). These are harvested from the cocoa fruits, fermented to reduce bitterness, then dried, roasted, cracked, shelled, and processed.Because cocoa beans are very high in fat and henc…
Date: 2019-10-14

Zucker

(3,453 words)

Author(s): Menninger, Annerose | Jatzlauk, Manfred
1. Zuckerrohr 1.1. Gewinnung Die Z.-Rohrpflanze ( Saccharum officinarum L.) ist ein Gras von schilfartigem Wuchs, dessen Halme einen Durchmesser von 2–5 cm und eine Höhe von 2–6 m erreichen. Eine beständige Temperatur von mindestens 26–30 ºC und die Verfügbarkeit von viel Wasser sind Bedingungen für ihr optimales Wachstum und eine maximale Z.-Konzentration im Halmsaft. Wenn die Blätter an den Halmen nach einer Wachstumsperiode von etwa zwölf Monaten abzusterben beginnen, ist der Z.-Anteil am größten. Na…