Search

Your search for 'dc_creator:( "Neuner, Peter" ) OR dc_contributor:( "Neuner, Peter" )' returned 23 results. Modify search

Did you mean: dc_creator:( "neuner, peter" ) OR dc_contributor:( "neuner, peter" )

Sort Results by Relevance | Newest titles first | Oldest titles first

Söhngen

(140 words)

Author(s): Neuner, Peter
[English Version] Söhngen,  Gottlieb (21.5.1892 Köln – 14.11.1971 München), kath. Fundamentaltheologe und Religionsphilosoph. 1924 Leiter der Albertus-Magnus-Akademie in Köln, 1937 Prof. in Braunsberg, 1947–1958 Prof. für Fundamentaltheol. und philos. Propädeutik, Universität München. S. bemühte sich, im Rahmen der Neuscholastik einen bloß restaurativen Thomismus zu überwinden und Theol. auf heilsgesch. Denken hin zu öffnen, indem er die vielfältige philos. und theol. Tradition ma. und neuzeitliche…

Ökumenische Theologie

(328 words)

Author(s): Neuner, Peter
[English Version] . Grundsätzlich ist jede Theol. ökum., insofern sie der christl. Wahrheit verpflichtet ist, die sich an alle Menschen richtet. Ökum. Theol. im engeren Sinne thematisiert die Spaltung der Christenheit in sich ausschließende Konfessionen und reflektiert Möglichkeiten zu deren Überwindung und die Zielsetzung einer Gemeinschaft zw. den christl. Kirchen. Ökum. Theol. entstand aus der Kontroverstheologie, die die jeweiligen Ansprüche, Kirche Jesu Christi zu sein, gegenüber konkurrierenden Ansprüchen verteidigte und diese zurückwies …

Sukzession, apostolische

(2,752 words)

Author(s): Markschies, Christoph | Wohlmuth, Josef | Felmy, Karl Christian | Campenhausen, Axel Frhr. v. | Neuner, Peter
[English Version] I. Zum Begriff V.a. in der ökum. Diskussion (Ökumene) wird gern vorausgesetzt, daß mit dem Stichwort a.S. ein urspr. und klar definiertes Merkmal des kirchl. Amtes bez. würde. Allerdings kommt die Vorstellung, daß zu den Kennzeichen der Kirche eine lückenlos bis auf die Apostel zurückgehende Kette von Amtsträgern gehört, die jeweils durch Handauflegung eines anderen legitimen Amtsträgers in ihr Amt gekommen sind, erst relativ spät auf und ist auch nicht die urspr. Bedeutung des zugrundeliegenden griech. und lat. Begriffsfeldes. Die Termini griech. διαδοχη´/di…
▲   Back to top   ▲