Search

Your search for 'dc_creator:( "Nünlist, René (Basel)" ) OR dc_contributor:( "Nünlist, René (Basel)" )' returned 36 results. Modify search

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Dolon

(125 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Δόλων, vgl. δόλος, “List”). Sohn des troianischen Herolds Eumedes. Er fällt auf seinem nächtlichen Spähgang ins Lager der Griechen, zu dem er sich nur um den Preis von Achilleus' unsterblichen Pferden bereit erklärt hat, den griech. Spähern Diomedes und Odysseus in die Hände. In einem (vergeblichen) Versuch, seinen Kopf zu retten, verrät er die eigene Sache nur zu bereitwillig an sie, was den verbündeten Thrakerkönig Rhesos das Leben kostet (Hom. Il. 10, sog. Dolonie, wohl nachi…

Philoitios

(69 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Φιλοίτιος). Rinderhirt des Odysseus (Hom. Od. 20-22); verkörpert wie der Schweinehirt Eumaios den loyalen Gefolgsmann. Das stark aufeinander konzipierte Figurenpaar [1] unterstützt Odysseus beim Freiermord, nachdem dieser sich ihnen zu erkennen gegeben und sich ihrer Loyalität versichert hat. Dabei rächen sich die beiden an der Gegenfigur, dem treulosen Ziegenhirten Melanthios [1].…

Meriones

(241 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Μηριόνης). Kreter, Sohn des Molos; nimmt als junger, kampfstarker und treu ergebener Gefolgsmann des Idomeneus [1] am Troia-Feldzug teil (Hom. Il.). Zusammen mit den Nestor-Söhnen Antilochos und Thrasymedes repräsentiert M. die aus jüngeren Kämpfern bestehende zweite Garde des Griechenheers. Diese übernimmt ihrem Alter entsprechende Aufgaben (z.B. Nachtwache: ebd. 9,79ff.) und hat sich auf dem Schlachtfeld v.a. nach der Verwundung der Haupthelden zu bewähren (ebd. B. 13-17). M. …

Laërtes

(209 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Λαέρτης). Sohn des Arkeisios und der Chalkomedusa, Ehemann der Antikleia, Vater des Odysseus (vgl. dessen Patronymikon Laertiádēs, “L.-Sohn”); in den verschiedenen Darstellungen ist letzteres die wichtigste Funktion des L., der wenig eigenständige Bed. hat. Maßgeblich und für die Folgezeit prägend ist das Bild der ‘Odyssee: Noch vor Beginn des troianischen Krieges überträgt L. Odysseus aus Altersgründen die Macht und lebt - auch als Odysseus nicht auf den Thron zurückkehrt - abseits vom öffentlichen Leben der …

Kresphontes

(106 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
(Κρεσφόντης). [English version] [1] Herakleide Herakleide (Herakleid…

Eris

(220 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Ἔρις). Personifikation des (oft kriegerischen) Streits, lat. Discordia; mit allegorischer Genealogie gedeutet als Schwester des Ares (Hom. Il. 4,441) oder als Tochter der Nyx (Hes. theog. 224ff., zusammen mit anderen negativen “Abstrakta”). In der Ilias löst E. (allein oder im Verbund mit Ares und anderen Personifikationen) das Kampfgeschehen aus (Hom. Il. 11,3ff.; 4,439ff.). Die nachhomer. Kypria machen E. durch die Anstiftung zum Parisurteil anläßlich der Hochzeit von Peleus und Thetis zur eigentlichen Verursacherin des troianisch…

Laistrygonen

(221 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Λαιστρυγόνες). Myth.-märchenhaftes Volk von menschenfressenden Riesen, das nur Viehzucht, aber kei…

Phoinix

(1,605 words)

Author(s): Käppel, Lutz (Kiel) | Nünlist, René (Basel) | Ameling, Walter (Jena) | Di Marco, Massimo (Fondi (Latina)) | Hünemörder, Christian (Hamburg) | Et al.
(Φοῖνιξ, lat. Phoenix). Personen Ph. [1-4], der mythische Vogel Ph. [5], die Dattelpalme Ph. [6], die geogr. Orte Ph. [7-9]. …

Killa

(217 words)

Author(s): Schwertheim, Elmar (Münster) | Nünlist, René (Basel)
[English version] [1] Name zweier Orte (Κίλλα, lat. Cilla). Es scheint mindestens zwei Orte dieses Namens gegeben zu haben. Den einen erwähnt Hdt. 1,149; er gehörte zu den 11 aiolischen Städten und lag nach [1. 216f.] nicht in der Troas. Der andere wird in der ‘Ilias erwähnt (Hom. Il. 1,38; 452) und soll in der Nähe von Chryse und Thebe - wohl nordwestl. der Bu…

Kopreus

(155 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
(Κοπρεύς). [English version] [1] Bote des Eurystheus Sohn des Pelops, überbringt Herakles die Aufträge des Eurystheus, der den persönlichen Kontakt fürchtet. Deshalb nennt Homer in Umkehrung der im Heldenepos sonst absteigenden genealogischen Linie K. den ‘schlechteren Vater des besseren Sohnes’ (Hom. Il. 15,639-641). In Eur. Heraclid. fordert K. in Eurystheus' Namen vom att. König Demophon [2] die Herausgabe der Asyl suchenden Herakleidai. Nach Apollod. 2,5,1 hatte Eurystheus K. von einer Blutschuld gereinigt. Der Name ist urspr. nicht mit

Pheme

(82 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Φήμη; lat. Fama

Eumaios

(91 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Εὔμαιος). Der treue Schweinehirt des Odysseus (Hom. Od., bes. B. 14-17; 20-22); Sohn eines Königs, wurde als Kind durch den Verrat einer phoinikischen Magd entführt und verkauft. Arbeitsam, fürsorglich, fromm und bedingungslos treu gegenüber seinem abwesenden Herrn, repräsentiert E. das Idealbild des loyalen Gefolgsmannes. Odysseus' “innere Heimkehr” beginnt gemäß Athenes Weisung (Hom. Od.13,404) durch die Zusammenführung mit Telemachos auf E.' Farm. Von dort geleitet E. den Bet…

Iambe

(143 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Ἰάμβη). Magd im Haus des Keleos, wo die um ihre entführte Tochter Persephone trauernde Demeter nur den von I. angebotenen einfachen Stuhl akzeptiert (Hom. h. 2,192-197; Umkehr-Ritual mit Bezug zur thrónōsis, “Setzen” des Initianden auf einen Schemel [1]). Mit ihren frechen Späßen und provozierenden Beschimpfungen bringt I. Demeter zum Lachen und stimmt sie wieder gnädig (Hom. h. 2,2…

Kapaneus

(134 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Καπανεύς). Sohn des Hipponoos [3], verheiratet mit Euadne [2] und Vater des Sthenelos. K. ist einer der Sieben gegen Theben (und ist deshalb in den theb…

Hekaergos

(46 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Ἑκάεργος). Beiwort des Apollon und der Artemis (Hekaerge), meist gedeutet als *έκα (vgl. ἑκών) + έργον, “aus freien Stücken handelnd”, von den Dichtern jedoch mit ἑκάς, ἕκαθεν verbunden: “aus der Distanz handelnd”. Nünlist, René (Basel) Bibliography W. Beck, s.v. H., LFE 2, 493-494.

Hektor

(669 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Ἕκτωρ; lat. Hector). Sohn des troianischen Königspaars Priamos und Hekabe, Ehemann der Andromache und Vater des Astyanax. Als kampfstärkster Priamos-Sohn ist H. (und nicht der Kriegsverursacher Paris) in der Ilias für die Verteidigung der belagerten Stadt verantwortlich. Am erfolgreichsten ist er am dritten Kampftag: Nach Agamemnons Verwundung (Hom. Il. 11,200ff.) durchbricht H. die Schutzmauer der Achaier (12,445ff.), drängt diese - trotz eines Rückschlags (14,409ff.) - bis zu ihren Schiffen zurück und ste…

Rhesos

(246 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)

Ktimene

(95 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
(Κτιμένη). [English version] [1] Odysseus' jüngste Schwester Odysseus' jüngste (oder jüngere [1]) Schwester. Sie wird gemeinsam mit Eumaios aufgezogen und nach Same verheiratet (Hom. Od. 15,363ff.: einzige Stelle, die Geschwister des Odysseus erwähnt). Nünlist, René (Basel) [English version] [2] To…

Le(i)odes

(76 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)

Hekatoncheires

(187 words)

Author(s): Nünlist, René (Basel)
[English version] (Ἑκατόγχειρες, centimani = “Hundert-Händer”). Briareos (auch Aigaion genannt: Hom. Il. 1,403f.), Kottos und Gy(g)es (zur Namensform [1]) sind von Uranos und Gaia stammende, kräftige Monsterwesen (hundert Arme, fünfzig Köpfe: Hes. theog. 147ff.), die von ihrem Vater gefesselt und in den Tartaros geworfen werden (617ff.). Zeus befreit sie und macht sie wegen ihrer hundert Arme zu Kampfgefährten gegen die Titanen (626ff.). Daß die H. anschließend die besiegten Titanen im Tartaros bew…
▲   Back to top   ▲